Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 3.037 mal aufgerufen
 Regionalflughafen Memmingerberg (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Seiten 1 | 2 | 3
Unternehmer ( Gast )
Beiträge:

17.07.2012 20:18
#16 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

[quote=Mrilabs|p33228608]Hallo Unternehmer und ProFlug, vielen Dank für die Informationen. Ich habe bei den Geschäftszahlen ein paar Sachen noch korrigiert und eingefügt mithilfe des Bundesanzeigers. Zum Beispiel das ALLgate eine hundertprozentige Tochterfirma ist und der Airport auch noch zu 40% bei Losch Allgäu beteiligt ist. Von einer Pleite zu schreiben finde ich allerdings zu weit hergeholt. Auch nach Rücksprache mit einem BWLer wurde mir gesagt, dass so etwas zwar nicht besonders schön ist aber durchaus mal vorkommen kann.
Airport Fan: Auch wenn ich überzeugter Flughafenfan bin, bin ich hier in erster Linie an einem ausgewogenem Wikipedia Artikel interessiert und da gehört es sich auch mit den Flughafengegnern zu "reden".

In diesem Sinne: Nur her mit weiteren Punkten. Ich warte noch auf Silenzio [smokin][/quote]

Hallo Mrilabs

du machst vom "operativen Gewinn" einen Link auf Wikipedia zum "Betriebsergebnis". Einen operativen Gewinn gibt es in der BWL eigentlich nicht. Du verweist zurecht auf das "Betriebsergebnis". Duie Aussage des GF des Airport war genau so falsch wie die der Fluglärmgegner, dass die 737 in Notfällen Kerosin ablässt. Beie würde ich nicht aufnehmen.
Von einer Pleite kann evtl. schon gesprochen werden, korrekter wäre es von einer Insolvenz zu sprechen. Siehe Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Insolvenzrecht_%28Deutschland%29 . Dort gibt es einen kurzen Überblick über das Insolvenzrecht. Wenn Wikipedia hablwegs stimmt - was beim Artikel über das Insolvenzrecht zutreffend ist - dann solltest du dich nicht zu sehr auf die Aussage des BWLers verlassen. Dioe Schmid'sche Anzeige nach §19 kam - streng genommen - eh recht spät.
Was die Eigenkapitalquote deutscher Flughäfen angeht, kannst du dich auf die Reise durch deren Bilanzen machen. Du wirst wahrscheinlich keinen oder mindestens kaum einen finden, der so schlecht kapitlisiert ist, wie der Allgäu Airport. Du kannst dir die Suche auch abkürzen, wenndu der bayerischen Staatsregierung glaubst. Die hat dem Flughafen Nürberg 40 Mio Eigenkapital zukommen lassen, da sie die EK-Quote von 24,1 % als zu niedrig ansah und man davon ausgeht, dass Flughäfen dieser Größe mindestens 35% haben müssen. http://www.nordbayern.de/nuernberger-zeitung/nuernberg-region/rettungsaktion-fur-den-flughafen-1.1392697

Der Airport Friedrichshafen hatte bei der letzten Bilanz eine Eigenkapitalquote von 43,34% http://www.fly-away.de/unternehmen-flughafen/publikationen/ und muss nun ein halbes jahr später bereits mit zusätzlichen Mitteln gestärkt werden. http://www.econo.de/no_cache/nachrichten/einzelansicht/article/flughafen-braucht-dringend-geld.html


FMM bekommt übrigens fast jedes Jahr Gesellschafternachschüsse, was man ganz leicht beim Studium der Bilanz des MM-Airport erkennen kann. Zu diesen Gesellschafternachschüssen kommen dann noch die Zuschüsse des Freistaats. Dies kann man auch auf Wikipedia schreiben, da es anahnd der Bilanzen im Bundesanzeiger ganz leicht nachzuvollziehen ist.

Insofern bekommt der oben zitierte "Gewinn beim Betriebsergebnis" abgesehen vom falschen Begriff noch ein ganz besonderes "Geschmäckle".

Meine ganz persönliche Einschätzung (natürlich nicht so Wikipedia-tauglich wie die Äußerungen des GF :-)):
Da die Touropa-Verbindungen außerdeutsch wenig erfolgreich und innerdeutsch wohl eher als Katastrophe zu bezeichnen sind, werden die Memminger Unternehmer wohl bald (vergeblich?) nach einem Investor suchen, so wie in Hof, Lübeck, Cochstedt, Hahn, Schwerin, Altenburg, Augsburg, ..., denn irgendwann wird das Fiananzamt die Verluste aus dem Airport nicht mehr als Betriebsausgaben anerkennen. In Wikipedia ist dies auch relativ einfach erklärt http://de.wikipedia.org/wiki/Liebhaberei
10 Jahre hat der Flughafen nun schon hinter sich und die Verluste mehren sich von Jahr zu Jahr, d.h. die Totalgewinnabsicht ist nicht zu erkennen. Dann aber kann das Finanzamt im nachhinein die Steuerbarkeit in Abrede stellen und die Verluste rückwirkend versteuern. Das sind die klassischen Probleme die immer wieder auch mal Yachtbesitzer oder Pferdehofbetreiber ereilen, wenn sie das Finanzamt zu lange an ihren Verlusten beteiligen wollen.
Wie oben gesagt... bis jetzt reine Mutmaßung, ebenso wie die des GF Schmid zur Eigenkapitalquote.:-)

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

17.07.2012 22:13
#17 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Hallo, da bin ich wieder!

Was ich vermisse ist die ganze Geschichte der Proteste gegen den Flugplatz.

Es gab ab 1991 den gemeinnützigen Verein "Fluglärm-Bürgerinitiative Memmingen-Unterallgäu e.V.". Er gründete sich, als nach der Wiedervereinigung Deutschland von lauter befreundeten Staaten umgeben war, aber der militärisch Fluglärm nicht spürbar zurückging. Der Verein kämpfte auch gegen die Eröffnung des Zivilflugplatzes, existiert aber so viel ich weiß seit 2008 nicht mehr. (Vielleicht weiß jemand näheres darüber).

Der Verein Bürger gegen Fluglärm verdient auch eine Erwähnung, weil laut den Richtlinien von Wikipedia eine ausgewogene Darstellung der Standpunkte wichtig ist d.h. "bekannte[n] Standpunkte [sind] zu erwähnen, die von relevanten gesellschaftlichen Gruppen bzw. Organisationen … aktuell vertreten werden."

Im Jahr 2000 bildete sich der "Aktionskreis Stopp dem Fluglärm, kein Flugplatz Memmingerberg". Der Aktionskreis wandelte sich im April 2002 in einen gemeinnützigen Verein um, mit dem Ziel nach Abzug der Bundeswehr die fliegerische Nutzung des Areals zu verhindern und die Bürger vor Fluglärm zu schützen. Siehe Memminger Zeitung vom 13.04.2002.

Bei der Mitgliederversammlung am 10. Mai 2009 änderte der Verein "Aktionskreis Stopp dem Fluglärm, kein Flugplatz Memmingerberg" seinen Namen in "Bürger gegen Fluglärm"
http://www.all-in.de/nachrichten/allgaeu...;art2758,565390

Könnte vom Vorstand "Bürger gegen Fluglärm" bitte jemand Mitgliederzahlen und weiere Informationen beisteuern?

Ich halte auch für erwähnenswert, dass der Allgäu-Airport das umstrittenste Verkehrsprojekt der Region ist. Diese Aussage direkt zu belegen ist schwierig, aber ich kenne kein umstritteneres Verkehrsprojekt.
Mir fallen in der Region nur drei große Verkehrsprojekte ein:
1.) Bau der Autobahn A96. Hier gab es im Vorfeld keine Proteste und keine Einwände von Umweltverbänden. Heute klagen einige Anwohner in der Nähe der Autobahn Memmingen Ost über Autolärm, durch das gestiegene Verkehrsaufkommen.
2.) Elektrifizierung der Bahnstrecke München – Memmingen – Linau. Hier sorgen sich Anwohner, wegen dem möglichen nächtlichen Güterverkehr und fordern einen wirkungsvollen Lärmschutz. Es fanden bisher zwei Informationsveranstaltungen statt. Zum einen in der Stadthalle auf Einladung des Memminger Oberbürgermeisters Dr. Holzinger und zum Anderen den Amendinger Stuben auf Einladung des Landtagsabgeordneten Miller.
3.) Gegen den Allgäu-Airport gab es bereits vor Eröffnung mehrere große Demonstration (siehe unten). Es gab zwei (heute nur noch einen) gemeinnützige Vereine, die sich gegen den Flugplatz wehrten. Der Verein Bürger gegen Fluglärm hat nach wie vor mehrere hundert Mitglieder. Der Allgäu-Airport ist die Verkehrsinfrastruktur in unserer Region, die vom Bund Naturschutz und dem Verkehrsclub Deutschland am stärksten kritisiert wird.
Aus diesen Gründen ist der Allgäu-Airport das umstrittenste Verkehrsprojekt der Region.

Im November 2002 fand in Memmingen eine Kundgebung auf dem Theaterplatz gegen die zivile fliegerische Folgenutzung des Fliegerhorstes Memmingerberg mit 3500 Teilnehmern statt.
http://www.all-in.de/nachrichten/allgaeu...;art2757,184549.

Im März 2004 fand im Memmingen eine Großdemonstration gegen die Eröffnung eines Zivilflughafens in Memmingerberg statt. Der Demonstrationszug verlief von der Schlachthofstraße durch die Innenstadt zum Stadthallenvorplatz mit anschließender Kundgebung. Neben 4000 Teilnehmern, die zum Teil große Transparente trugen, nahmen auch mehrere Landwirte mit ihren Traktore teil.
http://www.all-in.de/nachrichten/allgaeu...;art2757,197379

Unternehmer ( Gast )
Beiträge:

17.07.2012 22:30
#18 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Noch etwas fällt mir zu diesem Satz ..."trotz erschwerter Bedingungen wie den Wegfall der innerdeutschen Verbindungen, auf 106.000 Euro gesteigert. Insgesamt bilanzierte der Flughafen allerdings einen Verlust von 610.000 Euro, bei einem Umsatz von 9,5 Millionen Euro,..." in Wikipedia ein:

Der Flughafen bewies einen Sinn für kreative Bilanzierung, denn er aktivierte die Reparatur des Hallendachs. Ein alter Spruch: "Wem es schlecht geht, dem geht es eigentlich schlechter" bewahrheitet sich da sehr schön. Im Normalfall würde jede Firma zusehen eine Dachreparatur als Erhaltungsaufwand zu buchen. FMM buchte diese aber als wertsteigernde Maßnahme. Man kann die Wertsteigerung sicher argumentieren, ganz falsch ist sie nicht, doch eine normale Firma hätte das wohl kaum gemacht. Was will ich damit sagen: Ich würde empfehlen diesen Satz rauszulassen, denn damit wird der Wikipedia-Artikel sicher nicht aufgewertet. Ob das Dach durch die Abdichtung wirklich im vollen Umfang aufgewertet wurde ... ich kann es weder belegen, noch das Gegenteil behaupten. Einzig eine Mutmaßung kann ich anstellen und wenn ich mir das heute gegen früher ansehe, so eine richtige Wertssteigerung erfahren hat... kannst du es beurteilen?

unternehmer ( Gast )
Beiträge:

27.07.2012 19:31
#19 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Hallo Mrilabs,

wenn du deinem Anspruch auf Neutralität gerecht werden willst, so müsstest du eigentlich einige der oben geposteten Informationen im Artikel verwerten, bzw. eineige deiner Sätze umformulieren.
Ein neuer Satz muss sicherlich auf jeden Fall rein.
"Am 27.7. meldete die OLT Polen Insolvenz an und strich alle Flüge. Der Allgäu Airport verliert damit einen wichtigen Partner mit 4 Flughzielen und 18 Strecken pro Woche."

Textnachweise hierfür:
http://www.oltexpress.com/en/nowosci/news/information_for_passengers_of_olt_express


„Mit OLT Express haben wir einen weiteren wichtigen Airline-Partner dazugewonnen“, freut sich Geschäftsführer Ralf Schmid..............das bereits bestehende osteuropäische Streckenetz des Allgäu Airport wird nun um vier polnische Städte und 18 wöchentliche Flüge bereichert. „Nicht zuletzt die Fußball-Europameisterschaft hat gezeigt, welch wichtige Rolle das Land Polen an der Nahtstelle zwischen Ost und West spielt“, würdigt Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid die Bedeutung der neuen Fluglinien.
zu entnehmen in: http://www.allgaeu-airport.de/

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

28.07.2012 20:37
#20 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Zwei Posting gelöscht. Ich muß es wohl auf jede Seite einzeln schreiben: Dies ist kein Diskussionsthread.

Schönen Sonntag
Forumbetreuer

Administratives ist blau geschrieben.

Mrilabs ( Gast )
Beiträge:

01.08.2012 10:40
#21 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Hallo Unternehmer und Silenzio, ich wollte mich nur kurz melden und schreiben, dass ich euch hier nicht vergessen habe. Ich bin im Moment allerdings ziemlich in der Wallensteinwoche Involviert, daher werde ich erst nächste Woche dazu kommen eure Anmerkungen zu bearbeiten. Viele Grüße

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

01.08.2012 21:14
#22 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

So, der Urlaub ist vorbei. Hier hat sich ja inzwischen einiges getan. Ich habe da mal zwei Fragen für die Zeit nach Wallenstein:

Zitat von Gast im Beitrag #4
Ich denke es ist besser sie drin zu lassen. So kann man sich wenigstens informieren wie viele Menschen denn nun wirklich im Flugaffinen Gewerbe und nicht nur auf dem Gelände arbeiten.



Wie das? MS zum Beispiel, der mit der Halle ja wohl den größten Teil der aufgelisteten Arbeitsplätze stellt, gehört definitiv nicht zum flugaffinen Gewerbe. Der hat sich dort angesiedelt, braucht aber den Flughafen nicht. Würde man nur die Beschäftigten im flugaffinen Gewerbe auflisten (was ich durchaus einsehen würde), wäre die Zahl bedeutend geringer. Diese allgemein übliche Art der Angabe von Beschäftigten bzw. Arbeitsplätzen hat IMHO einen wesentlichen Anteil am Ruf der Flughäfen als "Jobmaschinen".

Im Abschnitt Verkehrszahlen gibst Du als Quelle die ADV-Statistiken an. Trotz intensiver Suche habe ich kein Wort über Memmingen gefunden. Habe ich da was übersehen?

Gruß
ND

Naja ( Gast )
Beiträge:

01.08.2012 23:44
#23 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

FMM ist kein ADV Mitdlied, daher wurden auch noch nie im ADV Zahlen aus FMM veröffentlicht.

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

02.08.2012 16:08
#24 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Im Mitgliederverzeichnis ist FMM aufgeführt, siehe www.adv.aero/verband/mitglieder . Anscheinend gibt es von keinem der sog. Regionalflughäfen irgendwelche Zahlen, die letzte regionale Statistik stammt von 2007.

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

12.09.2012 21:34
#25 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Hallo Mrilabs, die Erholungsphase sollte auch für die anstrengendste Wallensteinwoche ausgereicht haben . Bitte gehe demnächst noch auf die offenen Fragen ein.

Danke und Gruß
Forumbetreuer

Administratives ist blau geschrieben.

Gerhard Eisenburg ( Gast )
Beiträge:

12.09.2012 23:13
#26 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Genau Mirilab,du musst unsere Bedürfnisse befriedigen.

Mrilabs ( Gast )
Beiträge:

17.09.2012 09:55
#27 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Wie heist es so schoen: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Die Zeit nach Wallenstein war doch etwas stressiger als gedacht und inzwischen bin ich fuer die naechsten Monate 8000 Kilometer entfernt von Deutschland, daher ist meine Zeit im Moment sehr begrenzt. Allerdings werde ich die Punkte nach und nach abarbeiten. Viele Gruesse

Mrilabs ( Gast )
Beiträge:

18.09.2012 08:27
#28 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Silenzio: Zu deiner Anmerkung das der Protest nicht ausreichend dargestellt ist habe ich mir folgendes Ueberlegt: Die Proteste der BGFL etc. habe ich ja jetzt in den Geschichtsteil immer reingeschrieben und dort verwoben. Ich koennte allerdings es auch dort wieder rausloesen und eine eigene Ueberschrift mit "Kritik" machen und dort die Stellen und das was du formuliert hast etwas detailierter ausfuehren. Waere das in deinen Augen eine besser Loesung? Gruesse

Gegner ( Gast )
Beiträge:

18.09.2012 10:16
#29 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Hallo Mrilabs,
Du hast sehr gute Arbeit geleistet. Die Kritik ist ausreichend beleuchtet. Ist auf anderen Wiki-Artikeln über Flughäfen auch Nicht anders.
Für Kritik ist dieses Forum und das ist ausreichend.

unternehmer ( Gast )
Beiträge:

24.09.2012 09:19
#30 RE: Bitte des Wikipedia-Autors zum Thema FMM Zitat · antworten

Hallo Mrilabs,

ich finde es schade, dass du über Wikipedia wissentlich falsche Dinge verbreitest. Ich habe dir Informaitionen aus Bilanzen und aus dem Insolvenzrecht geliefert und du lässt trotzdem die falschen Dinge in Wikipüedia.
Aber Wikipedia ist ja offen und da kann man ja eingreifen.

Außerdem wäre es vielleicht auch gut für die Leser zu wissen, dass Berlin ab Mitte März 2013 nicht mehr buchbar ist. Mal sehen, wenn man da offiziell was hört...

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung