Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 1.508 mal aufgerufen
 Aktuell (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Seiten 1 | 2 | 3
**** Offline



Beiträge: 83

06.07.2015 21:51
BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten
Querdenker ( Gast )
Beiträge:

06.07.2015 22:30
#2 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Hm, so als Gedankenanstoß Kosten, die an adere gehen:
Bisher da. 87 Milliarden nach Griechenland oder
Allein in 2016 ca 3 Milliarden allein in Bayern für Asylanten (nur Verpflegung und Unterkunft). Das ist mehr als für Verkehr, Gesundheit und Umwelt zusammen..
Nur mal so, dass man ein Gespür kriegt. Da sind die paar Miiliönchen für die erste Ausbaustufe des Airports nicht schlimm. Und das bleibt in der Region.

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

06.07.2015 22:41
#3 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Mit dieser sinnlosen Pseudoargumentation kann man so ziemlich alles schön reden. Es hilft in der Diskussion also überhaupt nicht weiter.

Querdenker ( Gast )
Beiträge:

06.07.2015 22:51
#4 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Aber Silenzio,
In dem Filmbeitrag wurden doch auch -frei nach Ihrer Definition - Pseudobeispiele genannt. Z.B. Thema Schulwege etc.

Gästin ( Gast )
Beiträge:

06.07.2015 23:32
#5 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Sehr gute Sendung. Diese Billigflugangebote können nicht kostendeckend sein. Mich ärgert die Wettbewerbsverzerrung, die diesen Flugwahnsinn auf Kosten von Umwelt und Lebensqualität vieler Tausender Menschen unter Flugrouten erst möglich macht. Und die Ignoranz derjenigen, die ohne nachzudenken viel zu oft und dann möglichst noch Kurzstrecken fliegen.

segelflieger ( Gast )
Beiträge:

07.07.2015 16:18
#6 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

[quote=Querdenker|p33229330]Hm, so als Gedankenanstoß Kosten, die an adere gehen:
Bisher da. 87 Milliarden nach Griechenland oder
Allein in 2016 ca 3 Milliarden allein in Bayern für Asylanten (nur Verpflegung und Unterkunft). Das ist mehr als für Verkehr, Gesundheit und Umwelt zusammen..
Nur mal so, dass man ein Gespür kriegt. Da sind die paar Miiliönchen für die erste Ausbaustufe des Airports nicht schlimm. Und das bleibt in der Region.
[/quote]

Da bauen wir doch lieber ein neues Bad. Da haben die Leute noch mehr davon und das Geld bleibt auch in der Region.
Und außerdem: München macht 100 Millionen Gewinn und schüttet jede Menge Gewerbesteuer an die Gemeinden aus. Zusätzlich schüttet er aus versteuertem Gewinn nochmals 30 Millionen an die Anteilseigner (BRD, BY , MUC) aus. Da fliegen wir doch lieber ab München. Dann bleibt für uns was hängen....

War nicht so ernst gemeint, aber die Argumentaiton von "Querdenker" ist ja völlig daneben.
Die Schulwege sind ernst gemeint. Im Umkreis von MM wurden etliche Schulen geschlossen und Schüler müssen fahren.

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

07.07.2015 20:22
#7 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Die Sendung war gut! Befürworter und Gegner kamen zu Wort. Endlich mal eine Journalistin, die kritisch nachfragt, statt nur Presseerklärungen abzudrucken und Flugplatzpropaganda nachzuplappern, wie es die Allgäuer Zeitung macht.

Gast
Beiträge:

08.07.2015 16:01
#8 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Der Beitrag wirkte eher, als sei er,von der Bürgerinitiative in Auftrag gegeben worden.

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

08.07.2015 19:54
#9 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Schon klar. Kritischen Nachfragen beim Ersteller eines Gefälligkeitsgutachtens, beim Flugplatzgeschäftsführer oder beim Flughafen-Koordinator, das mögen die Airport-Fans nicht so gern, weil da manche Wahrheiten ans Licht kommen.

Dr. Andreas Klima von der Universität Augsburg, gab zu, dass das Gutachten nicht nur vom Allgäu Airport beauftragt und bezahlt wurde, sondern dass auch die Fragen vorgegeben waren. Er gestaltete das Gutachten so, dass es für den Airport gut aussieht und hinterher sagte er auch, dass er ganz andere Zahlen herausgebracht hätte, wenn er es für jemand anderen gemacht hätte.

Ralf Schmid sagte erst, er wisse nicht wo die Altlasten sind. Dann wusste er aber genau, dass sie dort nicht sind, wo Baumaßnahmen stattfinden.

Gebhard Kaiser wusste auch keine Antwort auf die Frage, wer denn nun die Grundstücke kaufen wolle.

Gerf ( Gast )
Beiträge:

09.07.2015 14:35
#10 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Na wenigstens wissen wir jetzt, dass der Bund sich verpflichtet hat, die Kosten für die Altlasten zu übernehmen.

Und zwei Stadträte hatten auf meine Nachfrage, ob man das Geld nicht lieber für ein neues Bad verwenden sollte gesagt: Glauben Sie im ernst dass man ein neues Bad bauen kann, wenn wir uns diese Beteiligungen an den Grundstücken sparen. Ein neues Bad kostet 26 mio, dieser Brocken ist für die Stadt immer zu groß.

nyls Offline

Mitglied

Beiträge: 9

09.07.2015 15:28
#11 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Zitat von Gast im Beitrag #10
Na wenigstens wissen wir jetzt, dass der Bund sich verpflichtet hat, die Kosten für die Altlasten zu übernehmen.


Ob der Bund für die Altlasten ganz oder teilweise aufkommen wird, steht noch nicht fest. Wenn es so wäre, dann hätte der Memminger OB (und übrigens auch Landrat Weirather in der Kreistagssitzung in Mindelheim ...) nicht betonen brauchen, dass man in den Verträgen eine Klausel einbaut, in der man sich genau vor diesen Kosten schützen möchte. Richtig ist, dass die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben die Kosten für die Untersuchungen übernommen hat ... mehr nicht.

Kindeswohlgefährdung durch Fluglärm | Streitschrift

Riedwanderer ( Gast )
Beiträge:

09.07.2015 21:48
#12 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Ich glaube, man stellt uns da eine Falle. Ich habe das nähmlich auch schon von einer Bekannten gehört, die im Landratsamt arbeitet, daß vom Bund eine schriftliche Zusage vorliegt. Die CSU spekuliert, dass wir das Thema als Hauptargument bringen und kurz vor dem Volksentscheid bringen Sie dass dann damit wur blöd dastehen.

Johann ( Gast )
Beiträge:

09.07.2015 21:56
#13 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Diese Klauseln in den Verträgen bezüglich Altlastenentfernung nützen nichts, wenn der Verkäufer der Grundstücke Insolvenz anmeldet.
Es ist nicht das erste mal, dass man eigenen Gesellschaften gründet, die Grundstücke verkauft und dann später ist die Gesellschaft plötzlich insolvent.
Die Kosten der Altlastenentfernung bleiben bei den Käufern der Grundstücke.
Ich bin gespannt, wie diese Kaufverträge ausehen und wie die Käufer sich hiervor schützen wollen.

Gast
Beiträge:

09.07.2015 22:30
#14 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

[quote=Johann|p33229342]Diese Klauseln in den Verträgen bezüglich Altlastenentfernung nützen nichts, wenn der Verkäufer der Grundstücke Insolvenz anmeldet.
Es ist nicht das erste mal, dass man eigenen Gesellschaften gründet, die Grundstücke verkauft und dann später ist die Gesellschaft plötzlich insolvent.
Die Kosten der Altlastenentfernung bleiben bei den Käufern der Grundstücke.
Ich bin gespannt, wie diese Kaufverträge ausehen und wie die Käufer sich hiervor schützen wollen.
[/quote]

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben geht mit Sicherheit nicht insolvent.

Johann ( Gast )
Beiträge:

09.07.2015 23:08
#15 RE: BR am 6.7.15: "Jetzt mal ehrlich - wieviel Flughafen braucht Bayern?" Zitat · antworten

Die Verträge werden nicht mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben geschlossen, sondern mit dem Verkäufer (Allgäu Airport bzw. eine gesondert geschaffene Gesellschaft für die Veräußerung der Immobilien).
Bezüglich der Altlasten soll zuerst einmal eine offizielle Bestätigung des Bundes vorliegen. Bis dahin liegen die Kosten beim Allgäu Airport.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung