Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 222 mal aufgerufen
 Aktuell (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
**** Offline



Beiträge: 83

26.10.2012 20:10
Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

Der Winterflugplan (WFP) 2012/13 umfasst rund 2380 Flugbewegungen zu 20 Zielen (WFP 10/11: 2140 Flugbewegungen, 14 Ziele). In absoluten Zahlen ist das ein Zuwachs, bereinigt um die innerdeutschen Flüge (Bremen eingestellt, Berlin und Hamburg wieder aufgenommen) ergibt sich ein Rückgang der Fluganzahl ins Ausland. FMM wird während des WFP von 4 Airlines angeflogen. 12 Strecken wurden neu oder wieder aufgenommen, eine wurde in der Flugfrequenz deutlich erhöht, 5 deutlich reduziert und 6 Strecken wurden eingestellt*.

Ryanair stellt 40% der Flugbewegungen und mehr als 50% der Gesamtkapazität an Sitzplätzen, bei Wizzair sind es rund 20 bzw 25%. Flytouropa und Germania machen sich zwar mit rund 30% bei den Flugbewegungen bzw. Linien wichtig, belegen aber bei der Kapazität nur die beiden letzten Ränge.

Mittlerweile kann man auch schon eine Prognose der Gesamtpassagierzahl 2012 wagen. Schon seit längerer Zeit ist klar, daß der Airport sein Ziel von 950000 Passagieren deutlich verfehlen wird. Auch das Ergebnis von 2010 ist nicht zu erreichen. Eine Passagierzahl von etwa 880.000 ist wesentlich realistischer. Bei unseren Berechnungen waren wir noch nicht einmal allzu pessimistisch: Wir haben für die Monate September und Oktober, für die uns noch keine Zahlen vorliegen, ein Plus von je 2500 Passagieren gegenüber 2010 und für November und Dezember eine durchschnittliche Auslastung von 65% zu Grunde gelegt. 880.000 Passagiere - das wäre eine schallende Ohrfeige für den Allgäu Airport und würde die Mär vom "stetigen Wachstum" ein weiteres mal Lügen strafen.

*= Immer im Vergleich zum WFP 10/11.
Fehler und Irrtümer vorbehalten.

tempo ( Gast )
Beiträge:

26.10.2012 23:46
#2 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

dieser Bericht sieht ja völlig anders aus als die in der Presse. Da war schon mal von einer Million Passagieren die Rede.

In der Immenstädter Zeitung war dieser Tage ein Bericht, dass es letztes Jahr 2 Mio Verluste gab. dieses Jahr will man wieder auf 600.000 Euro Verluste kommen und nächstes jahr auf einen Gewinn... Im ankündigen ist der Flughafen immer ganz groß...

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

29.10.2012 16:39
#3 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

[quote=tempo|p33228680]dieser Bericht sieht ja völlig anders aus als die in der Presse. /quote]

Das war schon öfter so . Ich persönlich hätte eine derartige Stagnation nicht erwartet. Diesen Sommer gab es die bisher meisten Flugziele und die größte Kapazität überhaupt. Schon für August hätte ich Haus und Hof verwettet, daß es da einen neuen Passagierrekord gibt - gut, daß ich es nicht getan habe . Der Aiport selbst rechnet lt. eigener Aussage auf Facebook übrigens mit 870000 Passagieren. In der Zeitung stand IMHO noch nix davon. 80000 Paxe am Ziel vom Jahresanfang vorbei, das ist schon 'ne Hausnummer. Es geht nur über den Preis und damit nur mit Spaßfliegern, die Maschinen vollzukriegen. Dabei darf ich mal daran erinnern, daß die Prognose zum Planfeststellungsverfahren von 2 bzw. 2,8 Mio (ohne bzw. mit Ausbau und Betriebszeiterweiterung) Passagieren im Jahr 2025 ausgeht. Dazu braucht es eine durchschnittliche jährliche Steigerung von 5,8 bzw 8% (Basis 2009). Da muß man sich wohl was einfallen lassen.

segelflieger ( Gast )
Beiträge:

31.10.2012 01:14
#4 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

Wow, ist ja schon ein Witz. Seit 2010 sprechen die am Flugplatz davon dass sie die Million knacken und nun schaffen sie wieder einmal nicht mal die damals schon reduzierte 2010-Zahl. Nach dem Fluggast-Gutachten müssten sie derzeit schon deutlich über einer Million Paxe liegen. Stattdessen kommen sie nun anscheinend auf 870.000 Paxe. Betrachtet man dazu dann noch den Winterflugplan, der noch weniger Sitzkapazität anbietet als letztes Jahr, dann ist auch für 2013 kein Wunder zu erwarten.
Zusätzlich ist da der Flughafen Nürnberg, bei dem Ryanair wohl relativ sicher in absehbarer Zeit landen wird und ein Flughafen Friedrichshafen, der durch HRW gestärkt ist.

Dann kommt hinzu, dass die Gesellschafter nun nicht nur Millionen jedes Jahr in den Flughafen stecken müssen, sondern nun wohl auch noch für die Verluste von flytouropa aufkommen müssen. Bei bisher maximal 35% Auslastung dürften das auch noch mal mehrere Millionen sein. Wenn ich mir vorstelle, dass im August im Durchschnitt knapp über 20 Leute in der Maschine saßen und von 2 Piloten und 2 Stewardessen begleitet wurden, dann decken die Tickets im Wert von wohl 2.500 Euro ja nicht mal die Personalkosten. Immerhin gehen rund 400 Euro für die MWSt weg, dann nochmal vielleicht 400 Euro für die Landegebühren. D.h. 1.700 Euro bleiben übrig. Wer dann die ca. 1.000 Liter Flugbenzin pro Flug zahlt ist noch nciht geklärt. Und dann will Avanti wohl auch eine Miete für das Flugzeug.... Da macht ein Flug vieleicht 2.000 - 3.000 euro Defizit. Bei rund 1.000 Flügen pro Jahr summiert sich das ganz schön...

Naja ( Gast )
Beiträge:

31.10.2012 10:54
#5 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten


....du hast noch Ausgaben für Eurocontrol, Passagiergebühren und Flugabgabesteuer vergessen...unterm Strich dürfte da ein dickes Minus stehen...da geb ich sicherlich recht.


das mit den innerdeutschen Flügen wird sich wohl von selbst erledigen....das Angebot ist preislich zwar fair...aber den Allgäuer Schnäppchenjägern zu teuer.
Wie bereits vor langer Zeit festgestellt...ließ Air Berlin nicht umsonst die Strecken fallen....und keine Fluggesellschaft zeigte irgendein Interesse.

Selbst das Veranstaltergeschäft musste man auf Touropa stützen...da Tui, TC, etc. nicht sonderlich viel ab FMM abwickeln möchte. Auch hier ist der Markt
deutlich begrenzt für FMM.

Nürnberg könnte durchaus für FMM als München Nord gefährlich werden, da besseres Einzugsgebiet und auch bessere Infrastruktur und ICE nach MUC, etc.
In FMM sind auch nur etwa die Hälfte der Angebotenen FR Strecken gut, andere laufen trotz billigster Preise nicht.
Das Gechäftsmodell mit FR und WIZZ ist sowieso sehr wackelig und verdient wird da nix (ob 800.000, 1 Mio, 3 Mio oder 10 Mio).
Je mehr Billigairlines sich an aderen Flughäfen in Bayern und BW niederlassen, desto weniger wird ab FMM geflogen.
Friedrichshafen LGW/MAN, STR Vueling nach BCN, etc,etc.

Also viel mehr als 1 Mio Gäste wird FMM auch im Jahr 2025 nicht haben, wobei die Anzahl der Gäste überhaupt kein Rückschluss auf ein postives Ergebnis sind.

Gast
Beiträge:

01.11.2012 15:20
#6 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

OT entfernt.

Forumbetreuer

Segelflieger ( Gast )
Beiträge:

01.11.2012 18:11
#7 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

[quote=Naja|p33228686]
....du hast noch Ausgaben für Eurocontrol, Passagiergebühren und Flugabgabesteuer vergessen...unterm Strich dürfte da ein dickes Minus stehen...da geb ich sicherlich recht.


das mit den innerdeutschen Flügen wird sich wohl von selbst erledigen....das Angebot ist preislich zwar fair...aber den Allgäuer Schnäppchenjägern zu teuer.
Wie bereits vor langer Zeit festgestellt...ließ Air Berlin nicht umsonst die Strecken fallen....und keine Fluggesellschaft zeigte irgendein Interesse.

Selbst das Veranstaltergeschäft musste man auf Touropa stützen...da Tui, TC, etc. nicht sonderlich viel ab FMM abwickeln möchte. Auch hier ist der Markt
deutlich begrenzt für FMM.

Nürnberg könnte durchaus für FMM als München Nord gefährlich werden, da besseres Einzugsgebiet und auch bessere Infrastruktur und ICE nach MUC, etc.
In FMM sind auch nur etwa die Hälfte der Angebotenen FR Strecken gut, andere laufen trotz billigster Preise nicht.
Das Gechäftsmodell mit FR und WIZZ ist sowieso sehr wackelig und verdient wird da nix (ob 800.000, 1 Mio, 3 Mio oder 10 Mio).
Je mehr Billigairlines sich an aderen Flughäfen in Bayern und BW niederlassen, desto weniger wird ab FMM geflogen.
Friedrichshafen LGW/MAN, STR Vueling nach BCN, etc,etc.

Also viel mehr als 1 Mio Gäste wird FMM auch im Jahr 2025 nicht haben, wobei die Anzahl der Gäste überhaupt kein Rückschluss auf ein postives Ergebnis sind.[/quote]


Ja, da gebe ich dir Recht. Mal sehen, wann die Herren vom Flughafen das begreifen. Im Vergleich zu anderen Flughäfen verbrennen sie ja wenigstens ihr eigenes Geld.
Man kann ja nur hoffen, dass sie nicht solche Trolle wie den über mir postenden "Gast" als Berater haben. Solch intelligente Kommentare bereichern doch jedes Forum.

Gegner ( Gast )
Beiträge:

03.11.2012 15:35
#8 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

OT entfernt.

Forumbetreuer

Berndt aus MM ( Gast )
Beiträge:

05.11.2012 20:32
#9 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

Hallo,
Also der Flugplan für Dienstag den 6.11. liest sich bei all dem Dagegensein gegen den Airport recht beeindruckend:
Hamburg, Madeira, Barcelona, London, Kiew, Palma, Alicante, Berlin, Lanzarote, Porto, Málaga.

Wieso wurde Gegners Eindrat gelöscht?
Darf der seine Meinung nicht äußern.

tempö ( Gast )
Beiträge:

05.11.2012 22:15
#10 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

[quote=Berndt aus MM|p33228691]Hallo,
Also der Flugplan für Dienstag den 6.11. liest sich bei all dem Dagegensein gegen den Airport recht beeindruckend:
Hamburg, Madeira, Barcelona, London, Kiew, Palma, Alicante, Berlin, Lanzarote, Porto, Málaga.

Wieso wurde Gegners Eindrat gelöscht?
Darf der seine Meinung nicht äußern.[/quote]

Versteh ich auch nicht ganz, warum der Eintrag gelöscht wurde. Der weiter oben, der war wirklich selten blöd, den habe ich neulich noch lesen können, aber der von Gegner wäre sicher interessant gewesen.

Du hast Recht... eine große Palette an Flügen.
Doch hinter einem Teil dieser Flüge steckt ein dickes Defizit. Die Hamburg- und Berlin-Flüge sind ganz sicher tiefrot und auch beim manch anderem Flug frag ich mich wer das zahlt. Über die Berlin- und Hamburg-flüge müssen wir wohl gar nicht reden und selbst Paphos ist ja wirklich nicht der Bringer. Eine Bekannte ist kurzfristig für 90 Euro hin und rück nach Budapest... Kein Wunder das Ryanair die Linie geschlossen hat, wenn selbst last-minute-Flüge noch nachgeworfen werden müssen. Ich gehe mal davon aus, dass Flughafen und der Homecarrier in Summe zwischen 10.000 und 20.000 Euro Verlust machen. Ob Ryanair viel verdient... man weiß es nicht.
Aber den Paxen ist es egal, wenn jeder ihrer Flüge mit 5 bis 10 Euro durch die Flughafen/-linienbetreiber gesponsert wird. Schon cool:-)

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

05.11.2012 22:59
#11 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

Zitat von Gast im Beitrag #9

Wieso wurde Gegners Eindrat gelöscht?
Darf der seine Meinung nicht äußern.


Es ist einfach so wie in jedem Forum: Ein Posting sollte zumindest ansatzweise etwas mit dem Thema des Threads zu tun haben. Wenn eine "Meinung" aus ironischen Kommentaren zu einigen Usern und Äußerungen zu Sinn oder Unsinn von Facebook besteht, ist ihre Verbreitung an dieser Stelle völlig sinnfrei. Der erste "selten blöde" Beitrag stammte übrigens auch von Gegner, er hatte nur den Namen vergessen hinzuschreiben. Der zweite war nur noch mal eine Wiederholung mit etwas anderen Worten. Und damit zurück zum Thema.

Gruß
Foumbetreuer

Administratives ist blau geschrieben.

Unternehmer ( Gast )
Beiträge:

06.11.2012 23:04
#12 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

Da ist wohl jede Menge Sand im flytouropa-Getriebe. Nun werden schon an einzelnen Tagen Berlin-Flüge gestrichen und dann ab Mitte März nächsten Jahres kann man gar keine Berlin-Flug mehr buchen, ab Ende März auch einen mehr nach Hamburg. Andere Ziele laufen auch im Sommerflugplan weiter, aber z.B. die Kanaren werden bald für einige Wochen gestrichen und die bereits gebuchten Paxe werden nach MUC umgebucht.
Das macht den bereits gebuchten Paxen sicher überhaupt keinen Spaß. Was ist da los. Sind die finanziell schon am Ende???

Unternehmer ( Gast )
Beiträge:

28.11.2012 21:45
#13 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

Da lag ich ja mit meiner Schätzung gar nicht schlecht. Ist flytouropa tatsächlich finanziell die Luft ausgegangen. Für die Panfeststellung natürlich auch blöde, wenn man zugeben muss, dass für die innerdeutschen Flüge gar keine Nachfrage da ist.

Jetzt kommt für die Flguhafenbetreiber zum Defizit beim Flugahfen noch das Defizit bei flytouropa und die Schmach der Niederlage hinzu. Aber immerhin können sich sich noch über die billigen Grundstücke dort am Flughafen freuen, die sie sich gesichert haben.

Eduart Frei ( Gast )
Beiträge:

28.11.2012 22:20
#14 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

...ja eine Schmach!
Und wir können uns darüber genüsslich auslassen.
Es ist so geil, wenn man sonst keine anderen Probleme hat. Hey Unternehmer, was verkaufts eigentlich du? Du machst uns echt neugierig?

Unsachliche und beleidigende Äußerung entfernt. Bitte halte Dich an die Forenregeln.

Gruß
Forumbetreuer

Naja ( Gast )
Beiträge:

28.11.2012 23:21
#15 RE: Winterflugplan 2012/13 Zitat · antworten

Lieber Eduart,

dies ist ein Forum, dass du über die Entwicklung des FMM enttäuscht bist ist deine persönliche Einstellung und Empfindung.
Nun Unternehmer hat die Entwicklung beurteilt und ist von Anfang an dem ganzen Flughafenprojekt skeptisch gegnüber gestanden.
Man muss deshalb bitte nicht immer von Seiten der flughafen Liebhaber persönliche Angriffe starten !!! Ich bitte darum.

Die Verantwortlichen des Flughafen überschätzen den Markt und die Situation und haben in Zeiten des schnellen "künstlichen" Wachstums
große Sprüche geklopft und sich mit "Eigenlob bekleckert". Das dies nicht nachhaltig ist haben wir immer angezweifelt und versucht zu vermitteln
und zu belegen.
Selbst diese negative Botschaft für den Flughafen hat man wieder seltsam verkauft: Am Sonntag Nachmittag hat man über die Webseite über die Einstellung informiert und die Behauptung man hätte erfolgsversprechende Gespräche über einen nahtlosen Übergang zun einem anderen Partner für die Flüge,
obwohl die MZ am Montag berichtete, dass diese Gespräche bereits gescheitert sind und für weitere Inlandsflüge keine Zukunft haben.
Das ist ein erneutes Beispiel von Herrn Schmid, wie die Öffentlickeit veralbert wird (die Flughafenbefürworter mit eingeschlossen).

 Sprung