Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.026 mal aufgerufen
 Aktuell (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Seiten 1 | 2
**** Offline



Beiträge: 83

06.06.2013 22:27
Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Der Wahnsinn nimmt kein Ende: Schon wieder soll ein Millionenbetrag aus Steuermitteln für den Flughafen Memmingen bereitgestellt werden. Dieses mal handelt es sich um 7,75 Millionen Euro. Davon sind 6,6 Mio. bereits im Haushalt 2013/14 eingeplant, der "Rest" soll in den folgenden Jahren fließen. (Detail am Rande: Der CSU-Landtagsabgeordnete Josef Miller, von Anfang an Förderer und "Schutzpatron" des Flughafens, gehört dem Haushaltsausschuss an.) Die EU-Kommission hat bereits ihren Segen gegeben. Sie teilte mit, daß diese Investitionen dazu beitragen sollen, "daß der Flughafen die wachsende Nachfrage der Fluggesellschaften und der Passagiere bedienen kann." Sehr bedauerlich, daß sich die Kommission auf die Informationen des Flughafens und dessen Lobbyisten verläßt: Eine wachsende Nachfrage gleich welcher Art ist nicht vorhanden. Zudem sei daran erinnert, daß das Terminal, das den wesentlichsten kapazitätsbestimmenden Faktor darstellt, bereits jetzt für 2 Millionen Passagiere ausgelegt ist. 2012 wurden ganze 867500 Passagiere abgefertigt - Tendenz gleichbleibend.

Nicht nur hinsichtlich der allgemein knappen Mittel für wirklich wichtige Vorhaben paßt die Entscheidung zur Flughafenförderung nicht in die Landschaft. Richtig peinlich wird es beim Blick auf die Klimaschutzbemühungen Bayerns.So werden z.B. im Rahmen eines CO2-Minderungsprogramms Maßnahmen finanziell unterstützt, die die Verringerung des CO2-Ausstoßes zum Ziel haben. Das erscheint wie das sprichwörtliche Feigenblatt, wenn auf der anderen Seite unter der Zuständigkeit des Verkehrsministeriums ein Flughafen gefördert wird, der mit billigen Flügen zu Warmwasserzielen alle diese Bemühungen mehr als zunichte macht. Auf der Website des Umweltministeriums heißt es:

"Bayerns Umweltministerium will eine vorausschauende, nachhaltige und in sich schlüssige Klimaschutzstrategie. Nur im engen Schulterschluss zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft können wir einer drohenden Klimaveränderung entgegenwirken. Mit dem "Klimaprogramm Bayern 2020" will der Freistaat seine Vorreiterrolle weiter ausbauen."

Solange die linke Hand nicht weis, was die Rechte macht, wird das Wunschdenken bleiben.

Ein Steuerzahler ( Gast )
Beiträge:

07.06.2013 21:54
#2 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Dieser Wahnsinn nimmt kein Ende.
Gibt es nicht eine rechtliche Möglichkeit diesen Irrsinn zu stoppen.
Unserer Politiker wie Herr Miller verschwenden unsere Steuergelder und werden nicht zur Rechenschaft dafür gezogen.
Dem einfachen Arbeiter und Angestellten wird jeden Monat die Steuer von seinem Lohn eingezogen und unsere Politiker verschwenden diese Steuergelder mit solchen Maßnahmen.
Wie lange werden sich die Steuerzahler dies noch ansehen?
Wenn Herr Miller mit seinem Privatvermögen für solch einen Wahnsinn haften müsste, würde er anders entscheiden.

Tests ( Gast )
Beiträge:

07.06.2013 22:26
#3 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Hallo Steuerzahler,
Das ist keine Verschwendung sondern eine Investition in die Zukunft des Landes.
ist ihnen eigentlich dir Tatsache bewusst dass laut Angabe der Bundesanstalt für Arbeit sie mit ihren steuern für rund 52.00 irakische, oder 26.000 afghanische oder 21000 iranische Hartz4 Empfänger zählen.? Oder 391.000 türkische H4'ler. Dieser Vergleich soll nur mal die Verhältnisse klarstellen. Was sind schon läppische 8 milliönchen?

Ein Steuerzahler ( Gast )
Beiträge:

07.06.2013 22:54
#4 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Hallo Test,

dies ist keine Investition in die Zukunft sonder die Verschwendung von Steuergeldern für ein paar größenwahnsinnige Unternehmer.
Mir ist lieber meine Steuergelder werden zur Unterstützung für die von Ihnen so abschätzig genannten Menschen verwendet.
Der überwiegende Teil dieser Menschen sind zu uns gekommen, weil Sie in Ihren Ländern keine Zukunft mehr haben.
Menschen mit so einer Einstellung wie Sie, würden diese Menschen am liebsten wieder in ihre Länder abschieben.
Nur gut, dass der Großteil der Menschen in Deutschland eine andere Einstellung hierzu haben.

MM ( Gast )
Beiträge:

11.06.2013 15:34
#5 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

achso und was hat das bitte mit diesem Threat zu tun. und wieviele deutsche hartzler werden unterstützt ??? da gebe ich "ein steuerzahler" vollkommen recht, ich persönlich habe nichts gegen den flughafen ... aber somit fehlt es in den öffentlichen einrichtungen wie schulen, kindergärten usw.

tempo ( Gast )
Beiträge:

17.06.2013 12:21
#6 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Na wenn die Zeitungsmeldung stimmt, dass ein Gutachten allein für die flugtechnischen Anlagen auf 110 Millionen Euro Kosten kommt, dann wird der Steuerzahler ja noch 55 Millionen zuschießen müssen.
Den meisten macht das nichts aus... Wir haben pro Kopf der Bevölkerung eh schon 35.000 Euro Schulden. Unsere Kinder werden das dann schon für uns zurückzahlen....
Oder sollte man vielleicht mal anfangen und überlegen, wie man Geld sinnvoll ausgibt.

Dariusz ( Gast )
Beiträge:

19.06.2013 20:38
#7 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Quelle aus dem heutigen Focus online.

"Bürgerinitiativen sind nichts anderes als hässliche Lobbygruppen, denn sie setzten die Interessen einer kleinen Minderheit gegenüber der Bevölkerung durch“, schreibt FOCUS-Online-Leser xxx. Xxx sieht deshalb die Demokratie in Gefahr. „Aus meiner Sicht fehlt es den so genannten Wutbürgern an demokratischen Grundlagen. Meines Wissens, bedeutet Demokratie, dass die Mehrheit des Volkes entscheidet.“ Mittlerweile sei es jedoch so, dass diese Wutbürger dies nicht akzeptieren wollen und auf Teufel komm raus demonstrieren, protestieren und blockieren.

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

19.06.2013 21:39
#8 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Der Herr xxx sollte vielleicht doch lieber bei der täglich erscheinenden Zeitung mit den 4 Buchstaben bleiben. Solange nur ein Leser solchen Unsinn schreibt und nicht der FOCUS selbst, ist alles in Ordnung. Fassen wir mal zusammen: Das Mehrheitsprinzip ist eines der Wesensmerkmale der Demokratie. Das ist soweit richtig. Und ja, Demokratie ist nicht immer einfach, aber wen das stört, dem bieten sich genügend Auswanderungsziele auf dieser Welt. Aber der Herr xxx fordert praktisch, der Minderheit von vornherein den Mund zu verbieten, was nichts anderes als eine Diktatur darstellen würde. Es sind nicht zwingend die Bürgerinitiativen, denen es an demokratischen Grundlagen fehlt, sondern eher solche Schreiberlinge und deren Sympathisanten.

Segelflieger ( Gast )
Beiträge:

25.06.2013 22:47
#9 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Die BI hat anscheinend vergessen gegen den Sofortvollzug zu klagen. Die Betreiber des Airports wollen daher schon anfangen zu bauen, auch wenn die Klage läuft. Dürfte aber spannend werden wer denen das Geld gibt. Man stelle sich vor es wurde gebaut und die ganze Sache wird vom Gericht für rechtswidrig erklärt.....
http://www.schwaebische.de/region/allgaeu/leutkirch/rund-um-leutkirch_artikel,-Flughafen-Gegner-setzen-auf-Richterspruch-_arid,5449366.html

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

26.06.2013 15:31
#10 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Posting wg. fehlendem Nickname entfernt. Zudem sind Vollzitate von verlinkten Zeitungsbeiträgen weder erforderlich, weil jeder die verlinkte Seite aufsuchen kann, noch erwünscht, weil urheberrechtliche Interessen berührt sein können. Ich bitte das zu berücksichtigen. Danke!

Gruß
Forumbetreuer

Administratives ist blau geschrieben.

Spiderman Offline

Mitglied

Beiträge: 150

26.06.2013 22:54
#11 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Zitat von Gast im Beitrag #9
Die Betreiber des Airports wollen daher schon anfangen zu bauen, auch wenn die Klage läuft.


Im Artikel steht ja eher was von "dürfen" als von "wollen". Wollen würden sie ja bestimmt, aber können können sie nicht. Das zentrale Projekt ist die Verbreiterung der Start-/Landebahn, und bei den dafür anfallenden Kosten würde es mich wundern, wenn da demnächst was laufen würde.

naja ( Gast )
Beiträge:

27.06.2013 22:50
#12 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

ja..."ohne Moos nix Los" in FMM

tempo ( Gast )
Beiträge:

28.06.2013 12:03
#13 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

[quote=naja|p33228945]ja..."ohne Moos nix Los" in FMM[/quote]

Hinter den Kulissen laufen bei den Flughafenunternehmern bestimmt schon Gepräche, wie man das Geld aufbringen kann.
Andererseits würden sie von einem ausländischen investor wohl auch nicht viel mehr bekommen, wenn die Runway schon ausgebaut wäre. Kann mir nicht vorstellen, dass es jemenaden gibt, der für FMM dann die veilleicht 30 Mio bezahlt, die die Überholung der Runway kostet.

unternehmer ( Gast )
Beiträge:

28.06.2013 18:02
#14 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Einfach wird das bestimmt nicht, das Geld aufzutreiben. Vermute, dass man versucht die Kommunen doch irgendwie zu beteiligen. Aber wahrscheinlich erst nach der Kommunalwahl.

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

15.07.2013 19:55
#15 RE: Neue Steuermillionen für den Allgäu Airport Zitat · antworten

Zitat von Gast im Beitrag #3
Hallo Steuerzahler,
Das ist keine Verschwendung sondern eine Investition in die Zukunft des Landes.
ist ihnen eigentlich dir Tatsache bewusst dass laut Angabe der Bundesanstalt für Arbeit sie mit ihren steuern für rund 52.00 irakische, oder 26.000 afghanische oder 21000 iranische Hartz4 Empfänger zählen.? Oder 391.000 türkische H4'ler. Dieser Vergleich soll nur mal die Verhältnisse klarstellen. Was sind schon läppische 8 milliönchen?


Hallo Tests,

wenn Dir Hartz 4 Empfänger nicht gefallen, dann solltest Du Dir mal die Nutzer des Allgäu-Airports ansehen. Die gehören zum Teil auch eher zur sozialen Unterschicht. Gerade bei den Flügen nach Osteuropa handelt es sich wohl nicht um Geschäftsreisen und auch nicht um Urlaubsflüge, sondern eher um ethnischen Verkehr.

Seiten 1 | 2
 Sprung