Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 203 Antworten
und wurde 9.258 mal aufgerufen
 Regionalflughafen Memmingerberg (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 14
Spiderman Offline

Mitglied

Beiträge: 150

22.07.2009 19:38
Ryanair Zitat · antworten

Ein teilweise sehr unterhaltsamer Link zum Thema Ryanair:
http://www.nur-flug-tours.de/news/airline-Ryanair.htm

Als Grund für den Rückzug aus Zweibrücken wird die Auslastung der London-Stansted-Flüge genannt - die lag im April bei 60,8%. Bin gespannt auf die Zahlen von FMM, da wird es nicht viel anders aussehen, wenn der Reiz des Neuen erstmal vorbei ist. Ryanair will ja in London insgesamt jede Menge Flüge streichen ( http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...grouten;2435199 ), mal sehen, ob da Memmingen-London auch bald Geschichte ist .

franzi ( Gast )
Beiträge:

22.07.2009 23:46
#2 RE: Ryanair Zitat · antworten

gääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääähn
unheimlich informativer beitrag.
gääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääähn
ach ja, am allgäu airport werden flugziele eingeführt dann irgendwann wieder gestrichen. ganz normal für regional airports
gääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääähn
leben und leben lassen
gääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääähn
ist eh bald wieder winter und da wird wieder weniger geflogen - ist auch normal
gääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääähn

Franzi ( Gast )
Beiträge:

22.07.2009 23:57
#3 RE: Ryanair Zitat · antworten

Nachtrag:
im winter wird FMM auch nur noch 7 mal pro woche statt wie bisher 10 mal pro woche angeflogen.
ist auch ganz normal. 10 mal war wohl eh etwas hochgegriffen.
stinknormaler vorgang einer airline so ne' kürzung im winterhalbjahr.



Sigi ( Gast )
Beiträge:

23.07.2009 20:58
#4 RE: Ryanair Zitat · antworten

Die Sache mit Zweibrücken ist ja nur ein Teil. Mit "unterhaltsam" sind wohl eher die Ideen gemeint, die der O'Leary so ausheckt. Krasser Typ. Habe den vor kuzem in einem Fernsehbeitrag gesehen. Man müsse die Passagiere "umerziehen", meinte er. Geht's noch?

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

28.07.2009 17:06
#5 RE: Ryanair Zitat · antworten

Es ist einzusehen, das sich der Erfolg einer neuen Linie nicht zu 100% voraussagen läßt, daher kann eine Einstellung schon als normal bezeichnet werden. Das sie einst mit mehr oder weniger Medialem Getöse eröffnet wurde, ist bei der "Beerdigung" ohnehin vergessen. Die geht völlig ohne Aufsehen über die Bühne. Ebenso normal ist aber, dass die Eröffnung von billigen Linien ein höheres Passagieraufkommen generiert. Warum schreibt dann niemand "gääääähn"? Das ist dann wieder Jubelmeldungen wert. Fernab von Auslastungsbetrachtungen (das machen dann wieder andere Leute ) liest man von 26% Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum (was als absolute Zahl sicher richtig ist) und so einen Käse wie "Memmingen trotzt den Trends". Und alles freut sich. Dabei beruht dieser Zuwachs einzig und allein auf den Preisen von Ryanair. Und wer im Zusammenhang mit dieser Airline von "leben und leben lassen" spricht, dem ist wohl bisher einiges entgangen. Wie massiv die ihre Marktmacht an den Flughäfen (die sie freilich nur durch deren Passagierzahlgeilheit erlangen können) ausspielen und diese unter Druck setzen, wenn etwas nicht nach ihren Vorstellungen läuft, ist unglaublich. Z.B. Hahn und Weeze - mehr sog i net... Es ist ebenso wünschenswert wie unwahrscheinlich, daß dieses insgesamt völlig bescheuerte System mal vom Kopf auf die Füße gestellt wird: Keine Subventionen mehr an Flughäfen, dafür kostendeckende Flugpreise und Flughafengebühren.

Übrigens denkt RA - wie auch in o.g. Link zu lesen ist - anscheinend über die Einführung von Stehplätzen ("vertikales sitzen" )nach, ich hoffe mal, daß die etwas anders aussehen als in Bus oder Bahn. Mit den derzeitigen Sicherheitsbestimmungen ist das aber nicht zu machen. Einer Umfrage zufolge wären 66% der Befragten bereit, auf einem einstündigen Flug zu stehen, wenn er umsonst wäre, 42% bei einer Halbierung des Flugpreises. Ich kann mir nicht erklären, daß man wegen ein paar Euro alles mit sich machen lässt.

Silenzio ( Gast )
Beiträge:

28.07.2009 20:11
#6 RE: Ryanair Zitat · antworten

Mit Ryanair kann ein Flughafen keine Gewinne erzielen! Der Flugplatz Hahn hat ca. 4 Mio. Passagiere und machte 2008 ca. 17 Mio. Euro Verluste. Das heißt, egal wie stark die Passagierzahlen auch steigen, der Allgäu-Airport wird nie in die Gewinnzone kommen. Der Allgäu-Airport veröffentlicht ganz bewusst keine Zahlen über die Verluste, weil die ziemlich hoch sein dürften. Laut einer unbestätigten Meldung sollen es 2008 ca. 3 Mio. Euro sein. Der Allgäu-Airport kann nur durch Subventionen aus Steuergeldern überleben.

Josef ( Gast )
Beiträge:

01.08.2009 19:50
#7 RE: Ryanair Zitat · antworten

Wieso müssen den die Memminger keine Zahlen veröffentlichen ? Die landwirtschaftlichen Subventionen werden ja auch veröffentlicht. Warum nicht die der Flughäfen. Oder macht das nur der Memminger nicht weil er muffe hat ?
.
Die MM-Zeitung schreibt ja immer sehr sehr sehr.. positv über den Airport. Oder dürfen die nichts anderes schreiben ?

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

02.08.2009 15:50
#8 RE: Ryanair Zitat · antworten

Auch FMM ist zur Veröffentlichung seiner Bilanz verpflichtet. Nur schöpfen die Verantwortlichen dafür den rechtlich zulässigen zeitlichen Rahmen von einem Jahr voll aus, zumindest war es bisher immer so. Die Zahlen für 2008 bekommen wir also wohl frühestens Anfang 2010 zu Gesicht. So offensiv wie die Friedrichshafener werden die allerdings nicht an die Öffentlichkeit gehen.

Wesentliche Gründe für die sehr wohlwollende Berichterstattung der MZ dürften in vorauseilendem politischem Gehorsam (schließlich sind wir ja jetzt wer, wir haben einen Flughafen!)und auch in der persönlichen Flugbegeisterung gewisser Redakteure zu suchen sein. Das ist zumindest meine Meinung.

Gruß
ND

Silenzio ( Gast )
Beiträge:

02.08.2009 19:45
#9 RE: Ryanair Zitat · antworten

Heute 2. August 2009 gab es um 17:30 im Bayerischen Fernsehen in der Sendung Euroblick einen interessanten Beitrag über Ryanair.

Im Beitrag wurde die Vermarktung des Flughafens Memmingen unter München-West als kühn und verwegen bezeichnet. Aktuell gibt es auch wieder einen Streit zwischen Ryanair und Lufthansa um die verwirrende Benennung von Provinzflugplätzen. http://konzern.lufthansa.com/de/downloads/presse/politikbrief/06_2009/Lufthansa-Politikbrief-Juni-2009_Orientierungsprobleme.pdf

Im Beitrag wurde die Preispolitik von Ryanair als Wegelagerei und Abzocke bezeichnet. Es wird kein Service geboten und die tatsächlichen Preise sind wesentlich höher als beworben und erwartet. Es wurde genannt, dass eine nicht ausgedruckte Bordkarte 40 Euro zusätzliche Gebühren verursacht. Am Flugplatz Memmingen wurde eine junge Frau gezeigt, die für 10 kg Übergepäck 150 Euro bezahlen musste.

Im Beitrag wurde thematisiert, dass die Arbeitsbedingungen bei Ryanair sehr schlecht sind und Gewerkschaften keine Chance haben. Die Mitglieder der Crew müssen ihre Ausbildung und ihre Uniform selbst bezahlen. Zusätzlich werden von den Mitarbeitern Gebühren für die Parkplätze und den Transport zum Arbeitsplatz verlangt. Meines Wissen nach ist das nach deutschem Arbeitsrecht nicht erlaubt und nur möglich, weil die Beschäftigten nach Irischen Bedingungen arbeiten.

max ( Gast )
Beiträge:

02.08.2009 20:21
#10 RE: Ryanair Zitat · antworten

Tja, ganz schön töricht von der Dame mit soviel Übergepäck zu reisen. Und dann auch noch mit satten zehn Kilo mehr...
Auch bei allen anderen Fluggesellschaften kostet Übergepäck über der jeweiligen Freigrenze.
Wer mit Ryanair fliegt und gewisse Grund-Spielregeln (AGB's über Gepäck, Check-In Zeiten etc.) muß mir so einer Gebühr rechnen oder lässt es sein.
Es ist doch klar und deutlich aufgeführt in den FAQ's.
Schließlich bestätigt mann/frau ja die AGB's.

Silenzio ( Gast )
Beiträge:

03.08.2009 11:19
#11 RE: Ryanair Zitat · antworten

Rein nach den Buchstaben des Gesetzes ist Ryanair natürlich im Recht die Gebühren zu kassieren, aber trotzdem sind die Geschäftspraktiken, meiner Meinung nach, mehr als dubios.

Ryanair hat die verwirrende Preisgestaltung ganz gezielt darauf ausgerichtet, dass die Fluggäste deutlich mehr bezahlen als gedacht und Ryanair scheut sich auch nicht weit abgelegene Flugplätze mit klangvollen Namen von Metropolen zu schmücken.

Ryanair ist nur deshalb so erfolgreich, weil an Provinzflugplätzen Subventionen und Fördergelder abgeschöpft werden. Da es in Deutschland zu viele Regionalflugplätze gibt, kann Ryanair seine Macht gegenüber den kleinen Flugplätzen, die dringen nach Fluglinien suchen, rücksichtslos durchsetzen.

Ryanair erpresst auch regelmäßig die Regionalflugplätze. In Hahn hat Ryanair extrem niedrige Start- und Landegebühren durchgesetzt und in Weeze wurde auf Druck von Ryanair die Betriebszeit wesentlich erweitert.

Naja ( Gast )
Beiträge:

03.08.2009 21:12
#12 RE: Ryanair Zitat · antworten

Ryanair bietet nun die Alicante Flüge auch im Winter ab Friedrichshafen an.

Mit dem starken Engagement der FMM befürchte ich dass dies nun das 2. FASS ohne Boden in Bezug auf Verschwendung von Steuergeldern wird. (Nach Hahn) !!.
Ich glaube nicht das die verwantwortlichen und Gesellschafter des Airports in FMM über Jahre ein dickes Minus selbst tragen werden bzw. können.
Da ist wohl der bayerische Staat und der Steuerzahler gefordert diesen Unfug mit Ryanair "1 cent" Tickets zu finanzieren.

Wahrscheinlich wird die Ryanair noch bezahlt vom Airport´le um überhaupt in FMM Präsenz zu zeigen.



Silenzio ( Gast )
Beiträge:

14.08.2009 13:10
#13 RE: Ryanair Zitat · antworten

Es sollte mal jemand Herrn Dr. Holzinger darüber informieren, dass er Oberbürgermeister von Memmingen und nicht von München-West ist. Außerdem ist er für die Einwohner Memmingens zuständig und sollte kein Flugplatzlobbyist sein. Er müsste sich ein Beispiel an der Bürgermeisterin von Westerheim nehmen, die sich für ihre Bürger und gegen den Fluglärm einsetzt.

Ich empfinde es als sehr beschämend, dass der Oberbürgermeister der stolzen Stadt Memmingen einen solchen Kniefall vor den Billigfluglinien macht. Gerade Ryanair ist für die schlechten Arbeitsbedingungen und das Abgreifen von Steuergeldern bekannt. Memmingen hat genug Sehenswürdigkeiten, um ohne ein Hofbräuhaus auszukommen und wird hiermit zu Little-Munich degradiert. Wenn manche trinkfreudige Briten und Iren nicht in der Lage sind festzustellen wo ihr Zielflughafen liegt, dann sollen sie doch besser zuhause bleiben. Den Memmingern würde ein Menge Lärm und Dreck erspart bleiben und der Menschheit die negativen Auswirkungen des Klimawandels.

Der Allgäu-Airport hat die Lebensqualität in Memmingen und im Unterallgäu deutlich reduziert. Es stimmt mich traurig, dass Bürgermeister und Stadtrat von Memmingen bereit sind die Identität der Stadt für die Billigfliegerei zu opfern.

Naja ( Gast )
Beiträge:

22.09.2009 19:40
#14 RE: Ryanair Zitat · antworten

In den letzten Tagen mußten bereits ein paar Ryanair Flüge wegen Wetters ausweichen. Warum nur Ryanair ??

Josef ( Gast )
Beiträge:

25.09.2009 08:51
#15 RE: Ryanair Zitat · antworten

Wohin ausweichen ?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 14
 Sprung