Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 319 mal aufgerufen
 Aktuell (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
**** Offline



Beiträge: 83

05.09.2012 19:38
Jahresvergleich August: Entwicklung stagniert Zitat · antworten

Kürzlich wurde die Passagierzahl für August 2012 verkündet. Nach Angaben des Flughafens auf Facebook wurden im Hauptreisemonat 109.876 Passagiere gezählt. Damit - so die Meldung - konnte man "die 100.000 Passagiere knacken". Einmal mehr wird ein Erfolg vorgegaukelt, der im Gesamtzusammenhang gesehen keiner ist. Auch im August der Jahre 2009 und 2010 wurde die 100.000er- Marke überschritten, im Jahr 2009 mit rund 116.000 Passagieren sogar mit deutlichem Vorsprung gegenüber heuer. Und im Vergleich mit 2010 hat das diesjährige Ergebnis nur ein Plus von 400 Reisenden, und das bei 50% (!) mehr Zielen.

Dieses Ergebnis ist liegt weit unter den Erwartungen. Wir sehen dafür im Wesentlichen drei Ursachen:

- Die Annahme, daß immer mehr Passagiere von immer weiter her zu Allgäu Airport reisen und damit ständig für weiteres Wachstum sorgen, ist offensichtlich falsch. Selbst die nie dagewesene Anzahl von Destinationen konnte die Attraktivität des Flughafens nicht erhöhen.

- Eine gewisse Sättigung ist eingetreten. Bereits seit längerem ist bei der überwiegenden Anzahl der Destinationen, für die Vergleichsdaten zum Vorjahresmonat zur Verfügung stehen, die Passagierzahl rückläufig.

- Die Zeit der extremen Billigflüge ist vorbei. Facebook-User jammern über teils deutlich höhere Preise als im München oder Stuttgart nicht nur auf den Flytouropa-Strecken. Wir weisen schon lange darauf hin, daß ein Großteil der Passagiere nur deshalb ab Memmingen fliegt, weil es billig ist. Und tatsächlich ist immer öfter zu hören, daß aus Preisgründen z.B. auf München ausgewichen wird. MUC liegt also doch nicht aus der Welt, und die berühmten "kurzen Wege" am Flughafen Memmingen scheinen nicht jedem mehr Geld wert zu sein.


Die Passagierzahlen in diesem Sommer bewegen sich insgesamt weitgehend auf dem Niveau von 2010. Auch das Endergebnis für 2012 wird - wenn überhaupt - wohl nur knapp darüber liegen. Im ersten Halbjahr (uns liegen momentan nur bis Juni die Zahlen des Statistischen Bundesamtes vor) wurden über 23.000 Passagiere weniger gezählt als vor zwei Jahren. Die 950.000 Passagiere, die die Geschäftsführung des Allgäu Airport für heuer erwartet, dürfen daher als eine sehr sportliche Annnahme angesehen werden.

Paule ( Gast )
Beiträge:

06.09.2012 09:18
#2 RE: Jahresvergleich August: Entwicklung stagniert Zitat · antworten

Seltsame Logik: Bei einer Steigerung der Passagier von ca. 20% von Stagnation zu sprechen!

tempo ( Gast )
Beiträge:

06.09.2012 12:31
#3 RE: Jahresvergleich August: Entwicklung stagniert Zitat · antworten

Gute Analyse. Der Airport reißt sich alle Beine aus und tritt dennoch auf der Stelle. Im Winterflugplan findet sich schon die Quittung von Ryanair für die schlechte Auslastung im Sommer. Gut die Hälfte aller Flüge wirde gestrichen. WizzAir mit den osteuropäischen Destinationen wird immer wichtiger.

Sigi ( Gast )
Beiträge:

06.09.2012 21:23
#4 RE: Jahresvergleich August: Entwicklung stagniert Zitat · antworten

@Paule: Wo siehst du 20% Steigerung?

Paule ( Gast )
Beiträge:

07.09.2012 08:57
#5 RE: Jahresvergleich August: Entwicklung stagniert Zitat · antworten

Ganz einfach: August 2011 91300 Passagiere, August 2012 109800 Passagiere, das sind plus 18500 oder ca. 20%

tempo ( Gast )
Beiträge:

07.09.2012 21:13
#6 RE: Jahresvergleich August: Entwicklung stagniert Zitat · antworten

Ralf Schmid hat die Messlatte aber nicht auf 2011, sondern auf 2010 gelegt. Oder war das Ziel für dieses Jahr etwas doch nur 765.000 Passagiere? Demgegenüber kann man freilich Fortschritte konstatieren.

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

07.09.2012 22:43
#7 RE: Jahresvergleich August: Entwicklung stagniert Zitat · antworten

Zitat von Gast im Beitrag #
Ganz einfach: August 2011 91300 Passagiere, August 2012 109800 Passagiere, das sind plus 18500 oder ca. 20%

Eine Entwicklung kann um so genauer eingeschätzt werden, je mehr Meßpunkte zur Verfügung stehen. Es kann böse ins Auge gehen, wenn man sich nur über eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr(esmonat) freut und einen vorangegangenen Einbruch um den gleichen Betrag außer acht läßt. Abgesehen davon ist eine Erholung auf den gleichen Wert wie vor dem Rückgang insgesamt gesehen nicht wirklich eine Steigerung. Hier war ja nur vom Vergleich des Monats August der Jahre 2009-2012 die Rede. Die dabei entstehende Kurve zeigt sogar eher eine fallende als gleichbleibende Tendenz. Wäre 2012 ein Wert deutlich über dem Ergebnis von 2010, besser noch über 2009 erreicht worden, könnte von einer Stagnation keine Rede sein. Und sollte die Passagierzahl für 2012 wirklich auf dem Niveau von 2010 liegen, wäre das das zweite Jahr ohne echtes Wachstum und würde damit eine Stagnation der Gesamtentwicklung darstellen.

Gegner ( Gast )
Beiträge:

15.10.2012 22:07
#8 RE: Jahresvergleich August: Entwicklung stagniert Zitat · antworten

Was haltet ihr vom Winterflugplan?
Denkt ihr, der nächste Sommerflugplan wird so wie der von Heuer sein? Oder werden es mehr oder weniger Flüge?
Heue scheint es ja eher Stagnation zu sein, wenn man mit 2010 vergleicht.

naja ( Gast )
Beiträge:

16.10.2012 10:51
#9 RE: Jahresvergleich August: Entwicklung stagniert Zitat · antworten

Denke nicht, dass man das Niveau dieses Sommers halten kann. Einige FR Ziele werden eingestellt (waren ganzjahres Ziele) und diese werden zum Sommer sicherlich nicht mehr aufgenommen. Charleroi oder Brussels Sud wird wohl fallen, Manchester, Edinburg, Stockholm ??? Im Winter nur noch etwa 50% der FR Flüge ex FMM.
Airport verkündet 2 neue Strecken: Skopje und Madeira...diesmal nicht FR sondern Wizzair und Eigengewächs Touropa, aber gleichzeitig verliert man das Doppelte. Naja, das sind Marketingspielchen.

Man muss halt wieder ein "Sümmchen" bei FR auf den Tischlegen dann fliegen die wieder was Neues...zumindest für 3-6 Monate. Aber "haltbare" Strecken ausgenommen STN, DUB, ALC und BCN hat selbst FR noch nicht in FMM produziert.

Ob die innerdeutschen Strecken zumindest kostendeckend betrieben werden mag ich sehr sehr stark zu bezweifeln...aber vielleicht weiß ja jemand mehr dazu.
Die Auslastung war jedenfalls die letzten Monate nicht sehr berauschend.

Schönen Herbst !!!

Gegner ( Gast )
Beiträge:

16.10.2012 21:48
#10 RE: Jahresvergleich August: Entwicklung stagniert Zitat · antworten

Danke für deine Einschätzung.
Dann wird die Million Passagiere nächstes Jahr wohl auch nicht erreicht werden.
Die anderen haben wohl keine Meinung dazu?

unternehmer ( Gast )
Beiträge:

01.11.2012 18:28
#11 RE: Jahresvergleich August: Entwicklung stagniert Zitat · antworten

Jetzt hat der Flughafen ja via Facebook seine erwartete Passagierzahl auf 870.000 heruntergesetzt.
Der Winterflugplan ist ja auch echt so dünn wie die letzten drei bis vier Jahre nicht mehr. Bin ja schon gespannt mit welchen Erfolgsmeldungen der Passagierrückgang verkauft wird. Denn die wichtigen innerdeutschen Linien die ja offiziell 2010 die Million Paxe verhindert haben die gibt es ja wieder.
So langsam kommt der Flughafen in MM in der Realität an. Die tut den Flughafenbetreibern nun richtig weh. Jährlich 2 Mio für Verlustausgleich, zusätzlich noch hohe Beträge für notwendige Investitionen. Dazu kommen nun noch die Verluste die sie mit der Eigenmarke flytouropa einfliegen. d.h. im Jahr legen die in Summe so 4 bis 6 Mio Euro drauf. Das ist auch der Betrag anderer Flughäfen. So richtig Spaß macht das wohl niemand. Dennoch hat Herr Schmid dieses Betreibermodell in Lübeck wärmstens empfohlen. Hat schon Humor der junge Mann [rolling_eyes]

 Sprung