Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.234 mal aufgerufen
 Aktuell (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Seiten 1 | 2
**** Offline



Beiträge: 83

27.02.2013 22:21
Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

Mit rekordverdächtiger Verspätung wurde am 26.2. die Bilanz 2011 veröffentlicht. Hier zunächst nur die wichtigsten Eckpunkte:

- Jahresfehlbetrag 2,03 Mio. Euro (wir berichteten)
- Schulden insgesamt 11 Mio. Euro
- Rückgang der Passagierzahl um 16,1%
- Die Einhaltung des Kreditvertrags war/ist unsicher. Zum Zeitpunkt der Erstellung der Bilanz liefen Verhandlungen mit den Kreditinstituten, um eine Anpassung der Zahlungsbedingungen für 2012 zu erreichen. Wenn die Bedingungen bis zum 31.12.12 nicht eingehalten werden konnten, hätte den Banken ein Sonderkündigungsrecht zugestanden, was einer Insolvenz gleichkommt.

In der Bilanz wurde die Hoffnung auf eine Steigerung der Passagierzahlen um 25% in 2012 und damit eine Anknüpfung an das Ergebnis von 2010 geäußert. Das sich diese Hoffnung bei weitem nicht erfüllt hat, ist mittlerweile bekannt.
Derzeit wird die Bilanz von unseren Fachleuten geprüft. Sollten sich weitere nennenswerte Fakten ergeben, werden wir wieder berichten.

unternehmer ( Gast )
Beiträge:

27.02.2013 23:24
#2 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

Zitat von **** im Beitrag #1
Zum Zeitpunkt der Erstellung der Bilanz liefen Verhandlungen mit den Kreditinstituten, um eine Anpassung der Zahlungsbedingungen für 2012 zu erreichen.



Anscheinend haben Sie die Verhandlungen überstanden. Ob aber die Gesellschafter Ihren Schmerz schon überstanden haben. Sie erkenen nun wohl, dass sie zum einen zu Gesellschafterdarlehen oder einem Nachschuss verdonnert werden. Zum anderen steckt ihnen sicherlich noch die Pleite mit Flytouropa in den Knochen. Die war ja auch nicht billig.....

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

03.03.2013 11:20
#3 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

Interessant ist auch die Zeile "Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern". Im Jahr 2010 waren es 1,3 Mio. Euro, im Jahr 2011 sind es 2,6 Mio. Euro. Das heißt die Gesellschafter haben dem Flugplatz nochmal 1,3 Millionen Euro geliehen, um ihn am Leben zu erhalten. Erstaunlich, was manchen Unternehmern der Flugplatz wert ist!

Vermutlich sind die Kreditinstitute, die dem Allgäu-Airport Geld leihen, die gleichen mit denen auch die Unternehmen der Flugplatzgesellschafter zusammenarbeiten. Ich vermute eine Bank oder Sparkasse traut sich nicht dem Allgäu-Airport die Kredite zu kündigen, wenn sie dadurch vielleicht die Unternehmen der Region mit mehreren hundert Millionen Euro Umsatz als Kunden verliert. Ich kann mir gut vorstellen, dass hier ein gewisser Druck ausgeübt wurde.

paule ( Gast )
Beiträge:

03.03.2013 12:19
#4 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

ohh,ohh silenzio, jetzt gehst du auf ein gefährliches Gelände. Du unterstellst den Gesellschaftern Straftaten wie z.B. Nötigung ö. ä., den beteilitgen Bänkern möglicherweise Untreue. Wer so etwas öffentlich macht, wie du hier, ohne dass es stimmt oder er es beweisen kann, macht sich möglicher Weise der üblen Nachrede, Verleumdung oder falschen Verdächtigung schuldig. Ich würde als Gesellschafter oder Bänker die ganze Sache mal durch meine Rechtsabteilung prüfen lassen. Wäre ja nicht das erste Mal, dass ein "anonymer" User zur Rechenschaft gezogen wird. Frag mal die Augsburer Allgemeine, die kann dir das erklären ......

naja ( Gast )
Beiträge:

03.03.2013 15:08
#5 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

Oh Paule, mach dich doch nicht lächerlich...

Straftat und Untreue diese Worte nimmst du ja in den Mund. Welche Bank oder Unternehmen soll den rufschädigung erlitten Haben? Silenzio hat doch keinerlei
Namen verwendet.
Abschnitt 1 des Post kannst du im Geschäftsbericht nachlesen.

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

03.03.2013 17:53
#6 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

Alles verändert sich, aber der Unterhaltungswert von Deinen Beiträgen bleibt konstant, Paule. Und dieses mal liegst Du besonders weit daneben. Zunächst mal wissen wir nicht, ob die Bedingungen überhaupt eingetreten sind, die den Banken ein Sonderkündigungsrecht zugestehen würden - das auch @Silenzio. Zwar könnte es eng geworden sein, falls der Airport bei der Bettelei um Änderung der Zahlungsbedingungen für 2012 die damals angenommenen 25% Wachstum ins Feld geführt hat, aber das ist Spekulation. Nach der Bilanz 2012 wissen wir mehr. Die Banken haben ggf. das Recht auf Sonderkündigung. Sie sind also nicht dazu verpflichtet und würden im Fall des Falles die Entscheidung von mehreren Faktoren abhängig machen. Wirtschaftliche Interessen würden bei der Entscheidungsfindung eine entscheidende Rolle spielen, soviel ist sicher. Das ist ein völlig normaler Vorgang in allen Bereichen der Wirtschaft bis hin zur Politik. Es wäre doch äußerst kurzsichtig, die Kredite fällig zu stellen, vor allem solange es noch eine Chance auf normale Rückzahlung gibt, wenn andere Geschäfte dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden könnten. Und die Banken sind sehr wohl in der Lage, dies selbst zu erkennen, ohne daß es einer "Nötigung" bedarf. Und mit Untreue seitens der Banker hat es schon gleich gar nichts zu tun. Übrigens: Silenzio hat hier in seinem letzten Satz keinerlei Tatsachenbehauptung aufgestellt. Schon mal was vom Recht auf freie Meinungsäußerung gehört? Es ist also müßig, irgendwelche rechtlichen Konsequenzen zu wittern. Aber vielleicht fällt Dir auch mal was zum eigentlichen Thema ein.

unternehmer ( Gast )
Beiträge:

08.03.2013 01:26
#7 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

Ja die Kollegen die damals investiert haben, haben ihren Schmerz offensichtlich noch nicht überstanden, wie man gestern der AZ entnehmen kann.'
http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Allgaeu-Airport-rutscht-massiv-in-die-roten-Zahlen-id24345286.html
Ob da ein auswärtiger Investor einsteigt, darf in Frage gestellt werden. Wenn ich der Flughafen Friedrichshafen wäre, so würde ich den FMM jetzt kaufen und umpflügen. Aber wahrscheinlich sprechen da ein paar Vertragsklauseln dagegen....
Auf jeden Fall kann man nun mit Fug und Recht behaupten, dass ein Erfolgsmodell anders aussieht.

Bin ja mal auf die Postings der Befürworter gespannt. Aber die trauen sich anscheinend nicht mehr aus ihren Löchern.

naja ( Gast )
Beiträge:

08.03.2013 11:07
#8 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

Vielleicht kann Herr Schmid den airport ja an Ryanair als Investor verkaufen...das wäre leichter als aerLingus zu übernehmen.

Aber wenn er das hört kriegt er wohl nen Lachkrampf.

tempo ( Gast )
Beiträge:

09.03.2013 14:27
#9 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

Nachdem Ryanair ja im Sommer die wichtigste Route, die nach London, von 7 auf 5 Flüge die Woche reduziert, braucht der Schmid schon ein bisschen mehr um wieder zu lachen. Ryanair verliert zunehmend das Interesse am FMM. kein Wunder. Die Auslastungszahlen dort sind in Summe deutlich schlechter als der Schnitt von Ryanair. Also wird man immer nur die Überkapüazitäten in FMM "parken". Wenn Ryanair aber die Flotte nicht mehr so stark ausdehnt, dann wird FMM das ganz schnell spüren. Die Lage ist ernst und vielleicht sogar hoffnungslos.

Mich würde mal interessieren ob Ralf Schmid hier als Paule schreibt. Zumindest haben die beiden einen ähnlichen Realistätsverlust :-)

naja ( Gast )
Beiträge:

09.03.2013 22:42
#10 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

Upps, den gleichen Gedanken bezüglich "Paule" hatte ich auch schon...

Paule ( Gast )
Beiträge:

10.03.2013 12:50
#11 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

[quote=tempo|p33228839]Mich würde mal interessieren ob Ralf Schmid hier als Paule schreibt. [/quote]

Hahaha, selten so gelacht. Zu viel der Ehre.
Aber mal im Ernst: Glaubt ihr wirklich, daß der Herr Schmid nichts besseres zu tun hat, als in solchen Foren mitzulesen oder gar zu schreiben? Da frägt man sich schon, wer hier einen Realitätsverlust hat. Ich kann mir vorstellen, ohne den Herrn Schmid zu kennen, daß ihn das hier einen feuchten Kericht interresiert, falls dieses Forum ihm überhaupt bekannt ist.

naja ( Gast )
Beiträge:

10.03.2013 16:20
#12 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

hahaha Paule...
Glaube mir der Herr Schmid ließt hier und kennt das Forum....100%

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

10.03.2013 18:11
#13 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

Der Geschäftsführer des Allgäu-Airports hat es doch gar nicht nötig sich mit einfachen Menschen und Kritikern auseinanderzusetzen. Die Entscheidungen zum Flugplatz werden sowieso im Kreise von Amigos hinter verschlossenen Türen getroffen.

tempo ( Gast )
Beiträge:

10.03.2013 19:04
#14 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

[quote=Paule|p33228843][quote=tempo|p33228839]Mich würde mal interessieren ob Ralf Schmid hier als Paule schreibt. [/quote]

Hahaha, selten so gelacht. Zu viel der Ehre.
Aber mal im Ernst: Glaubt ihr wirklich, daß der Herr Schmid nichts besseres zu tun hat, als in solchen Foren mitzulesen oder gar zu schreiben? Da frägt man sich schon, wer hier einen Realitätsverlust hat. Ich kann mir vorstellen, ohne den Herrn Schmid zu kennen, daß ihn das hier einen feuchten Kericht interresiert, falls dieses Forum ihm überhaupt bekannt ist.
[/quote]

Ob das wirklich eine Ehre ist, GF am FMM zu sein. Na ja, immerhin wird er dann der letzte sein, der den Flughafen verlässt und das Licht ausmacht. Kannst ihm ja dann mit einer Kerze heimleuchten, wenn LEW den Strom wegen offener Rechnungen sperrt. FG

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

10.03.2013 20:05
#15 RE: Bilanz 2011: Verheerendes Ergebnis Zitat · antworten

So - jetzt beenden wir unseren Ausflug in den OT-Bereich und kehren zum eigentlichenThema zurück. Danke!

Gruß
Forumbetreuer

Administratives ist blau geschrieben.

Seiten 1 | 2
 Sprung