Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.552 mal aufgerufen
 Aktuell (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Seiten 1 | 2 | 3
Spiderman Offline

Mitglied

Beiträge: 150

07.01.2010 18:28
#16 RE: Nächtlicher Start ohne Genehmigung Zitat · antworten

[quote="Stauner"]Diese ominöse "Passagiermaschine" bietet - mangels Fakten - nur Raum für Spekulationen. Vielleicht war es ein Airbus der Flugbereitschaft der einen Minister nach Berlin geflogen hat ... usw.

S.[/quote]

Dann hätte das Luftamt in etwa geschrieben, dass es sich "um einen Flug in hoheitlichen Auftrag" gehandelt habe.

Anti FMM Offline

Mitglied

Beiträge: 8

24.01.2010 19:57
#17 RE: Nächtlicher Start ohne Genehmigung Zitat · antworten

Man wird schon sehen das die Politik dies wieder runter spielen wird und der Flughafen nicht nur finanziell unterstützt wird und den Anwohner die lange Nase gezeigt wird.

paelzer ( Gast )
Beiträge:

29.01.2010 18:38
#18 RE: Nächtlicher Start ohne Genehmigung Zitat · antworten

Liebe Leute man kann es auch übertreiben und alles kritisieren. Ich hoffe nur inständig, dass keiner von Ihnen hier jemals in einem Flugzeug gesessen hat bzw. sitzen wird. Ich gehe davon aus, dass Sie alle mit dem Fahrrad in Urlaub fahren bzw. wandern!

stimme ( Gast )
Beiträge:

30.01.2010 02:19
#19 RE: Nächtlicher Start ohne Genehmigung Zitat · antworten

klar fliegen "wir" auch, nur nicht eben vom allgäu airport aus.

Sigi ( Gast )
Beiträge:

30.01.2010 12:51
#20 RE: Nächtlicher Start ohne Genehmigung Zitat · antworten

@paelzer: Lies doch erstmal die Antworten auf den Beitrag von paule. Dann sind wir schon einen Schritt weiter. Dann mußt du uns nur noch erklären, warum man solche Sachen hinnehmen soll, nur weil man evtl. selber mal in den Urlaub fliegt? Wo ist da der Zusammenhang?

St..Florian... ( Gast )
Beiträge:

01.02.2010 16:10
#21 RE: Nächtlicher Start ohne Genehmigung Zitat · antworten

....lässt grüßen. Fliegen ja, aber nicht vor der eigenen Haustüre. So eine Denkweise ist doch schon ziemlich merkwürdig. Habt ihr mal so ganz am Rande an die neu entstehenden Arbeitsplätze rund um den Flughafen gedacht? Wieviele Flugzeuge starten denn überhaupt so an einem Tag vom Allgäu-Airport?

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

03.02.2010 17:35
#22 RE: Nächtlicher Start ohne Genehmigung Zitat · antworten

Von Anfang an ist es eine wesentliches Argument der Gegner, daß wir genügend Flughäfen in mehr als zumutbarer Entfernung haben. Insofern kann ich daran, gegen FMM zu sein und deshalb auch weiterhin von woanders aus in den Urlaub zu fliegen, nichts merkwürdiges entdecken. Sehr viel eher daran, erst gegen den Flughafen gewesen zu sein und ihn jetzt zu benutzen.
Zu den legendären Arbeitsplätzen, die rund um den Flughafen entstehen sollen, habe ich erst vor kurzem einige Fragen in den Raum gestellt ( http://302097.homepagemodules.de/t85037863f1-Ungebremstes-Wachstum-am-Allgaeuer-Flughafen-und-bei-seinen-Jubelpersern-1.html ), eine Antwort ist bisher ausgeblieben.

Silenzio ( Gast )
Beiträge:

06.02.2010 18:13
#23 RE: Nächtlicher Start ohne Genehmigung Zitat · antworten

@St. Florian
Es sind nur wenig Arbeitsplätze entstanden, die direkt mit dem Flugbetrieb zu tun haben und das sind überwiegend 400-Euro-Jobs. Wenn mir der Staat über 10 Mio. Euro zuschiebt, dann schaff ich auch ein paar Billigjobs und lasse mich dafür groß feiern.

Die Frage nach der Anzahl der Starts wurde ja schon häufig gestellt und beantwortet. Ich glaube der Frager will nur suggerieren, dass wenig Flugbetrieb herrscht.
Typischerweise Starten und Landen so 15 Linien- und Chartermaschinen am Tag das sind schon mal mindestens 30 Flugbewegungen. An einem schönen Sommerwochenende, wenn man sich gern im Freien aufhält, sind es auch deutlich mehr, was schon sehr stört.

Hinzu kommen noch folgende Flugbewegungen, die in keinem Flugplan auftauchen, aber auch sehr nerven:
+ Privat- und Geschäftsjets
+ Sport und Hobbyflugzeuge
+ Übungsflüge von Turboprop- und Düsenmaschinen mit "Touchdown and Go" im Abstand von wenigen Minuten über viele Stunden hinweg
+ Transportflugzeuge der Bundeswehr
+ Militärhubschrauber (nur Überflug, da Landung wohl nicht erlaubt)

Max ( Gast )
Beiträge:

06.02.2010 18:56
#24 RE: Nächtlicher Start ohne Genehmigung Zitat · antworten

...das sind schon 30 Flugbewegungen...

Das ist richtig! Aber von 15 Flugbewegungen bekommt man gar nichts mit, da ja von Westen angeflogen wird und nach Osten gestartet oder umgekehrt.
Somit bekommt man also keine(!) 30 Flugbewegungen mit.
Wir "jammer"n über soviel Tages-Flugbewegungen, wie sie in München oder Frankfurt in ca 20 Minuten vorkommen.
Aus Münchenr und Frankfurter Sicht machen wir uns echt lächerlich ;-)

Zur Diskussion über Arbeitsplätze:
Jeder, auch ich sollte darüber eindeutig die Klappe halten: Es sei denn, jemand von den Schreibern hier hat schon direkt selbst welche geschaffen. Müsste sich mal jeder hinterfragen!

Sigi ( Gast )
Beiträge:

06.02.2010 20:17
#25 RE: Nächtlicher Start ohne Genehmigung Zitat · antworten

[quote="Max"]
Zur Diskussion über Arbeitsplätze:
Jeder, auch ich sollte darüber eindeutig die Klappe halten: Es sei denn, jemand von den Schreibern hier hat schon direkt selbst welche geschaffen.
[/quote]

Wenn nicht mehr hinterfragt werden dürfte, was in Presse und Internet so alles herumschwirrt, dann gute Nacht! Der Kritikpunkt ist ja nicht, daß zu wenig Arbeitsplätze entstehen, sondern daß die pauschal im Zusammenhang mit Flughäfen gestreuten Zahlen zu hoch sind.

Silenzio ( Gast )
Beiträge:

07.02.2010 10:41
#26 RE: Nächtlicher Start ohne Genehmigung Zitat · antworten

Wenn die Flugzeuge nach Westen Starten, dann fliegen sie direkt über den Stadtrand von Memmingen hinweg und wenn sie nach Osten starten hört man die Triebwerke, die beim Start auf Volllast laufen auch deutlich, weil der Lärm zum Großteil von den Triebwerken nach hinten weggeht. Ich glaube es ist vielen nicht bewusst, dass es vom Anfang der Startbahn bis zum Marktplatz in Memmingen nur 3 km sind.

Beim Landen gilt ähnliches. Entweder wird über das Stadtgebiet von Memmingen hinweg geflogen, mit Triebwerken, die beim Landeanflug ein pfeifendes und heulendes Geräusch von sich geben oder man hört zumindest die Schubumkehr.

Ich finde es echt lächerlich, wie hier der Fluglärm schön geredet wird. Es geht hier nicht um einzelne Details, sondern um die gesamte Lärmbelastung, die ich in der oberen Liste aufgeführt habe. Was soll der Vergleich mit München oder Frankfurt? Für mich ist der Maßstab die Zeit zwischen Schließung des Fliegerhorstes Memmingerberg und Eröffnung des Allgäu-Airports. Zu dieser Zeit herrschte angenehme Ruhe!

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

07.02.2010 11:11
#27 Das Thema läuft aus dem Ruder Zitat · antworten

Ich darf daran erinnern, daß wir uns hier im "Aktuell"-Forum befinden. Dieser Thread hier sollte sich also mit den ungenehmigten Nachtflügen oder angrenzenden Themen befassen. Für allgemeine Diskussionen klinkt ihr Euch bitte ins "große" Forum (Regionalflughafen Memmingerberg) ein, angemeldete User können dort gern auch einen neuen Thread eröffnen. Sorry, aber ein bißchen Ordnung muß sein.

Gruß
Der Forumbetreuer

Gast
Beiträge:

19.02.2010 10:19
#28 RE: Das Thema läuft aus dem Ruder Zitat · antworten

Laut Flugplan der Air Berlin kommt ab 2. Mai der Flug AB6603 täglich planmäßig um 22.20 Uhr aus Berlin an - also jeden Tag in der PPR-Zeit? Wie ist so etwas möglich?

Gast
Beiträge:

20.02.2010 02:07
#29 RE: Das Thema läuft aus dem Ruder Zitat · antworten

mh wie kann das möglich sein? da hat wohl der Fh seine Genemigung geändert. Anscheinend ohne das wissen der Fh-Gegner. Die Zeiten sind aber schon seit Dezember bekannt nach AB Flugplan. So viel zu der aktuallität der Gegner. Aber wen wundersts. Demnächst stehen eh für ein paar Flughafennahe-Bewohner Entschädigungszahlungen an. siehe Änderungsgenemigung. naja wer sich mich zahlen aus dem Jahr 2008 aufregt und sich wundert das 2010 immer noch mehr oder weniger alles läuft hat wohl ziemlich was verschlafen.

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

28.02.2010 18:37
#30 RE: Das Thema läuft aus dem Ruder Zitat · antworten

1. Der Flughafen kann die Genehmigung nicht ändern, nur das Luftamt. Und das geht ganz sicher weder unbemerkt noch im Schnellverfahren.
2. Weder regt sich jemand über die Zahlen von 2008 auf, noch wundert sich jemand, daß es 2010 noch "mehr oder weniger" läuft. Auf die Zahlen für 2009 muß die Welt wahrscheinlich wieder wie gehabt bis zum letzten Tag der gesetzlichen Frist zur Veröffentlichung warten. Es sei denn, die sind so stolz auf ihr Ergebnis, daß sie es mal eher schaffen .
3. Die BI ist schon dran an der Sache mit dem AB-Flugplan...

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung