Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 894 mal aufgerufen
 Regionalflughafen Memmingerberg (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Muesly Offline

Besucher

Beiträge: 1

20.02.2004 18:10
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
Hallo erstmal,
obwohl ich wohl in der Einflugschneise des Airports wohne bin ich doch aus vielen Gesichtspunkten FÜR den Flughafen:

1. Arbeitsplätze - irgendwer muss den Flughafen ja betreiben.



2. Gehen wir von einer Stärkung der einheimischen wirtschaft aus (geringere Frachtkosten, etc) -> wieder mehr Arbeitsplätze bzw. Sicherung bestehender Arbeitsplätze

3. Bequem, wenn ich in Zukunft zum Airport laufen kann um in Urlaub zu fliegen - oder geschäftlich irgendwo hin muss.

4. Natürlich wird es Fluglärm geben. Wo gehobelt wird da Fallen Späne. Aber wir sind nicht die einzigen Menschen auf der Welt die in der nähe eines Flughafens, an einer Bahnschiene oder einer Autobahn leben... -> ja und? Wir werden uns in kurzer zeit daran gewöhnen. Lieber neben neu Flughafen als neben nem Atomkraftwerk

Und das einige von uns aus den günstigen Grundstückspreisen eben WEGEN des Fluglärms des Militärflughafens profitiert haben darf man auch nicht ausser Acht lassen...

Flugplatzgegner Offline

Besucher

Beiträge: 61

24.02.2004 19:36
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
Hallo Muesly,

1. Arbeitsplätze - irgendwer muss den Flughafen ja betreiben.

Ja, schon, aber Millionen an Steuergeldern für 30 von der APA veranschlagte Arbeitsplätze?????
Jeder will Arbeitsplätze, aber die kann man auch ohne Flughafen schaffen.

2. Gehen wir von einer Stärkung der einheimischen wirtschaft aus (geringere Frachtkosten, etc) -> wieder mehr Arbeitsplätze bzw. Sicherung bestehender Arbeitsplätze

Ich gehe von einer Schwächung der einheimischen Wirtschaft, insbesondere des einheimischen Einzelhandels aus, falls es einen Flughafen gibt.

z.B. Billigflieger - wunderbar, wenn man nicht mehr in dem langweiligen Memmingen shoppen gehen muß, sondern mal am Samstag eben nach Mailand oder London günstig zum Bummeln fliegen kann. Machen wir es doch wie ín Hahn (beabsichtigt) - Kindergarten am Airport, damit die Leute bequem zu ihrer Einkaufstour starten und Kaufkraft exportieren können.
Kaufkraftexport vernichtet Arbeitsplätze im Einzelhandel.

z.B. EU-Osterweiterung - Vergleich Lohnkosten in den Oststaaten im Vergleich zu Deutschland - da mag es doch für manchen attraktiv erscheinen, Arbeitsplätze dorthin auszulagern und die Waren günstig hierher zurückfliegen zu lassen - oder Arbeitnehmer von dort unter der Woche nach MM einfliegen zu lassen.

Wo werden wohl Arbeitsplätze geschaffen? Bei uns sicherlich nicht.

3. Bequem, wenn ich in Zukunft zum Airport laufen kann um in Urlaub zu fliegen - oder geschäftlich irgendwo hin muss.

Ui, interessant, wenn Sie ab Memmingerberg in Urlaub fliegen wollen. Offensichtlich ist Ihnen entgangen, daß alle mir bekannten Reiseveranstalter eine Bedienung des potentiellen Airports Allgäu dankend abgelehnt haben - gründen Sie Ihren eigenen Reiseveranstalter? ;-)

Ich möchte hier aus einigen Schreiben, die mir vorliegen, zitieren:

Alltours:
"... plant die alltours Flugreisen gmbH keinerlei Aktivitäten auf dem NATO-Flughafen Memmingerberg. Als Reiseveranstalter gibt es für uns derzeit genügend Flughäfen, von denen unsere Gäste bequem in den Urlaub starten können ..."

Attika Reisen:
"... ist ein Charterflugbetrieb ab / bis Memmingerberg derzeit nicht relevant und unwirtschaftlich ..."

FTI:
"... daß ein Engagement ab dem derzeitigen NATO-Flughafen Memmingerberg für unser Unternehmen nicht von Interesse sein wird ..."

Hapag Lloyd (antwortet auf Schreiben an die TUI AG):
"Nicht nur der NATO-Flughafen Memmingerberg, sondern viele kleinere, frühere Militärflughäfen werden zur Zeit hergerichtet und man versucht dort kommerziellen und insbesondere Ferienflugverkehr zu etablieren, doch wir können Ihnen versichern, die Nachfrage ist bei Weitem nicht so groß, daß man all diesen Wünschen - die speziell im regionalen Umfeld begründet sind - nachkommen kann. ... Von uns bestehen dort keine ernstzunehmenden Pläne. ..."

LTU:
"... daß wir als LTU-Touristik nach heutigem Stand kein Interesse an einem regelmässigen Charterflugbetrieb ab dem Flughafen Memmingerberg haben ..."

Meier's Weltreisen
"... daß Meier's Weltreisen zur Zeit nicht an Charterflügen ab Memmingerberg interessiert ist ..."

Öger Tours
"... daß eine Nutzung des Militärflughafens Memmingerberg für uns nicht infrage kommt ..."

Thomas Cook
"Aus heutiger Sicht gibt es für Touristikflüge ab Memmingen mit Flugzeugen der Größenklasse wie wir sie benutzen (...) keinen Bedarf. Der Flughafen Friedrichshafen ist nur 90 km und der Flughafen Stuttgart ist nur ca. 140 km entfernt. Die Aufnahme jedes weiteren Flughafens in ein Streckennetz erhöht die Kosten der Flugdurchführung (...)"

Ehm, mir fallen keine bedeutsamen weiteren Reiseveranstalter ein - fragt sich also, mit wem Sie denn gerne in Urlaub fliegen würden.

Zu geschäftlichen Flügen: Es sind nur drei Flugziele geplant, mit - ich glaube - 2 Flügen am Tag. Müssen Sie dann gerade dorthin zu angegebenen Zeit fliegen? Die Wahrscheinlichkeit ist relativ gering.

4. Natürlich wird es Fluglärm geben. Wo gehobelt wird da Fallen Späne. Aber wir sind nicht die einzigen Menschen auf der Welt die in der nähe eines Flughafens, an einer Bahnschiene oder einer Autobahn leben... -> ja und? Wir werden uns in kurzer zeit daran gewöhnen. Lieber neben neu Flughafen als neben nem Atomkraftwerk

Darüber läßt sich sicherlich streiten. Lärm ist etwas subjektives. Aber lieber in Ruhe ohne Flughafen als neben einem Flughafen :-)
Tja, und profitieren tun nur sehr wenige - verlieren tun die meisten.

Viele Grüße
Flugplatzgegner

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.03.2004 10:44
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
* Tja, und profitieren tun nur sehr wenige - verlieren tun die meisten. *

Sie wollen doch nur Ihre (damals günstig erworbenen Grundstücke) profitabel verkaufen, umsonst sind nicht die meisten Gegener dort im Umland Grundstücksbesitzer!!


Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

05.03.2004 20:30
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
(@Anonymus)
*gähn* Ich dachte, daß wir solche "Argumente" hinter uns hätten.
All zu intensiv scheinen Sie sich mit dem Thema Flughafen noch nicht befaßt zu haben, sonst wären Sie z.B. auch mal auf den Begriff "Fluglärm" gestoßen.

Gruß
Nein Danke

Avalon Offline

Besucher

Beiträge: 15

06.03.2004 17:07
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
hallo anonymer user,

ich bin kein hausbesitzer und auch gegen den flughafen. weil eben jener nur den "grosskopffeten" nützen wird, und alle bürger massiv dafür zahlen werden. und ich sehe nicht ein, dass wir uns wegen dem flughafen noch mehr verSCHULTZEN sollten.

des weiteren finde ich sehr eigenartig, dass niemand in diesem forum mit seinem reelen name schreibt. einen nickname in einem forum zu nutzen finde ich ja an sich okay, diese beiträge hier sollten aber doch mit einem reelen namen unterzeichnet werden. denn anonym traut sich jeder zu meutern. :-) und das gilt SOWOHL für die gegner des flugplatzes ALS auch für die befürworter!

oder haben hier alle was zu verbergen?

verwundert
thomas hartung, memmingen

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

06.03.2004 20:10
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
Hallo Avalon,

zunächst mal willkommen im Forum.
Was die Sache mit den realen Namen angeht: In Internetforen aller Art ist es ja absolut üblich Nicknames zu verwenden. Ich finde, daß daran nichts auszusetzen ist. Wichtig ist doch vielmehr, daß die Diskussion sachlich vonstatten geht und Beleidigungen oder Beschimpfungen der Diskussionspartner oder Dritter unterbleiben. Außerdem sollten wir diese Plattform nicht überschätzen, sie dient dem Meinungsaustausch und wird in der eigentlichen Sache nichts bewegen. Bei Engagement im "realen Leben" sieht das anders aus - und das wird auch unter dem richtigen Namen stattfinden :-) .

Viele Grüße
Der Forumbetreuer

Avalon Offline

Besucher

Beiträge: 15

06.03.2004 20:48
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
hallo "forumbetreuer",

Quote:
Was die Sache mit den realen Namen angeht: In Internetforen aller Art ist es ja absolut üblich Nicknames zu verwenden. Ich finde, daß daran nichts auszusetzen ist.



nun, ich persönlich sehe dieses forum als eines mit einem ganz spezifischen thema, das nur einen "eingeschränkten kreis" interessiert. und da würde ich persönlich schon gern wissen wollen, mit wem ich es zu tun habe. das hier ist schliesslich nicht das knutschmichnetz. :-) ich finde, zu einer ERNSTEN diskussion gehört die kenntnis über den gesprächspartner. gerade bei den zum teil sehr kompetenten mitgliedern der flughafengegner ist es schade, die namen nicht zu kennen. das würde erst zu diskussionen führen. ich denke, die daten der letzten beiträge sprechen hier für sich.

Quote:
Wichtig ist doch vielmehr, daß die Diskussion sachlich vonstatten geht und Beleidigungen oder Beschimpfungen der Diskussionspartner oder Dritter unterbleiben.



natürlich, aber wenn ich die namen meiner gesprächspartner kenne nehme ich diese ernster als jemand, der anonym schreibt und mit "der flugplatzgegner" unterschreibt. so jemand traut sich im forum nicht öffentlich zu werke zu gehen, also steht er nicht hinter seinen aussagen und ich traue ihm auch kein engagement irl zu. vermutlich liege ich gerade bei diesem "flugplatzgegner" jedoch sehr falsch mit meiner einstellung, da er fundierte kenntnisse zu besitzen scheint. und da ihn vielleicht eh jeder vom namen her kennt stellt sich für mich die frage: draussen so engagiert, hier drin nur mit nick? das ist für mich unverständlich und hat einen hauch von unseriosität. ich sehe es ein, wenn jemand schreiben würde "mein chef droht mir mit rauswurf" und daher einen nick verwendet. aber grundlos?

Quote:
Außerdem sollten wir diese Plattform nicht überschätzen, sie dient dem Meinungsaustausch und wird in der eigentlichen Sache nichts bewegen. Bei Engagement im "realen Leben" sieht das anders aus - und das wird auch unter dem richtigen Namen stattfinden :-)



und wo ist jetzt genau in diesem satz die logik? wieso draussen "dahinter" stehen und hier drin nicht? weil diese aussagen "schwarz auf weiss" und daher auch noch in einem jahr nachvollziehbar sind? das zumindest ist mein eindruck hier. nicht mal der "forumbetreuer" (imho eigentlich forumSbetreuer oder besser forenbetreuer) gibt sich die blöße.

als gutes beispiel für die wirkung bei der veröffentlichung von namen nehme ich in diesem fall die seite der irfa. die beziehen sich in einer "newsmeldung" doch glatt auf peter pöschls "memminger wahrheit". das wenig interessante auf der seite (nämlich die geschichte mit der frakturschrift) hat der "freiheitskämpfer" auch noch von der appd geklaut und der rest der seite und insbesondere die "memminger wahrheiten" sprechen für sich. eine solche meldung nehme ich nicht mal für voll wenn ich geld dafür kriege! ;-) und die kritiklose übernahme auf die seiten der irfa hat bei mir zu einem massiven aha-erlebnis geführt das ich bei einer anonymen quellenangabe vermutlich nicht gehabt hätte (da hätte ich die meldung vielleicht gelesen und am ende gar ernst genommen!).

achja: ein impressum auf der website habe ich auch nicht gefunden. das würde ich dringend empfehlen.

mfg
thomas hartung

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

07.03.2004 17:09
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
Hallo Avalon,

ich habe keinerlei Probleme mit ihrer Meinung, sehe das aber teilweise etwas anders. Bleiben wir zunächst mal beim Forum: Es wäre ganz leicht, bei der Anmeldung einen Realnamen zu verlangen und neue User erst freizuschalten, bevor sie ihr erstes Posting machen können. Und dann? Soll ich vorher nachprüfen, ob das auch der richtige Name ist? Sie sprechen selbst die Arbeitsplatzproblematik bei gewissen Arbeitgebern an - dann wäre also auch noch die Angabe der Firma fällig, um die Verweigerung eines Realnamens zu akzeptieren. Selbst wer heute noch kein Problem damit hat, kann sich schon in Kürze bei einem evtl. Arbeitsplatzwechsel damit konfrontiert sehen. Wieder ein subjektiver Grund, den richtigen Namen nicht zu verwenden.
Gelegentlich war in den beiden Foren von Seiten der FH-Befürworter schon von (wie auch immer gearteten) Übergriffen durch FH-Gegner die Rede. Auch wenn auf Nachfragen hin immer nur Schweigen herrschte, läßt es sich auf beiden Seiten wie bei jedem anderen öffentlich diskutierten Thema auch nie ganz ausschließen, daß primitiv gestrickte Geister mit ihrem Wissen über andere irgendwelchen Unfug treiben. Ich glaube, wir sind hier an einem Punkt, den jeder für sich entscheiden muß. Wenn ich das o.g. Verfahren im Forum anwenden würde, gäbe es wahrscheinlich keine Teilnehmer - es sind ohnehin nicht allzu viele ;-) . Wer seinen richtigen Namen verwenden will, kann das ohne Probleme tun. Wer nicht, den sollten wir trotzdem ernstnehmen. Der Inhalt zählt. Übrigens: In den Anfangszeiten hatten wir hier ein anderes, wesentlich einfacher konzipiertes Forum. Dort habe ich darauf bestanden, daß jeder in das vorgesehene Feld zumindest eine gültige E-Mail-Adresse einträgt. Was glauben Sie, was ich mir da gelegentlich anhören durfte: Was das soll, man kann das doch ohnehin nicht nachprüfen usw.usf.

Quote:

und wo ist jetzt genau in diesem satz die logik? wieso draussen "dahinter" stehen und hier drin nicht? weil diese aussagen "schwarz auf weiss" und daher auch noch in einem jahr nachvollziehbar sind?



Auf ein Forum und die darin enthaltenen realen Namen hat jeder Zugriff, was aus o.g. Gründen nicht jedem Recht sein muß. Je nach Aktivität ist das bei einem Engagement "draussen" bei weitem nicht so direkt der Fall.
Auch unter einem Nick gepostete Meinungen sind nach einem Jahr nachvollziehbar, und der/die Betreffende kann dazu stehen, die Meinung korrigieren oder "abtauchen". Was macht es da für einen Unterschied, ob man den Namen kennt oder nicht? Es sei denn, man stellt Nachforschungen an - und genau hier liegt für mich der erste Schritt zum Mißbrauch.

Quote:

ein impressum auf der website habe ich auch nicht gefunden.



Die "Kontakt"-Seite erfüllt die wesentlichsten an ein Impressum gestellten Anforderungen. Aber ich werde unseren Webmaster bitten, daß er auf die Schaltfläche in "Kontakt/Impressum" ändert und auf der Seite selbst das Vereinsregister und die -nummer hinzufügt. Danke für Ihren Hinweis.

MfG
Forumbetreuer

Flugplatzgegner Offline

Besucher

Beiträge: 61

09.03.2004 03:08
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
Hallo Avalon,

warum ich nicht meinen richtigen Namen nenne, hat einen ganz einfachen Grund:

Ich habe auch in anderen Bereichen schon viel Interneterfahrung und habe - teils auch aus sehr schlechten Erfahrungen - gelernt, daß man im Internet möglichst nur so wenig Daten wie möglich von sich preisgibt - Leute, die Daten mißbrauchen und hierzu auch durch Seiten stöbern, die sie gar nicht interessieren, gibt's genug - und ich hab keine Lust auf fnoch mehr spam-mails.

Ferner gibt es wohl leider auf beiden Seiten "schwarze Schafe", und ich habe kein Bedürfnis nach anonymen Anrufen oder anonymen Briefen - soll beides nach Leserbriefen schon vorgekommen sein!

Und wie bereits gesagt - Arbeitgeberproblematik. Ich kenne etliche, die sich z.B. am Samstag nicht getraut haben, zur Demo zu gehen, ja, die sich noch nicht einmal trauen, eine Einwendung zu schreiben, aus beruflichen Gründen. Das ist in der heutigen Situation ja durchaus verständlich.

Ich tummle mich in vielen Foren, nicht nur zum Flugplatz (so ich denn Zeit dazu habe, was im Moment leider nicht so wirklich der Fall ist), und ich kenne ehrlich gesagt kein einziges, in dem man die richtigen Namen verwendet.

Ich stehe zu meinen Aussagen, aber sicherlich nicht mit vollem Namen in einem Internetforum. Keine Sorge, ich vertrete meine Ansichten auch vehement in persönlichen Gesprächen. Wie gesagt, ich hab schon böse Erfahrungen gemacht (nicht hier, liegt länger zurück in einem ganz anderen Themenbereich).

Viele Grüße
Flugplatzgegner

Touristiker Offline

Besucher

Beiträge: 1

09.03.2004 16:10
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
Ich hoffe, daß die endlose Diskussion mit der heutigen
Meldung der MZ endlich ein Ende findet.
Die Herren Wiesheu und Waigel treiben wohl jetzt das Flughafen-Projekt "Lagerlechfeld" voran.
Der Flughafen Lagerlechfeld soll wohl eine ganz andere Größenordnung bekommen, als der von der APA beantragte.
(Sofern wir all die Details der Pläne überhaupt kennen).

Ich habe ja das Gefühl, daß es den Herren um etwas ganz anderes geht und uns die eigentlichen Gründe verschweigen.

Als Betriebswirt der Touristik finde ich diese ganzen Pläne und Argumente der "Befürworter" übrigens sehr albern und oberflächlich. Ich schreie doch auch nicht laut heraus, wie toll und vorteilhaft ich die neuen Kunstdünger für die Landwirtschaft oder was weiß ich finde. Damit kenne ich mich nämlich nicht aus. :-))

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag und hoffe das beste für Memmingen.

Avalon Offline

Besucher

Beiträge: 15

10.03.2004 15:06
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
hallo forumsmaster,

Quote:

Sie sprechen selbst die Arbeitsplatzproblematik bei gewissen Arbeitgebern an - dann wäre also auch noch die Angabe der Firma fällig, um die Verweigerung eines Realnamens zu akzeptieren



das ist doch nur ein dummes geruecht. wetten, dass jeder, der das erzaehlt, "einen kennt, der da arbeitet" und der ihm das "erzaehlt" hat? das ist eine form der "spinne in der yuca-palme". ich wette drauf, dass es keinen gibt, der sich hinstellt und unter angabe seines namens und seiner arbeitsstelle das bezeugen wuerde! und das nicht aus angst um seinen arbeitsplatz als eher aus angst um seine reputation! arbeitsplaetze werden in der freien wirtschaft meist nach begabung besetzt. und selten, wie vielleicht in der politik, nach parteibuch oder der einstellung zu einem solchen projekt. jeder dieser angeblichen chefs koennte nie eine firma leiten wenn es denn so waere. als chef eines konzerns wie magnet-schultz kann mir die privatmeinung meiner mitarbeiter zu einem regionalflugplatz egal sein, da habe ich ganz andere probleme. und damit, dass ich 5, 10, oder auch 500 unter druck setze gewinne ich auch nichts sondern verliere im gegenteil meine reputation und vielleicht den ein oder anderen brauchbaren mitarbeiter. und das weiss auch der herr schultz oder wer immer mit diesem geruecht gemeint ist (ich habe auch schon die berger-variante gehoert).

oder haben sie schon von jemandem gehoert, der seinen job gekuendigt hat weil sein boss bei der apa einsteigt und fuer den flugplatz ist?

mfg
thomas hartung

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

10.03.2004 17:30
ich will einen flughafen ;o) Zitat · antworten
Hallo Avalon,

nur mal zur Erinnerung:

Quote:

ich sehe es ein, wenn jemand schreiben würde "mein chef droht mir mit rauswurf" und daher einen nick verwendet. aber grundlos?


Dieser Satz stammt von Ihnen. Und heute ist alles nur noch ein dummes Gerücht? Ich habe es nie als Tatsache deklariert, daß FH-Gegner in APA-Firmen mit wie auch immer gearteten Konsequenzen zu rechnen hätten, aber ich halte das für möglich. Es gibt nichtigere Anlässe als Illoyalität gegenüber der Firma (und als das würde es leicht ausgelegt werden können) um jemanden das Leben schwerzumachen.

Quote:

und damit, dass ich 5, 10, oder auch 500 unter druck setze gewinne ich auch nichts sondern verliere im gegenteil meine reputation und vielleicht den ein oder anderen brauchbaren mitarbeiter.


Bei Menschen sollte man nichts, aber auch gar nichts für unmöglich halten. Jetzt nicht auf's Thema FH bezogen: Es gibt genug Firmenchefs insbesondere kleinerer Firmen, denen Kraft ihres Selbsbewußtseins der Sinn für ihre Reputation längst abhanden gekommen ist und die im Zweifelsfall auch auf den einen oder anderen guten Mitarbeiter verzichten. Hauptsache, die eigene Meinung wird durchgesetzt. Ich weiß genau, wovon ich rede!

Das alles nur mal nebenbei. Wie schrieben Sie heute in Ihrer Antwort an Dietmar? "Lassen Sie uns über sinnvolleres diskutieren.". Gerade die jüngste Entwicklung bietet doch sicher interessanten Gesprächsstoff.

MfG
Forumbetreuer

PS: Evtl. weitere Postings zu diesem Thread oder neue Diskussionen ähnlicher Art bitte ins Forum "Allgemeines".

 Sprung