Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 230 mal aufgerufen
 Aktuell (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
**** Offline



Beiträge: 83

09.11.2009 17:12
18.3.09: Die irische Billigfluglinie Ryanair kommt nach Memmingen. Zitat · antworten

Die irische Billigfluglinie Ryanair wird den Memminger Flughafen in ihr Programm aufnehmen, teilte deren Chef, Michael O'Leary, bei einem Besuch des Airports mit. "Wir haben lange nach einem effizienten Flughafen in Bayern gesucht", wird O'Leary in der Memminger Zeitung zitiert. Dabei dürften die Vorstellungen von Effizienz beim Management des Flughafens ziemlich konträr zu denen der Fluglinie sein. Die für ihre rigiden Praktiken bekannte Airline läßt sich das Anfliegen neuer Flughäfen fürstlich bezahlen und verlangt zudem oft die Kostenübernahme durch die Flughäfen für Unterkunft und Ausbildung der Besatzung. Zuschüsse durch die öffentliche Hand sind sehr oft anzutreffen. Im "Gegenzug" sind die Abgaben an den Flughafen pro Passagier minimal, an manchen Airports entfallen sie auch ganz. Die Hoffnung, daß der Allgäu Airport irgendwann einmal kostendeckend arbeiten könnte, verringert sich damit weiter. Und Finanz-Staatssekretär Pschierer trommelt bereits wieder für neue Steuergelder, die in den Airport gesteckt werden sollen.

In den nächsten Wochen stufenweise beginnend, wird Ryanair sieben Ziele anbieten. Zwei davon, Gerona und Reus (in der Ryanair-eigenen Terminologie Barcelona-Gerona und Barcelona-Reus genannt) liegen nur ca. 190 km voneinander entfernt. Das verwundert nicht, werden doch üblicherweise pro Linie Anschubfinanzierungen geleistet.

Der mit Sepplhut und Lederhose bekleidete Ire war sich für einige peinliche Auftritte nicht zu schade. In der MZ war zu sehen, wie er eine seiner Stewardessen buchstäblich auf Händen trägt - ob er das in Sachen Arbeitsbedingungen und Bezahlung auch tut? Auch FMM-Geschäftsführer Schmid mußte gelegentlich "daran glauben" wie z.B. beim gleichzeitigen Abbeißen von der selben Breze, Bilder gibt es im Internet zu besichtigen. Die dort zu sehenden Aktionen gingen vermutlich nicht von Schmid aus. Eher steckt dahinter O'Learys Art zu zeigen, wer in dieser Geschäftsbeziehung das Sagen hat. Sein wahres Gesicht werden wir sehen, wenn es für ihn nicht so läuft wie geplant.
Lesen Sie zum Thema Flughafen Hahn/Ryanair den Artikel "Wunschdenken trifft Realität", der im Politikbrief der Lufthansa (Ausgabe März 2009) veröffentlicht wurde.

 Sprung