Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.077 mal aufgerufen
 Regionalflughafen Memmingerberg (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Sethgecko Offline

Besucher

Beiträge: 1

03.08.2006 18:52
Die Stadt stirbt Zitat · antworten
Hallo ersma,

also ich verfolge seit langem diese absolut überzogene und bescheurte Diskussion über das Pro und Contra des Regionalflughafens. Ich bin für den Flughafen, jahrelang hat es keinen gestört, dass täglich Phantom, Starfighter und Co. über Memmingen im wahrsten Sinne gedonnert sind, die,wie bewiesen, wesentlich mehr Lärm verursachen, als beispielsweise eine 747, da ihre Turbinen viel höhere Drehzahlen erzeugen und somit lauter als Verkehrsmaschinen sind. Und das MM die Dimension eines Frankfurter oder Münchner Flughafens niemals erreichen wird, dürfte sogar der dümmste unter euch kapieren und 8, oder 10 Flugzeuge am Tag killt keinen von uns.
Sind wir doch mal ehrlich, die meisten kotzt nicht der Lärm an, sondern der Blick in den Geldbeutel, der ja sichtlich anschwellen würde, wenn man die Immobilien, die einige wenige eingeweihte in weiser Voraussicht schon zu Bundeswehrzeiten für ein Appel und ein Ei gekauft haben, billigst die Fenster saniert bekommen haben, endlich höchstgewinnbringend verkaufen könnten, wenn der Flughafen nicht kommt.
Falls es noch keiner gemerkt haben sollte, diese Stadt stirbt langsam, aber sicher vor sich hin und das ist gut so, da hilft auch kein Super ausgebautes AB-Kreuz in sämtliche Richtungen. Die Stadt ist erzkonservativ, ja keine Neuerungen, nichts für die Zukunft, hauptsache schön einmal im Jahr ein Kollektiv-Besäufnis auf dem Marktplatz und später in der Stadionhalle, super Memmingen.
Das Argument, wo sollen die Leute herkommen, die dort arbeiten sollen ist hanebüchen, es hat ein grosser industrieller mal gesagt, "Bau es und sie werden kommen", genauso ist es auch mit dem Flughafen, an Arbeitskräften wird es nicht mangeln und MM wäre mal für die Zukunft offen, das zweitgrösste Industriegebiet Schwabens, die Industrie und Dienstleistung schreit nach dem Flughafen und nur ein paar Bauern, Proleten und Stadträte, die auf fetten Gewinn durch ihre Immobilien in MM-berg hoffen, sind dagegen. Aber so ist es auf dem Land. Um MM herum wachsen und blühen die Städte, bestes Beispiel KE. Aber MM, ja keinen Fortschritt, phatt nach dem Moto, vorwärts, es geht zurück.
Macht weiter so, sperrt euch alle gegen Zukunft, Fortschritt und bietet der Jugend in diesem Kuhkaff ja keine Zukunft, auf dass alles so bleibt wie immer, am liebsten back 2 Wallensteins Zeiten, aber mit Lichtgeschwindigkeit bitte. Noch ein Bsp., ich sag nur Kino, wie dumm muss eine Stadt sein, den aktuellen Bauantrag abzulehnen???????? Aber ich kann es verstehen, schliesslich ist der Stadtrat ja von euch gewählt worden, na dann, viel spass beim super bescheuert als erwachsener in den Stadtbach springen, weil Tradition ist ja sooooooo wichtig.

grtz

ex-memminger

Flugplatzgegner Offline

Besucher

Beiträge: 61

04.08.2006 17:07
Die Stadt stirbt Zitat · antworten
Guten Tag,

kann es sein, daß Sie ein paar Tatsachen verdrehen? Ich möchte mal antworten - und hoffe doch, daß ich einen niveauvolleren Ton treffe als Sie.

"jahrelang hat es keinen gestört, dass täglich Phantom, Starfighter und Co. über Memmingen im wahrsten Sinne gedonnert sind"

Ach ja, sind Sie sicher? Wir haben jahrelang unter dem Lärm gelitten.
Wir wissen jedoch alle, daß unser Land verteidigt werden muß, und es ist doch wohl ein Unterschied, ob man Lärm erträgt, um in Sicherheit zu leben - oder weil ein paar Unternehmer persönlichen Vorteile suchen.

"Und das MM die Dimension eines Frankfurter oder Münchner Flughafens niemals erreichen wird, dürfte sogar der dümmste unter euch kapieren und 8, oder 10 Flugzeuge am Tag killt keinen von uns."

Oh, dann erklären Sie das doch bitte mal den APA-Gesellschaftern und Geschäftsführern ;-))) Die scheinen nämlich Probleme damit zu haben, das zu kapieren, nicht die Flughafengegener.

Ganz offensichtlich haben Sie sich nie mit den Argumenten, die gegen einen Flughafen sprechen, beschäftigt. Ich möchte mich hier nicht wiederholen, machen Sie sich selbst die Mühe und lesen Sie in den alten Beiträgen nach. Sonst wüßten Sie z.B. auch, daß es uns auch massiv gegen die von unseren Volks"vertretern" (die ich übrigens mit Sicherheit nicht gewählt habe ...) geplanten Steuerverschwendungen geht. Sonst wüßten Sie auch, daß wir einen Arbeitsplatzverlust durch den Flughafen fürchten (Kaufkraftabfluß, Verlagerung der Produktion in Billiglohnländer). Und Sie wüßten auch, daß auch Vertreter aus der Luftfahrt teils recht massiv gegen die Fülle von Regionalflughäfen sind - da sie wirtschaftlichen Unsinn darstellen.

Denn eines ist klar: Ein Mini-Flughafen, den kein Mensch braucht, kostet jede Menge Geld, und das soll der Steuerzahler berappen.
Wie sollen bei von Ihnen angenommenen 10 Flugzeugen am Tag jemals die Betriebskosten gedeckt sein? Es muß auch dem in Kostenrechnung völlig Ungebildeten klar sein, daß das schlicht unmöglich ist. Von den Investitionskosten einmal gar nicht zu reden. Wobei Sie nicht allen Ernstes glauben, daß tatsächlich 10 größere Maschiinen pro Tag starten- und landen würden, oder? Die Reiseveranstalter zeigen allesamt kein Interesse ... irgendwo hier im Forum gibt's die Texte dazu, suchen Sie bitte selbst. Und den Linienflugverkehr sieht selbst die APA kritisch. Also gibt's maximal Billigflieger - und daran darf man zweifeln.

" Sind wir doch mal ehrlich, die meisten kotzt nicht der Lärm an (...) wenn der Flughafen nicht kommt."

Blödsinn - mehr kann man dazu nicht sagen.

"diese Stadt stirbt langsam"

Ist Ihnen klar, daß es Untersuchungen gibt zum Kaufkraftverlust den Regionen, die einen Regionalflughafen haben? Wie realitätsfern muß man eigentlich sein, wenn man glaubt, daß den Touristen dann massenwiese in das ach so attraktive Memmingen stürmen?
Das Gegenteil wird der Fall sein: die Memminger werden froh sein, endlich nicht mehr in dem unattraktiven Memmingen einkaufen zu müssen und scharenweise nach London, Paris oder Mailand fliegen, um dort ihr Geld auszugeben. Und die Stadt wird noch weiter sterben.

Ich finde Memmingen zum Einkaufen nicht attraktiv - und den Handel teilweise sehr kundenunfreundlich und arrogant. MM braucht keinen Flughafen, um zu überleben, sondern eine Innenstadt, in der man auch wieder gerne einkauft. Ich persönlich meide nach mehreren negativen Erfahrungen mit dem Memminger Einzelhandel inzwischen weitgehend die Innenstadtgeschäfte (Ausnahmen - sprich freundliche - Geschäfte gibt's natürlich auch - und da gehe ich auch in Zukunft hin, allerdings gezielt - Einkaufsbummel wie früher in der Innenstadt gibt es nicht mehr.) Geschäfte, die z.B. kleine Kinder nicht zur Toilette gehen lassen, brauchen sich nicht zu wundern, daß sie für die Zukunft von der gesamten Familie boykottiert werden, und glauben Sie mir, von dieser Sorte Geschäfte gibt es in Memmingen etliche. Da ziehe ich den bequemen (und meist auch kostengünstigeren) Einkauf im Internet vor. Der Einzelhandel soll sich mal schön selber an der Nase packen.
Sie glauben doch nicht allen Ernstes, daß Fremde MM so attraktiv finden, daß sie hierher fliegen, um Shoppingtour zu machen.

Wenn Kempten so blüht, warum machen sie dann in Durach keinen Regionalflughafen auf?

Ach, und zum Thema zukunftsträchtig ...
Haben Sie sich einmal mit den Auswirkungen den Flugverkehrs auseinandergesetzt? Mit den Folgen für unsere Klima?
Möglicherweise kann man in den Alpen wegen der Klimaerwärumung im Winter nicht mehr Ski fahren - tja, und wenn ich mir die vergangenen Sommer anschaue - nicht gerade einladend für Urlaubsgäste.
Aber sicher, die Zerstörung unserer Umwelt ist zukunftsträchtig ...

Zu weiteren Argumenten machen Sie sich bitte selbst die Mühe und lesen in den zahlreichen Beiträgen hier nach.

Gruß Flugplatzgegner

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

06.08.2006 00:07
Die Stadt stirbt Zitat · antworten
Hallo Sethgecko,

offensichtlich sind weniger die Flughafengegner Dein Problem als vielmehr die vermeintlichen Fehler der Stadt Memmingen, auf die Du hier so ausführlich eingehst. Anders ist es nicht zu erklären, daß Du Dich jetzt noch so aufregst, und das mit Argumenten, die schon vor 2-3 Jahren hier im Forum kursierten. Hallo? Schon gehört? Der Flughafen ist genehmigt und eröffnet! Und die Stadt hat sogar eine Anschubfinanzierung geleistet (auch so ein Fehler ). Wenn das Ding jetzt nicht in die Hufe kommt liegt das nicht mehr unmittelbar an den Gegnern (ein neuerliches Gerichtsurteil vielleicht mal ausgenommen), sondern an den Faktoren, auf die sie schon jahrelang hinweisen.

"Industrie und Dienstleistung schreit nach dem Flughafen..." - da muß man aber ganz genau hinhören! Dazu kann ich Dir den Zeitungsartikel "IHK: Firmen wollen mehr fliegen" empfehlen. Du findest ihn im Archiv der Rubrik "Presse /Artikel" hier auf der Website.

Gruß und noch ein schönes Wochenende
ND

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.10.2006 19:56
Die Stadt stirbt Zitat · antworten
@ Sethgecko : 100% zustimmung!
@ andere:
Die Argumente die hier Teilweise ins Land geführt werden sind echt haarstreubend. Warum seid Ihr gegen den Flughafen? Ich kanns echt nicht mehr nachvollziehen. Wegen dem Lärm? Da kann ich nur lachen. Hier werden Passagierjets mit Kampfflugzeugen verglichen. An den meisten Tagen kann man die B18/A96/A7 lauter hören als die meisten Flugzeuge die aktuell starten und landen! Seit Wiederaufnehme des Flugbetriebs gab es tausende Starts und LAndungen, von denen Ihr sicher nicht viel gehört habt.
Steuergeldverschwendung? In meinen Augen ist es Verschwendung, wenn derart gut erhaltene Flächen nicht ordentlich genutzt werden. Und Studien haben auch erwiesen, dass ein ökologischer Rückbau der ehem. Bundeswehrflächen deutlich teuerer gewesen wäre. Alternative Nutzungsvorschläge aus Euren Reihen hat es auch keine sinnvollen gegeben. Wer die Anlage in den letzten Jahren besichtigt hat, der erkennt, wieviel Geld der Staat noch kurz vor Auflösung des Standortes hier "verschwendet" hat. Diese Investitionen jetzt weiter zu nutzen ist die einzige Art, die Steuerverschwendung gering zu halten. Außerdem, jedes Jahr werden in ganz Deutschland Milliardenbeträge an Steuergeldern für sinnlosere Projekte ausgegeben, da wird meiner Meinung nach das Geld lieber hier in einen Flughafen investiert als dass in Mecklenburg oder NRW.
Wenn die Menscheit inisgesamt so eine erzkonservative Meinung hätte wie ihr hier, dann würden wir immer noch in der Höhle sitzen und Beeren essen. Das Flugzeug wird das Transportmittel der Zukunft! Genau wie Euch gab es sicher vor vielen Jahren auch Leute die gegen die Eisenbahn, die Autobahn und sonst alles sind. Überhaupt kotzen mich Leute an, die immer gegen alles sind, ob es das Kino ist oder der Flughafen. Dann aber im Internet einkaufen. Das ist toll, da kann deine Tochter auch nicht pinkeln. Wenn die Leute nur noch zum Pinkeln in die Geschäfte gehen, wundert es mich nicht dass es mit Memmingen bergab geht.
So hat wohl nicht der Flughafen etwas mit Kaufkraftverlust zu tun, sondern das Verhalten der Gegener! Ich für meinen Teil bin reglemäßig in der Innenstadt, kaufe in den Geschäften ein und gehe über den Markt. Und wenn ich dann wirklich mal nach Mailand zum shoppen flieg, dann wird das eher die Ausnahme bleiben.
Seit einigen Wochen sind mehrere Ausschreibungen in der Zeitung für Gewerke. Das schafft Arbeitsplätze! Wieviele von euch haben denn schon in ähnlicher Weise Aufträge an regionale Dienstleister gegeben?
Ihr wollt keinen Flughafen, keine Investitionen der Industrie und keine Zuschüsse durch Steuergelder. Subventionen in die Eigene Tasche (Kindergeld, Eigenheimzulage, EU-Fördergelder, ...) nehmt ihr aber gern. Gleichzeitig im Internet einkaufen, damit in Deutschland ja keine Arbeitsplätze entstehen. Ich wette ihr fahrt auch ein asiatisches Auto, weil das ja viel günstiger ist...

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

21.10.2006 23:04
Die Stadt stirbt Zitat · antworten
Servus,

wie jetzt? Tochter? Pinkeln? Asiatisches Auto? Bleib doch mal beim Thema! Is ja ok, das du für den Flughafen bist, aber was neues bringst du hier auch nicht. Guck lieber mal in die Süddeutsche vom 29.8. Memmingerberg hatte 2005 ganze 4769 Passagiere. Und was hatten die Betreiber fürs erste Betriebsjahr behauptet? 36000!! Krasser Fehlstart, würde ich sagen. Die Zeit wird zeigen, ob das so weitergeht.

Bye
Frank

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.11.2006 20:04
Die Stadt stirbt Zitat · antworten
Hallo
Ich bin grundsätzlich gegen ein Millionengrab an Steuergelder. Interessant dürft jetzt aber wohl sein, dass HLX 4mal die Woche Mallorca ansteuern will. Auch Sonntags nach Antalya ist vorgemerkt. Dies ist zumindest in den neuen TUI Katalogen Sommer 2007 so abgedruckt. Tatsächlich kann man es aber noch nicht buchen. Also 8 oder 10 Flüge am Tag - können wir schon mal streichen! Wenn HLX hier Fuß gefasst hat, dann ziehen die anderen nach. Für Memmingen wird es, aus meiner Sicht, außer einer Belastung nicht mehr bringen. Veilleicht fliegen die Einheimischen von FMM (3-Letter-Code) ab, weil sie hier einen deutlichen Abschlagspreis zu München bekommen und kostenlos parken können. Sollte es wirklich nur annähernd so kommen wie die Herrschaften es sich vorstellen, dann werden viele Gegner schnell verstummen und sich aufmachen irgendeine Geschäftsquelle zu entdecken. Die Frage ist - brauchen wir das wirklich? :confused:

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.11.2006 22:53
Die Stadt stirbt Zitat · antworten
HLX ist ja schon länger im Gespräch. Aber die müssen eben auch ihre Flugzeuge halbwegs vollkriegen. Wenn das nicht klappt, sind die genaussoschnell wieder weg wie sie gekommen sind. Mal abgesehn davon, das mit Billiglinien nichts zu verdienen ist. das andere nachziehen ist auch nicht unbedingt sicher, schließlich kann jeder Passagier nur einmal irgendwo abfliegen.
kann schon sein, das der protest geringer wird. ABer wahrscheinlich eher aus Resignation als wegen der Suche nach Geschäftsquellen (welche sollen das sein?). Egal - auf jeden Fall wird das zum geeigneten Zeitpunkt in der gewohnten Selbstgefälligkeit als "zunehmende Akzeptanz des Flughafens in der Bevölkerung" dargestellt werden.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

17.12.2006 22:54
Die Stadt stirbt Zitat · antworten
Hallo
Es ist ja nicht nur HLX, sondern die neue Flugegesellschaft TUIfly.com. Wenn die Leute die Möglichkeit haben bei gleicher Leistung über 100 Euro zu sparen, dann kommen die nach MM-Berg. Sicher! Der Abflughafen FMM ist bei TUI mit einem Abschlag teilweise mit einem Abschlag von 35 Euro drin. Bei 2 Personen sind dies 70 Euro. Ein Parkplatz ist kostenlos und die Anreise relativ kurz. 4x in der Woche nach Malle und Sonntags in die Türkei. Da werden viele FMM bevorzugen. Aber ich gebe dir recht, dass noch mehr nachziehen müssen. Nur mit TUIfly wird es ncicht gehen.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

30.01.2007 02:53
Die Stadt stirbt Zitat · antworten
Es ist erschreckend wie hier über eine Sache diskutiert wird, nach der sich viele andere Regionen die Finger lecken würden.

Außerdem ist die Infrastruktur doch (zumindest in Grobform) vorhanden - Start- und Landebahn etc.

Ich kann durchaus verstehen dass manche Leute Angst vor Lärmbelästigung haben. Aber Hand aufs Herz, es gibt doch keinen Hinweis darauf, dass sich dieser Flughafen zum Mega-Airport á la Frankfurt Main oder München entwickeln würde.

Ich denke 5-10 Starts und Landungen / Tag wären da schon viel-und die sind doch nicht allzu belästigend?!

Andere haben Angst vor den Steuerausgaben. Und? Wenn die zuständigen das Geld nicht in den Flughafen stecken, stecken sie es eben in irgendeine sinnlose Brücke o.ä. ausgegeben muss das Geld ja.

Naja wie dem auch sei....
Bürgerinitiaviven haben ja oftmals eine Eigenschaft an sich:
Argumentieren und drüber reden bringt nichts, da sie ihre Meinung haben und auf ihr beharren. Und das ist jetzt nicht ein Spruch den ich mir aus den Fingern sauge, auch ich war vor einigen Jahren ein einer ähnlichen Initiative beteiligt - nach 1 Jahr kam das böse erwachen.

Zu guter Letzt sei gesagt, dass ich wahrlich kein Freund von Flughäfen bin, die in mitten riesiger Ballungsgebiete lieben und tausende Starts und Landungen am Tag abwickeln müssen (wie zum Beispiel Frankfurt!). Ich bin da eher für etwas abgelegenere Flughäfen wie zum Beispiel die Lage vom Flughafen Leipzig und evtl. noch Münchens.

Regionalflughäfen wird es aber trotzdem immer geben, im Gegensatz zu den größeren Flughäfen aber viel weniger Verkehr.
Und wer nicht mit dem bischen Flugzeug "lärm" klar kommt sollte sich auch nicht mehr in sein Auto setzen und auf der Autobahn an meinem Haus vorbeidonnern! ;)

 Sprung