Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 302 mal aufgerufen
 Regionalflughafen Memmingerberg (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.04.2003 15:20
Abstimmung in der Allgäuer-Zeitung Zitat · antworten
Ich denke, dass dieses Ergebniss das letztens in der Zeitung präsentiert wurde kräftig von Ihnen und Ihren Helfern beeinflusst worden ist ( Natürlich zu Ihren Gunsten )! Sie nehmen Mitgleidsbeiträge an! Ich frage Sie für was? Leicht kann man diese Beträge dazu nutzen, um eine Menge Zeitungen zu kaufen und natürlich auch die für die Abstimmung nötigen Briefmarken. Diese Zeitungen nehme man dann und schneide den Abstimmungscoupon aus und fülle diese mit beliebigen Namen aus ( z.B. von Bürgern der Gemeinden mit hohem Alter, die keine Zeitung aboniert haben). Diese schicke man dann mit den Briefmarken, die durch die Mitgleidsbeiträge finanziert wurden an die angegebene Adresse zur Auswertung!! Ist doch ganz einfach! Oder??

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.04.2003 15:21
Abstimmung in der Allgäuer-Zeitung Zitat · antworten
Schön, dass sich ein Befürworter mal in dieses Forum verirrt, nur so kann eine kontroverse Auseinandersetzung stattfinden; aber sagen Sie mal, Sie beschreiben so detailliert eine mögliche Vorgehensweise um eine Abstimmung zu beinflußen, dass Sie hierin möglicherweise Erfahrung haben könnten. Hat Ihr Geldsäckel vielleicht nicht ausgereicht um gegen die Vielzahl der Stimmen der Flughafengegner anzukommen und sind Sie vielleicht deswegen verärgert?
Sie sehen, solche Beiträge bzw. Anschuldigungen bringen uns nicht weiter ...
Im Übrigen bin ich immer sehr dankbar für genaue Angaben zwecks Nachvollziehbarkeit, also welche Abstimmung und wann in welcher Zeitung?
Grüße
Descartes

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.04.2003 15:22
Abstimmung in der Allgäuer-Zeitung Zitat · antworten
Um welche Zeitung es sich handelt? Hätten Sie ide Überschrift genau gelesen dann hätten Sie erkenn können das dort steht "Abstimmung in der Allgäuer Zeitung"! Diese fand im Februar dort statt, dass Ergebniss wurde Anfang März ebenfalls dort bekannt gegeben. Es war ein Samstag im Februar wo sich der Abschnitt zur Abstimmung in der Zeitung befand. Ich habe Infos aus zuverlässigen Quellen, dass an diesem Tag die MZ an Kiosken oder ähnlichem zum Teil ausverkauft war. Normalerweise ist dies nicht der Fall das so hohe Absätze erzielt werden! Dadurch wurde das hohe Ergebniss erzielt mit 70 % "Nein Sagern"! Aber Gott Sei Dank ist diese Abstimmung ja nicht relevant im Bezug auf die Zukunft! Ich bin selber kein Fan von anonymen Sachen, aber verstehen Sie jetzt vielleicht warum ich so handle?!? Danke auch für eine erstmals Ernstgenommene Antwort von Ihnen!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.04.2003 15:23
Abstimmung in der Allgäuer-Zeitung Zitat · antworten
Vielen Dank für diese umgehende Antwort! Als Memminger und langjähriger Leser der MZ finde ich es allerdings auch verwunderlich das dieses Blatt ausverkauft gewesen sein soll :). Ich meine nur, dass diese (unterstellt Ihre Informationen sind richtig) Tatsache noch lange nicht heißt, es hat eine Manipulation stattgefunden.
In der Aussage, das diese Abstimmung - wie auch immer das Ergebnis war - keine Bedeutung für die Zukunft hat muß ich Ihnen recht geben. Warum Sie anonym bleiben verstehe ich in diesem Zusammenhang zwar nicht, aber es soll Ihnen von meiner Seite aus zugestanden sein (oder können Sie sich unter dem Nickname Descartes jemanden vorstellen?).
Da ich beruflich in Augsburg wohne, bekomme ich allerdings täglich das Elend und den aussichtslosen Kampf des Augsburger Airports ums finanzielle Überleben mit und erachte es nicht für notwendig, das ein Regionalflughafen in Memmingerberg kommt. Die finanziellen Verlustrisiken für die eh schon gebeutelten Gemeinden und der (ebenso ausgebluteten) Stadt Memmingen sind nicht kalkulierbar und letzen Endes zahlt die Zeche der Steuerzahler. Hingegen bei einem (m.E. unwahrscheinlichen) Gewinn fließt der in ein privates Unternehmen und wird dort aufgeteilt. Das die Situation in Memmingerberg sich von der in Augsburg insoweit unterscheidet, dass in Memmingerberg mehr Frachtflüge stattfinden sollen ist mir durchaus bewußt, kann aber in meinen Augen keinen großen Unterschied machen. Die in Aussicht gestellten Arbeitsplätze sind eine Farce, wie insgesamt in weiten Teilen der Antrag der APA eine Beleidigung für jeden vernünftigen Bürger sein sollte, der für eine handvoll Euro vom Staat zig Formblätter und Nachweise korrekt und vollständig zu erbringen hat. Mit dieser Art und Weise wie der Antrag gestellt wurde, von wem und mit welchem Inhalt, spricht Bände.
Das kann ich nicht für gut heißen, Lärm hin, Arbeitsplätze her. Da fühle ich mich für dumm verkauft.
Warum, wenn ich fragen darf, befürworten Sie den Regionalflughafen? Sind Sie Sportflieger? Oder arbeiten Sie in der Branche?
Grüße
Descartes

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.04.2003 15:24
Abstimmung in der Allgäuer-Zeitung Zitat · antworten
Nein ich bin nicht aus der Branche oder Sportflieger. Ich wohne auch direkt in der Einfluschneisse. Persönlich sehe ich nicht nur für die Stadt und den Landkreis, sondern auch für das gesamte Allgäu dadurch einen Aufschwung an Atraktivität und an Wirtschaftlichkeit. Sie schreiben das der Steuerzahler kräftig in die Tasche greifen muss, da geb ich Ihnen recht. Aber wie man so schön sagt, "Wer nicht investiert, der nicht provitiert"! Was zieht ein jeder aus dem Finanzamt heraus, jeder trickst doch um jeden Cent herum was er vom Staat wieder bekommt!! Da kann man doch auch mal für die Atraktivität und Wirtschaftlichkeit mit investieren. Umgerechnet sind das doch für jeden Steuerzahler ein paar Cent oder im höchsten Falle ein paar Euro. Wieviel Geld schmeissen wir oft unüberlegt aus dem Fenster, nur dann wenn es heisst das geht zu lasten des Steuerzahlers werden wir hellhörig und regen uns auf. Denken Sie doch auch mal an den Aufschwung in der Tourismusbranche! Jeder Gemeinde versucht doch sich mit z.B. Thermalbädern oder sonstigen Dingen besser zu behaupten um seine Tourimusbranche anzu kurbeln. Nur wenn wir weiter das Allgäu auch nicht über den Luftweg zugänglich machen und weiter bei den Sieben Zwergen hinter den Bergen leben wird das nichts. Jeder hat ein Recht auf seine Meinung, nur wenn ich sehe wer sich da alles dagegen stellt und letzt endlich dann von laufender Kamera entweder nichts rausbekommt oder erst mal seine Politische Aktivität in den Vordergrund stellt, der hat andere Absichten nämlich die seiner eigenen persönlichen Präsentation. Danke das Sie mir die Gelegenheit geben weiter zu diskutieren, Sie haben Charakter und akzeptieren meinen Standpunkt. Ein schönes Wochenende wünsche ich Ihnen!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.04.2003 15:29
Abstimmung in der Allgäuer-Zeitung Zitat · antworten
Hallo!
Zuersteinmal möchte ich mich für meine etwas späte Antwort entschuldigen, aber leider bleibt mir nicht immer die Zeit sofort zu antworten.
Lassen Sie mich bei meiner Antwort einmal ganz hinten anfangen. Das sich Politiker präsentieren wollen, besser müssen, ist denke ich allgemein bekannt. Das Sie die Präsentation oft nicht über Ihre Überzeugungskraft in der Sache vermitteln können, sondern dies über die Aufzählung Ihrer sonstigen (meist mageren) ehrenamtlichen Leistungen oder Ihres gar so gesellschaftskonformen Familienlebens zum Ausdruck bringen müssen, halte ich für sehr bedauerlich. Hierin stimme ich mit Ihnen überein! Dieses ist aber nicht alleine für die Flughafengegner bezeichnend. Was mir hier besonders aufgefallen ist, betrifft die Tatsache, dass (an der Macht befindliche) Politiker, die es in der Vergangenheit nicht verstanden haben, das Allgäu an "den Rest der Welt" verbessert über Schiene oder - noch viel auffälliger - über die Strasse vernünftig anzuschließen, jetzt vehement den Regionalflughafen propagieren.
Propagieren als Chance, die nicht vertan werden darf. Neue Arbeitsplätze, stärkere Unternehmenspositionen, mehr Tourismus höre ich sie rufen, und doch sehe ich sie einmutig Ihre eigene Unfähigkeit der letzten Jahre kaschieren.
Da fragt man sich manchmal, warum man noch wählen geht. Natürlich um an unserer Demokratie mitzuwirken und sein Wahlrecht aktiv zu bestreiten werden jetzt viele sagen. Aber eine wirklich Wahl haben wir doch schon lange nicht mehr.
Ihren Ausspruch "Wer nicht investiert,..." kann ich bestätigen. Natürlich müssen wir investieren und auch riskieren, um einmal Früchte ernten zu können. Fragt sich nur ob es klug ist in einen Regionalflughafen zu investieren. Berechnen läßt sich die Wirtschaftlichkeit immer nur anhand von Zukunftsprognosen und bisherigen Erfahrungswerten bei ähnlichen Projekten. Wenn aber dann im Antrag der APA (und bitte korrigieren sie mich wenn dies falsche Informationen sind) z.B. eine 80% An- und Abreise per öffentlicher Verkehrsmittel auftaucht, dann kann das nur schöngerechnet sein, oder haben sie in Memmingen schon mal einen vollen Bus im ÖPNV gesehen? Ganz zu schweigen von dessem eigentlichen maroden und unflexiblen Zustand.
Zu beachten bleibt hier auch, dass der Flugbranche im Moment keine rosige Zukunft in Aussicht gestellt wird. Wenn Kerosin etwa - wie schon mehrfach auf Bundesebene diskutiert und vorgeschlagen - besteuert wird, dann hat sich das mit der Rentabilität für Unternehmen oder Privatpersonen gegenüber der Schiene oder der Strasse schnell erledigt. Glauben Sie mir, in Zeiten leerer Kassen wird das oder ähnliches über kurz oder lang kommen. Der Antrag berücksichtigt aber gerade solche Dinge nicht, nichteinmal als ansatzweise Überlegung. Und wenn dieser Fall eintritt? Wo sind die Unternehmer dann? Mit Sicherheit bestreiten Sie ein Minusgeschäft weiterhin, rein aus Ihrem guten Herzen heraus. Nein, dann wird eine juristische Person (APA GmbH) mit begrenzter Haftung Insolvenzrechtlich beerdigt und der Staat, der solche oder ähnliche Situationen auffängt bzw. dessen investiertes Geld den Bach runter ist, der bleibt. Und der Staat sind wir alle.
Investitionen müssen sein, aber bitte an der richtigen Stelle und aufgrund von nachvollziebaren Berechnungsgrundlagen (am Besten sogar mit reellen Gewinnaussichten und nicht nur Nullsummenspiele) - ansonsten haben wir nur die Aussicht ein weiterer Eintrag im eh schon zu vollen Schwarzbuch des Deutschen Steuerzahlerbundes zu werden.
Was die Tourismusbranche im Allgäu betrifft, so sehe ich Ihr Argument "bei den sieben Zwergen hinter den Bergen" eher auf meiner Seite. Genau das wollen unsere (Kur)gäste doch. Ruhe und Erholung in urtümlicher Voralpengegend. Sonst würden sie Urlaub auf dem Ballermann machen.
Was hier allerdings die Thermalbäder anbelangt muß ich noch hinzufügen, dass diese wirklich in jedem Kuhdorf aus dem Boden gestampft werden, nur Memmingen scheint es nicht zu schaffen "nur" ein vernünftiges Hallen- oder Freibad oder beides in Kombination zu errichten - und das schon seit etwa zwei Jahrzehnten.
Im Übrigen wußte ich nicht, dass ein größerer Anteil an Personenflügen vorgesehen ist. Eigentlich soll es sich doch eher um einen überwiegend Fracht abfertigenden Flughafen handeln, oder?
Zuletzt möchte ich noch anmerken, dass die Staatsschulden von etwa Euro 1.285.530.000.000
(1,2 Billionen) mit einer "geringen" Einmalzahlung jedes Bundesbürgers von Euro 15.579 auf einen Schlag zurückgezahlt werden könnten. Was ich damit sagen will ist, dass man große Summen ganz toll herunterbrechen kann, wenn man diese auf vielen Schultern verteilt und deswegen kann Ihr "paar Cent jedes Steuerzahlers" Argument, wie ich finde, nicht tragen.
(Quelle: www.steuerzahler.de)
Ansonsten Bedanke ich mich für Ihr "Charakter"-Kompliment und möchte das auch so zurückgeben, bin aber der Meinung, dass man in einem Forum davon ausgehen kann, dass man fair behandelt wird - dazu sind schließlich Foren da; um zu diskutieren und nicht um andere platt-zu-bügeln.
In diesem Sinne noch einen schönen Abend
Descartes

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.04.2003 15:34
Abstimmung in der Allgäuer-Zeitung Zitat · antworten
Guten Abend!
Schon wieder ein Kompliment von mir an Sie "Sie nehmen sich wirklich Zeit und argumentieren ausfürlich"!
Nun zu der von Ihnen gestellten Frage: Ich gehöre nicht der APA an und so wie ich das mitbekommen habe sind Personenflüge geplant. Weil ein Frachtflughafen ja meist nur Nachts fliegt und Nachtflüge sind ja nicht vorgesehen. Für Ihre weiteren Argumente (Freibad, Hallenbad und Busverkehr in MM) verleihe ich Ihnen einen Punkt. Ich werde mich jetzt bemühen das ich den nächsten zu verleihenden Punkt bekomme. Bis dann!
Ein schönes Wochenende wünsch ich Ihnen!!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.04.2003 15:37
Abstimmung in der Allgäuer-Zeitung Zitat · antworten
Hallo Dietmar,
> und so wie ich das mitbekommen habe sind Personenflüge geplant. Weil ein Frachtflughafen ja meist nur Nachts fliegt und Nachtflüge sind ja nicht vorgesehen.
Glauben Sie alles, was man Ihnen erzählt?
Es gibt hier genügend Gegenbeispiele, die erahnen lassen, daß auch aus einem Flughafen Memmingerberg sehr bald ein Nacht- und Frachtflughafen werden würde.
Es gibt unzählige Regionalflughäfen, die nahe am Konkurs stehen. Um diesen möglicherweise erstmal abzuwenden, wird dann als erster Schritt die Betriebsgenehmigung erweitert. Dann darf halt in Zukunft auch Nacht- und Frachtflug stattfinden.
Den Menschen wird nur vorgegaukelt, daß sie mit Nacht- und Frachtflug nicht zu rechnen hätte. Fakt ist aber, wenn sich der Flughafen nicht rechnet (und das wird der Fall sein), wird sehr bald nach Nacht- und Frachflug geschrien werden. Und wenn die Genehmigung für die Nachfolgenutzung erstmal erteilt ist, dann gibt es keine Möglichkeit, diese Ausweitung der Genehmigung zu verhindern.
Und im übrigen muß für Personenbeförderung erst einmal Bedarf da sein - und das ist er nicht, wir sind mit Flughäfen bestens versorgt, in München, Stuttgart, Friedrichshafen und in Augsburg.
Und die Frachtflugzeuge sind so richtig schön laut ... Nein danke!

Bürgerforum »»
 Sprung