Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 356 mal aufgerufen
 Aktuell (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
**** Offline



Beiträge: 83

31.01.2011 22:04
Einbruch der Passagierzahlen im November 2010 Zitat · antworten

Im November 2010 ist die Passagierzahl am Allgäu Airport stark eingebrochen. Es wurden 47379 Passagiere gezählt. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahresmonat einen Rückgang um 16250 bzw. 25%. Die eingestellten Inlandsstrecken zeigen offensichtlich deutlich ihre Wirkung und können durch die wenigen neuen Ziele wohl nicht annähernd so gut ausgeglichen werden wie von der Flughafen-Geschäftsführung behauptet. Die Gesamtauslastung lag übrigens nur bei knapp über 57%. Erstmals seit Aufnahme des Ryanair-Flugbetriebs am Allgäu Airport im Jahr 2009 hatte Friedrichshafen mehr Fluggäste als Memmingen.

Bereits seit Juni 2010 Jahres lagen die Passagierzahlen etwa auf dem Niveau von 2009. Die Steigerung im Jahresendergebnis von 2010 resultiert einzig aus dem Vorsprung vom Jahresanfang, als attraktive Ziele angeboten wurden, die es Anfang 2009 noch nicht gab. Wobei auch an dieser Stelle darauf hingewiesen werden muß, daß viele Passagiere noch längst keinen wirtschaftlichen Betrieb bedeuten.

Ein kurzer Ausblick auf den Sommerflugplan 2011: 4 neu/wieder aufgenommenen und drei Zielen mit deutlich erhöhter Flugfrequenz stehen 3 eingestellte und 6 Linien mit deutlich reduzierter Flugfrequenz im Vergleich zum Sommerflugplan 2010 gegenüber. Die Anzahl der planmäßigen Flugbewegungen beträgt 3854 (4893). Ryanair hat daran einen Anteil von 75,5% (68,2%). Fazit: Weniger Flugbewegungen bei weiter gestiegener Abhängigkeit von Ryanair. (Stand 28.1.11, Fehler und Irrtümer vorbehalten)

Die Zeiten des zweistelligen Passagierzahlenzuwachses sind vorbei. Einen ähnlichen Höhenflug wie 2009/10 durch Ryanair wird es in absehbarer Zeit wohl nicht mehr geben. Es ist kaum anzunehmen, dass 2011 das Ergebnis von 2010 überhaupt erreicht wird, auch wenn sich die Verantwortlichen des Flughafens alle Mühe geben, Optimismus zu verbreiten. Der Alltag kehrt ein am Allgäu Airport.

paule ( Gast )
Beiträge:

02.02.2011 08:54
#2 RE: Einbruch der Passagierzahlen im November 2010 Zitat · antworten

"Fehler und Irrtümer vorbehalten" oder bewußt falsch informiert bzw. gelogen?
Der Verfasser behauptet, daß die fehlenden Passagiere nach Hamburg, Berlin und Köln nur etwa 2/3 der Fehlbetrages ausmachen würden und suggeriert damit, daß auch die anderen Ziele nicht mehr angenommen werden. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und in eurer eigenen Statistik nachgeschaut. Im Jahr 2009 wurden insgesamt 30776 Einsteiger gezählt, davon nach Hamburg, Berlin und Köln 11722. Macht zu den anderen Zielen 19054. Im Jahr 2010 wurden 22477 Einsteiger gezählt (ohne Hamburg, Berlin und Köln) = eine Steigerung von 3423 Passagiere oder ca. 18 %. Bei den Aussteigern dürfte dies ähnlich sein.
Auch wenn man gegen die Zukunft ist, sollte man bei der Wahrheit bleiben!

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

02.02.2011 18:24
#3 RE: Einbruch der Passagierzahlen im November 2010 Zitat · antworten

So schnell kann's gehen: Hier ist uns tatsächlich ein Fehler unterlaufen, allerdings ein anderer als von Dir dargestellt. Und zwar haben wir für die Passagierzahl fur CGN, HAM und TXL nur die Einsteigerzahl herangezogen, während sich das Gesamtergebnis natürlich auf Ein- und Aussteiger bezieht. Wir bitten das zu entschuldigen und ziehen unsere "2/3"- Aussage zurück.
Von der Passagierzahl vom November 2009 die Paxe der Inlandsziele abzuziehen und das Ergebnis vom November 2010 als Steigerung darzustellen ist zwar verlockend, geht aber am Thema vorbei. Letztendlich zählt das Endergebnis, und das war im letzten November definitiv schwächer als 2009.
Unterstellungen des bewußt falsch informierens bzw. lügens sollten unterbleiben.

Gruß
Forumbetreuer

naja ( Gast )
Beiträge:

02.02.2011 20:25
#4 RE: Einbruch der Passagierzahlen im November 2010 Zitat · antworten

Lieber Paule,

fakt ist auch Bremen fällt weg und damit kein Inlandsverkehr. Attraktivtät sinkt und Gäste wandern ab.
Die Fassade FMM (die von der GF noch so gut wie möglich verkauft wird) verliert den Glanz.
Passagierzahlen werden 2011 deutlich sinken.



Tim ( Gast )
Beiträge:

03.02.2011 14:20
#5 RE: Einbruch der Passagierzahlen im November 2010 Zitat · antworten

Grüße euch,

in der obrigen Meldung ist mir noch ein kleiner Fehler aufgefallen: laut Statistik der ADV waren es im Monat November in FDH genau 43 802 Passagiere. In FMM waren´s nach eurer Statistik 47 379. Also nicht mehr Passagiere in FDH als in FMM wie oben behauptet.

Aber: Wen interessiert ob in FDH 5000 Passagiere mehr sind oder anders herum?

Fakt ist, die innerdeutschen bereiten FMM Kopfweh, geb ich euch recht. Denke aber, das FMM in seinen Bemühungen nicht nachlässt.

Gruß Tim

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

03.02.2011 16:33
#6 RE: Einbruch der Passagierzahlen im November 2010 Zitat · antworten

Hallo Tim,

wir verwenden die Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Nach denen ergibt sich eine geringfügig höhere Passagierzahl in FDH. Woher dieser Unterschied zur ADV-Statistik kommt, ist unklar. Aber Du hast recht: Wer mehr Paxe hat als der andere braucht uns Normalbürger wirklich nicht weiter zu interessieren. Die Herrschaften, die ein wirtschaftliches Interesse an ihrem jeweiligen Flughafen haben, werden da schon eher ein Auge darauf haben, allerdings wohl eher im Jahresmaßstab. Angesichts des bisher jeden Monat immer sehr deutlich höheren Passagieraufkommens in FMM finden wir es lediglich erstaunlich und haben es deshalb erwähnt.

Gruß
Forumbetreuer

 Sprung