Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 481 mal aufgerufen
 Regionalflughafen Memmingerberg (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.04.2003 15:14
Spendenaufruf "Stopp dem Fluglärm" Zitat · antworten
Nun, da heute Nachmittag ein Spendenaufruf der Aktion "Stopp dem Fluglärm etcetera" in meinem Briefkasten gelandet ist, muss ich hier auch mal meine Meinung sagen:
1. Fluglärm: Stimmt schon, daß es eine akustische Störung ist. Aber die Personen, die sich daran stören, haben jetzt mindestens 40 Jahre lang Zeit gehabt umzuziehen.
Ich weiß es zwar nicht genau, kann mir aber vorstellen, daß es vom Staat finanzielle Hilfe für MM-Berg und Umkreis gab, um Lärmschutzmaßnahmen zu ergreifen (Fenster ...).
2. Hauskosten: Keiner kann mir weißmachen, daß die Grundstückspreise dem Markt entsprechend waren. Das heißt für mich: Sie haben ein günstiges Haus aufbauen können mit Mithelfe von Steuergeldern. Als zweites können Sie die Häuser (wenn kein Flugplatz eingerichtet wird) mit beträchtlichem Gewinn verkaufen. Bin auf jeden Fall mal dafür, daß dieser Gewinn versteuert werden muss!
3. Dieser Spendenaufruf: Jetzt will man aus diesem Grund wieder Geld von mir abschöpfen. DAS ist FRECH!
Über Kommentare würde ich mich freuen.
Christian Szkola

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.04.2003 15:15
Spendenaufruf "Stopp dem Fluglärm" Zitat · antworten
Hm Punkt 4 vergessen: Mit was wurde die Infrastruktur Bundeswehrflugplatzes bezahlt? Diese X-Millionen sollen in den Müll wandern -> Na Mahlzeit.
> Über Kommentare würde ich mich freuen.
>
Christian Szkola

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.04.2003 15:18
Spendenaufruf "Stopp dem Fluglärm" Zitat · antworten
> > Über Kommentare würde ich mich freuen.
Nun denn :
> > 1. Fluglärm: Stimmt schon, daß es eine akustische Störung ist. Aber die Personen, die sich daran stören, haben jetzt mindestens 40 Jahre lang Zeit gehabt umzuziehen.
------------------------
Das haben sicher einige getan. Aber besonders in den letzten Jahren lag die Belastung auf einem - wie ich finde - durchaus erträglichen Niveau, nachts und an Wochenenden war sowieso Ruhe. Das alles dürfte sich, wenn der FH kommt und sich wie geplant entwickeln sollte, grundsätzlich ändern. Warum soll jemand sein gesamtes Lebensumfeld durch einen Umzug umkrempeln, nur weil einige Industrielle eine Idee haben, bei der Fakten (kontra) gegen zugegebenermaßen verlockend klingende Hoffnungen, Vermutungen und Wünsche (pro) stehen? Haben Sie mal die Stellungnahme des Planungsausschusses Allgäu gelesen? Floskeln wie "man erhofft sich", "man erwartet" sind darin wiederholt zu finden - und so geht das überall, wo pro FH argumentiert wird. Ein Blick auf die Betriebsergebnisse (und Entfernung) von bzw. nach Augsburg oder Friedrichshafen wird dabei tunlichst vermieden.
----------------
> > Ich weiß es zwar nicht genau, kann mir aber vorstellen, daß es vom Staat finanzielle Hilfe für MM-Berg und Umkreis gab, um Lärmschutzmaßnahmen zu ergreifen (Fenster ...).
-------------------
Genial! Verbarrikadieren wir uns, damit das Leben erträglich bleibt. Wobei ich im übrigen einen militärischen Flugbetrieb anders einstufe als den zivilen von derartig fragwürdiger Wichtigkeit wie in diesem Fall.
--------------
> > 2. Hauskosten: Keiner kann mir weißmachen,
daß die Grundstückspreise dem Markt
entsprechend waren. Das heißt für mich: Sie
haben ein günstiges Haus aufbauen können mit
Mithelfe von Steuergeldern.
-------------------
Das kann ich nicht beurteilen, ich wohne zur Miete. Wenn es so ist: Einmal Lärm - immer Lärm? Das kann´s ja wohl nicht sein. Die Gründe, die damals ggf. zu Vergünstigungen geführt haben, entfallen jetzt. Daher können diese Vergünstigungen wohl kaum noch zur Argumentation herangezogen werden. Anders würde ich das sehen, wenn es Proteste gegen eine militärische Nutzung des Fliegerhorstes geben würde.
------------
>>Als zweites können Sie die Häuser (wenn kein
Flugplatz eingerichtet wird) mit beträchtlichem
Gewinn verkaufen. Bin auf jeden Fall mal dafür,
daß dieser Gewinn versteuert werden muss!
--------------
Immerhin folgen Sie dem Argument der Gegner, daß ein FH wertmindernd wirkt .
----------------
> > 3. Dieser Spendenaufruf: Jetzt will man aus
diesem Grund wieder Geld von mir abschöpfen.
DAS ist FRECH!
------------
Noch will keiner Geld von Ihnen abschöpfen -Spenden sind bekanntlich freiwillig. Teuer wird´s aber mit dem FH - dann zahlen auch Sie mit Ihren Steuern. Ob Sie wollen oder nicht.
------------
> Hm Punkt 4 vergessen: Mit was wurde die Infrastruktur Bundeswehrflugplatzes bezahlt? Diese X-Millionen sollen in den Müll wandern -> Na Mahlzeit.
--------------
Wer redet von Müll? Niemand will dort alles unterpflügen und Ackerland draus machen. Ach ja - ich nehme an, Sie fahren noch Ihr erstes Auto? Oder haben Sie sich etwa schon mal ein neues gekauft? Ja? Warum das? Das alte hat doch in Anschaffung und Unterhalt einen Haufen Geld gekostet... Nix für ungut - ich finde nur, daßalles seine Zeit hat. Schließlich wird auch nicht auf Abrüstung verzichtet, nur weil die Raketen mal teuer waren.

«« Bürgerforum
 Sprung