Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.688 mal aufgerufen
 Aktuell (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Seiten 1 | 2 | 3
Bürger ( Gast )
Beiträge:

06.12.2010 21:27
#16 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Ach lieber Benni,
schade, dass es euch nicht vor rund 180 jahren schon gegeben hat. Da hat man die Eisenbahn in Memminegen gebaut. da wärt ihr siche rauch dagegen gewesen.
Argumente wären gewesen:
Der Bahnhof hat zuwenig Schienen.
Die Eisenbahn bringt die Leute weg aus Memmingen. Wie hoch war die Steigerung der Urlauber durch den bahnhof?
Der Steuerzahler finanziert alles. auch ein späterer Umbau kostet nur den Steuerzahler.
Alles wäre nachweulich eingetroffen - zu 100%.

Schade dass es euch nicht vor ca. 40 jahren gegeben hat, als man die Autobahn gebuat hat.
Die Argumente wären gewesen:
Wir bekommen Frachtverkehr.
Der Steuerzahler wird zur Kasse gebeten. Wenn der Asphalt ausgebessert wird, kostet es dem Steuerzahler wieder Geld.
Es wurde darauf hingewiesen,dass die Autobahn Urlauber wegbringt.

Also mal im Ernst:
Eure Ziele schließen alle Bürger ein. Hahaha. Eure Ziele schließen eure paar Mitglieder ein. Wir brauchen UND wollen eure Ziele nicht.
Ich hoffe, sie sind noch nie von woanders in Urlaub geflogen.

naja ( Gast )
Beiträge:

07.12.2010 21:28
#17 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Hallo Bürger,

Scheint das Thema FMM ist doch für dich von Interesse, sonst würde es dich nicht zum lesen der Postings hierher führen.
Es geht nicht um das Thema Fliegen generell.
FMM ist ein überflüssiger Airport in BRD und wird niemals wirtschaftlich tragbar sein.
Gleichzeitig bedeutet dies unsinnige Verschendung von Geldern.

Gegner ( Gast )
Beiträge:

08.12.2010 18:38
#18 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Ich bin sehr traurig und auch verärgert.

Auf der Homepage des Flughafens ist unter den News eine Einladung für den Airport zu unsrer Versammlung und auch eine Absage der eingeladenen Airportvertreter ersichtlich.
Diese muss man leider akzeptieren (vielleicht verständlich zum jetzigen Zeitpunkt ???). Aber was mich traurig und sehr wütend macht, dass in der Einladung seitens unseres Vereins "Stuttgart21" genannt wird.
Ich will mit diesem Thema keinesfalls in Verbindung gebracht werden.
[EDIT: Persönliche politische Ansichten zu themenfremden Gebieten sollten bitte in den dafür vorgesehenen Foren dargestellt werden.]
Nochmals mein Apell an die Vorstandschaft: Lassen sie den Begriff Stuttgart21 aus dem Spiel!!! Ich kündige sonst umgehend die Mitgleidschaft bei BGFL!!!
Ich hoffe, dass hier nicht mit verbalen Keulen geschwungen wird. Klappern gehört auch zum Handwerk. Aber man hat auch eine Verantwortung, indem was man sagt.

Heinzhaas ( Gast )
Beiträge:

10.12.2010 18:24
#19 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Traurig, daß einige Wenige sich anmaßen, gegen alles zu sein. Hoffentlich siegt die Vernunft und die Flugzeiten werden bis 23.00 Uhr ausgeweitet.
Die große Nachfrage an Flugverbindungen und die Annahme des bereits bestehenden Angebots ist Beweis genug, daß eine Mehrheit der mündigen Bürger dies ausdrücklich für gut befinden.
Wann habt Ihr das endlich kapiert?
Setzt Euch für etwas Vernünftiges ein, z. B. "Keine Deutschen Soldaten im Auslandeinsatz"

naja ( Gast )
Beiträge:

11.12.2010 14:14
#20 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Lieber Heinzhaas,

schau dir doch den Flugplan an. Für die durchschnittlich 6 Abflüge pro Tag wird doch wohl 6-22 Uhr vollkommen ausreichen.
Das führt doch nur dazu dass FR und Wizz Ihre Maschinen noch effektiver einsetzen können.
Automatisch werden Flüge zu Airports in die längere Öffnungszeiten haben in diese Zeiten gesetzt.

Ich kann mir vorstellen, dass 30% der bisherigen FR / Wizz Flüge nach 2300 Uhr angesetzt werden aus diesem Grund.

...Die große Nachfrage an Flugverbindungen und die Annahme des bereits bestehenden Angebots ist Beweis genug...
Welche Nachfrage meinst Du??? AB hat die Flüge mangels wirtschaftlichkeit eingestellt und die substantiellen Verbindngen im Inland für Wirtschaft
und lokalverkehr sind Geschichte (da wohl nicht genug nachgefragt).
Die Nachfrage nach billigst billig Tickets nach Kiev oder FR nach London, etc ist sicherlich von Bestand. Diese Passagiere kommen jedoch nicht allein
aus dem Einzugsgebiet sondern pilgern allein wegen dem "Schnäppchenflug" aus allen Himmelsrichtungen an. Dies spiegelt aber nicht ein gutes Einzugsgebiet für den Flughafen FMM wieder sondern dies Phänomen ist überall kopierbar. Würde Wizz und FR nach MUC, STR, FDH oder INN fliegen würden die leute dorthin
pilgern für Schnäppchenflüge.
Dieses Phänomen gibt es auf Innerdeutschen Strecken nicht, da das Angebot in MUC, STR, FDH, FRA, ZRH etc schon vorhanden hier ist das eigene Einzugsgebiet der Airports absolut notwendig und dies ist für FMM schwach.

FMM ist eine Landeplattform für FR und Wizz (low coster die auf die grüne Wiese fliegen und irgendwo noch einen Namen einer Metropole mitführen "München West") vielleicht noch 2-3 wöchentliche Charter nach AYT oder PMI und das wars. Leider wird FMM mit FR und Wizz kein Geld verdienen (arme Gesellschafter).
Das versucht HHN, Weeze, etc schon seit Jahren. Nicht mal mit einer Masse von FR Flügen gelingt es dort.
Allein mit Parkgebühren und Non Aviation Produkten hat dies nicht geklappt.

Christian ( Gast )
Beiträge:

11.12.2010 17:02
#21 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Mein Nachbar (Gegner) war gestern in Benningen und war heute unausstehlich. Voll nervig. Ging es gestern so heiß her?
Ich habe ihn dann stehen lassen und gesagt, dass ich mit ihm nicht mehr über den Airport diskutiere.
Und dann fliegt er so alle 2 Jahre in Urlaub. =kleines Gschmäckle.

Um diese Thema endlich zu beenden, wäre ich für einen Kompromiss: 22.30 Uhr ist Schluss. Die halbe Stunde später ist eine Ausnahme. Basta. Schluss. Aus.
(Aber ich fürchte, das treffen auf jeder Seite unverrückbare Meinungen aufeinander)
Und nun freuen wir uns alle auf Weihnachten.

Unternehmer ( Gast )
Beiträge:

11.12.2010 17:49
#22 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Hallo Christian,

die halbe Stunde später als Ausnahmen haben wir doch heute schon.... da gibt es doch kein Problem... Aber 1,5 Stunden als Ausnahme, das ist ein Problem....

Mal im Ernst: Bei durchschnittlich 6 Flugzeugen pro Tag, die wir derzeit haben, sollten wohl 16 Stunden Betriebszeit reichen.

Naja ( Gast )
Beiträge:

14.12.2010 15:43
#23 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Ging ja schneller als ich dachte.

Also ende Winterfluplan wird die letzte innerdeutsche Verbindung nach BRE eingestellt.
FR wird wohl andere Strecken auch noch prüfen.

Herr Schmid spricht von Umsteige-Interkontinentalverkehr bei FR = der hat keine Ahnung (FR bietet das gar nicht an !!) nur von a nach b und das wars.

"Davon betroffen ist auch die Verbindung Bremen-Memmingen, die seit Oktober letzten Jahres fester Bestandteil des Flugplans war. „Leider werden nun auch wir zum Opfer dieser ökonomisch und ökologisch zweifelhaften Luftverkehrsabgabe“, erklärt Ralf Schmid, Sprecher der Allgäu Airport Geschäftsführung in einer ersten Stellungnahme. Gerade Airlines, die für Reisende günstige Angebote vorhalten, wie beispielsweise Ryanair und airberlin, treffe diese Abgabe weit härter als Fluggesellschaften, die sich stark auf Geschäftsreisende sowie den Umsteige- und Interkontinentalverkehr fokussieren. „Wir bedauern die Entscheidung, müssen sie aber respektieren.“ Die Abgabe der Luftverkehrssteuer führe seit ihrer Einführung zu einer Verunsicherung der Branche. Darunter, so Schmid, litten auch alle Gespräche der letzten Monate, in denen sich der Allgäu Airport bemüht hat, eine weitere Airline für innerdeutsche Flüge ab Memmingen gewinnen zu können. „Wir bleiben am Ball“, so Schmid, „aber das Spiel ist durch dieses Kuckucksei unserer Bundesregierung nicht einfacher geworden.“ Insgesamt streicht Ryanair 414 wöchentliche Flüge ab und zu den Flughäfen in Bremen, Weeze, Berlin-Schönefeld und Frankfurt-Hahn."

Herr Schmid lenkt natürlich wieder mit zuwachsraten und mehr Paxen ab. Mag ja sein aber die Strecken brechen ein dann wird es in 2010 eben ein dickes Minus geben.
Innerdeutsch gibt er zumindest in den zeilen weiter, dass sich hier gar nicht tun wird.

Stauner Offline

Mitglied

Beiträge: 31

14.12.2010 17:41
#24 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Zitat von Naja
... wird die letzte innerdeutsche Verbindung nach BRE eingestellt...

Wenn der Platz erst einmal seine schöne breite und rund um die Uhr geöffnete Ballermannpiste hat, geht die Erfolgsstory sicher weiter. SCNR

S.

Hupe ( Gast )
Beiträge:

14.12.2010 20:51
#25 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

@ Stauner,
deine Antworten hier sind auch auf Ballermann-Niveau. (Die Startbahn soll ja saniert werden - keine Angst, nicht mit ihrem Geld)

@ Naja,
Einstellung von FMM-BRE hat mit einer Konzernentscheidung von Ryanair zu tun.

Noch etwas zur Versammlung vom Freitag:
Da waren wieder ein paar Leute anwesend, die gegen den Flughafen sind. Aber von woanders jährlich in Urlaub fliegen. Find ich ein starkes Stück.

naja ( Gast )
Beiträge:

14.12.2010 22:47
#26 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

@ Naja,
Einstellung von FMM-BRE hat mit einer Konzernentscheidung von Ryanair zu tun.

Und was änderts ??? - Einstellung TXl, HAM, KTW, CGN waren auch Konzernentscheidungen - eingestellt ist eingestellt !!!!
Der Markt bereinigt sich und die Sternschnuppe FMM wird schnell verglühen - Kein Verkehr = Pleite,

Noch etwas zur Versammlung vom Freitag:
Da waren wieder ein paar Leute anwesend, die gegen den Flughafen sind. Aber von woanders jährlich in Urlaub fliegen. Find ich ein starkes Stück.

Viele Sind nicht gegen Flugverkehr - nur eben wo er Sinn macht und vertretbar wirtschaftlich durchführbar - eben keine billige Spassfliegerei
ohne Nutzen für Region und Wirtschaft - und finanzielles Fass ohne Boden.

Übrigens auch Sie zahlen dafür wenn Sie Steuerzahler sind, da auch Steuergelder im Spiel

Gast
Beiträge:

15.12.2010 07:17
#27 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

@ Naja
In ihrem Mail haben sie zugegeben, dass das Flughafengegner von anderen Airports fliegen.
Somit habt ihr euch geoutet: von anderen Airports profitieren und hier nach dem Sankt Florians Prinzip sein. Also Vorteile woanders rausziehen und das bischen Fluglärm verdammen.
Und das immer unter dem Deckmäntelchen der Steuergelder, gelle. Diese Leier wird von euch schon seit Jahren gebetsmühlenartig runtergeleiert.
(Ich finde es z.B. viel schlimmer, wenn ich mit meinem Geld den ganzen Solarwahn mitfinanziere.)
Die Angstmache gegen Frachtflug ist meiner Meinung auch lächerlich. Aber wenn sich Leute damit fangen lassen, bitte. Waren ja rund 200 da. (Fliegen tun mehr, heuer z.B. über 900.000)

zum Argument:
"Viele Sind nicht gegen Flugverkehr - nur eben wo er Sinn macht und vertretbar wirtschaftlich durchführbar - eben keine billige Spassfliegerei
ohne Nutzen für Region und Wirtschaft - und finanzielles Fass ohne Boden."
Es ist wirtschaftlich wohl auch nicht vertretbar, wenn man hier dagegen ist und von woanders fliegt. Ist sicher auch Spassfliegerei nach ihrer Definition. Was nützen diejenigen dann der Wirtschaft und Region: Klasse Argument, Naja.

[...]Editiert von Forumbetreuer

Siegfried ( Gast )
Beiträge:

15.12.2010 16:38
#28 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Lieber Namenloser
man darf doch gegen den Airport sein und von woanders fliegen. Mach ich im Urlaub auch so.
Aber hier will ich meine Ruhe.
Siegfried

naja ( Gast )
Beiträge:

15.12.2010 17:10
#29 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Lieber unbekannter.

ma kann alles auslegen wie manns braucht !! So Ihre Ausführung.
Kann mir nicht vorstellen das Atomkraftgegener (ich nehme Ihr Beispiel) im dunkeln sitzen oder keine Waschmaschine benutzen.
Man muss Sinn und Unsinn schon noch auseinanderhalten

aha ( Gast )
Beiträge:

15.12.2010 17:36
#30 RE: Flughafen wird Planfeststellungsverfahren beantragen Zitat · antworten

Also irgendwie driftets grad etwas ab. Ich stelle einfach mal fest, dass ein Atomkraftgegner wohl seinen Strom aus alternativen Energiequellen beziehen wird und nicht einfach auf ein französisches Kernkraftwerk ausweicht.

Und das Argument "Fliegen ja, aber woanders" ist das allerletzte. Entweder bin ich gegen Fluglärm, dann immer und überall, oder nicht, dann muss ich auch hier ruhig sein.

Bzgl. Fluglärm. Gehts euch darum überhaupt? So heißt zwar die BI, aber ich finde ihr hättet euch besser "Bürger gegen Steuerverschwendung" nennen sollen, denn das sind die einzigen Argumente die hier aufgeführt werden. Allerdings stecken in FM nur ein Bruchteil der Steuergelder drin, wie in anderen Flughäfen, wie zB. FDH.
In erster Linie wird der Flughafen von den Gesellschaftern finanziert, und ob er dann wirtschaftlich oder unwirtschaftlich ist, sollte euch doch egal sein.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung