Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 96 Antworten
und wurde 5.003 mal aufgerufen
 Regionalflughafen Memmingerberg (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.07.2007 17:57
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Euch fällt wohl auch nix mehr ein?

Na dann zählt mal schön Eure Erbsen. Fällt euch nix anderes mehr ein als Passagierauslastung? Thema CO2 schon wieder nicht mehr interessant? Naja stimmt, aber wenn Ihr schon Äpfel mit Birnen vergleicht...wisst Ihr Eigendlich in welchem Umfang die Landwirtschaft die Umwelt nachhaltig schädigt? Allein der CO2 Ausstoß durch Düngen auf den Feldern, die Massentierhaltung und die Nutzung von Antibiotika um noch mehr aus den armen Geschöpfen rauszuholen, totales "Auslutschen" der Böden durch monokultur? Ich denke da sollte sich Frau Gabriela Schimmer-Göresz von der ÖDP mal mit auseinandersetzen. Es ist schon traurig wie die Leute hier für politische Zwecke einer Partei mißbraucht werden, nur damit man sich als "Ökologische Partei" brüsten kann. Wacht halt mal auf. Ihr werdet von den Leuten verheizt und veräppelt. Abgesehen davon ist schon der eine oder andere von den Lieben "Flughafengegnern" am Flughafen und später im Flieger gesichtet worden. Also wohl doch nicht die volle Überzeugung, oder? Und übrigens....egal wie das ganze letztendlich ausgeht - zuletzt lachen die Anwälte, den die Gewinnen auf jeden Fall.

Also bitte nicht bös nehmen, aber ich hoffe das es bei Euch auch die einen oder anderen Vernünftigen gibt, die sich mit konstruktiver Kritik äußern. Da bin ich mir sogar ganz sicher. Und vieleicht merkt Ihr ja auch das Ihr politisch verheizt werdet. Denkt an diese Worte
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

16.07.2007 09:10
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Warum ist das Darstellen einer Tatsache ein Vergleich
von Äpfeln und Birnen, denn Tatsache ist, dass eine Boing 737-300 einen Durchschnittsverbrauch von 2.700 ltr. Kerosin
in der Stunde hat ( kann jeder im Internet nachlesen ) !!! Was dies allerdings mit der Landwirtschaft zu tun haben soll, ist mir nicht ganz klar, dies fällt ja wohl in die Zuständigkeit des bayrischen Landwirtschafts- und Flughafenministers ! Ich bin übrigens schon lange wach, war weder am Flughafen, noch im
Flieger und dann würde mich schon noch interessieren, was
es mit der Sache zu tun hat, wenn der eine oder andere Flughafengegner dort gesichtet wurde, das muß jeder mit sich selbst ausmachen. Nur dies dann wieder zu verwenden, um alle Flughafengegner zu diffamieren, weil ein paar wenige dann halt doch dem Billigsyndrom verfallen ist auch ziemlich billig!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

16.07.2007 15:59
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Ich bezweifel hiermit wirklich die politische Unabhängigkeit des Aktionskreises bzw. des Vereines der sich laut eigener Satzung ja politisch unabhängig erklärt massiv an.

Insbesondere dadurch das gerade die Vorsitzende der Memminger ÖDP gleichzeitig 1.Vorsitzende des Aktionskreises ist. Ich finde dies sehr bedenklich und daher wundert es mich nicht, warum man hier nicht zu Ergebnissen kommen will sondern lieber das Geld der Mitglieder mit ewiger Diskussion, schwachsinnigen Presseerklärungen und irsinnigen Klagen nutzt um dann politisch Korrekt da zu stehen.

Gerade die Landwirte und Bauern im Aktionskreis sollten sich mal die Homepage der ödp genauer ansehen. Wartet nur ab bis das Thema Airport uninteresant wird um sich zu profillieren. Dann seid Ihr wieder dran! Natürlich immer im Interesse der möglichst häufigen Nennung der ÖDP in der Presse. Denn die sind die Ökopartei und das auf Eure Kosten. Schön, wenn man sich über Parteispenden nicht mehr finanzieren kann, gründet man halt schnell mal nen Verein um so an die Kohle der "dummen" zu kommen - schade.

Also dann steckt noch schön Euer Geld in die Parteifinanzierung der ÖDP, ich werd dies nun nicht mehr tun.

"Ex-Vereinsmitglied"
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

17.07.2007 22:48
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Als "Ex-Vereinsmitglied" hattest du das Recht auf Einsichtnahme in die Abrechnungen des Vereins. Wenn Du stichhaltige Beweise für die rechtswidrige Verwendung von Vereinsgeldern zur Parteienfinanzierung hast (was ich mehr als bezweifle), solltest du sie hier darlegen oder besser gleich zur Anzeige bringen. Wenn nicht, solltest du solche Diffamierungen besser unterlassen.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.07.2007 10:49
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Fernsehtipp für heute, 19.7.: 21.45 Uhr ARD, "Kontraste". Einer der angekündigten Beiträge befaßt sich mit der Billigfliegerei.
Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

20.07.2007 18:14
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Genialer Tipp - Danke! Wer's nicht gesehen hat: Es ging darum, wie eine Kerosinsteuer auf Inlandsflüge von Seiten der Politik blockiert und damit eine doppelzüngige Umweltpolitik betrieben wird. Das Beste war ein Interview mit einem gewissen Norbert Königshofen (CDU, MdB), der mit dem üblichen Plattitüden wie "International gibt es keine solche Steuer" und "Der Luftverkehrsstandort Deutschland wird beschädigt" brillieren wollte. "Wollte" deshalb, weil beides falsch ist. So eine Steuer haben die USA, Holland und Indien. Außerdem gibt es keine ausländische Fluglinie, die innerdeutsche Flüge anbietet - und selbst wenn, unterläge sie genauso der Kerosinsteuer. Ergo auch keine Wettbewerbsnachteile. Die Hinweise darauf brachten ihn massiv und unwiderruflich ins Schleudern. Schon peinlich, wenn man so unvorbereitet in ein Interview geht, noch dazu wenn das von Journalisten einer kritisch veranlagten Sendung geführt wird. Irgendwie habe ich den Verdacht, daß das bei unseren "Fachleuten" (Fickler, Pschierer, Miller) nicht viel anders ausgesehen hätte...
Übrigens würden sich die Inlandsflüge mit der Kerosinsteuer nach derzeitigem Stand je nach Strecke um lächerliche 5-10 Euro verteuern.

Gruß und ein schönes Wochenende
ND

PS: Den Beitrag kann man sich unter www.kontraste.de ansehen.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

22.07.2007 11:29
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Super, dann war ja endlich mal ein Politiker so Informiert wie Ihr von der Gegnerschaft denkt informiert zu sein
Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

25.07.2007 13:55
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Soso, wir denken also schlecht informiert zusein? Du bringst da was durcheinander . Aber wie wär's mit einer konstruktiven Äußerung zum Thema?
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.08.2007 09:32
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Hmm....na ziemlich ruhig um Euch Flugplatzgegner geworden.
Oder hört man Euch vor lauter Fluglärm nicht mehr?
"CO2 Ausstoss"...soso...klingt langsam ja ziemlich verzweifelt.

Früher kamen wenigstens noch so tolle Kracher-Ausrufezeichen wie "Frachtbetrieb mit alten russischen Flugzeugen" - war zwar absolut ohne Basis, aber machte was her. Wer braucht schon Fakten wenn die Schlagzeile stimmt...

Aber was sich die Frau mit dem Doppelnamen alles einfallen lasst, damit sie in ihrem Weiler bei Osterberg nicht vergessen wird...Respekt. Jetzt also der O2-Austoss. Frag mich eh, was die sich da einmischt. Scheint ja gute Ohren zu haben, sollte sie den Fluglärm bis nach Osterberg hören...oder ist sie vielleicht doch eher eine desperate housewife auf der Suche nach Aufmerksamkeit?

Naja...in diesem Sinne...frohes Lamentieren...vielleicht sieht man sich ja mal am Check-In. Ne Ausrede wird euch sicher einfallen...
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

11.09.2007 15:26
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Wenn Wirtschaft und (schwarze) Politik sich einig sind,
kann man in Bayern nur noch schweigen, dann wird jegliche
Vernunft und (wahrscheinlich auch Demokratie) von dieser
geballten Macht erschlagen! (Kann mit dem Transrapid auch
noch passieren).
Aber vielleicht schweigen ja auch mal die Flugzeugmotoren,
denn irgendwann wird sich mit einem popeligen Ferienbomber,
mit dem die Leute nur rausfliegen
wohl kaum ein tolles Ergebnis erwirtschaften lassen und wer
z. B. mit dem Flieger in Skiurlaub fliegt, wird wohl kaum ins Allgäu kommen, den mit "flieg aufs Allgäu" werden unsere Berge aucn nicht höher!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

18.09.2007 17:51
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Zum Beitrag vom 28.08.2007:
Ich verstehe nicht, warum Sie hier im Forum so herumstänkern. Der Flugplatz ist doch in Betrieb, was wollen Sie eigentlich noch erreichen?
Besonders unfair finde ich, dass Sie hier jemanden persönlich angreifen, der sich um das Wohl der Allgemeinheit kümmert. Ich bin für dieses Engagement sehr dankbar!

Die einzigen Parteien im Memminger Stadtrad, die nicht nach der Pfeife der Unternehmensbosse tanzen sind "Die Grünen" und die "ÖDP". Gerade der Flugplatz in Memmingerberg ist ein Lehrstück in Sachen Demokratie. Die Politik in Memmingen wird meiner Ansicht nach hauptsächlich von den Industriebetrieben Magnet-Schultz, Berger und Pfeifer, den Wohnungsbaugesellschaften MeWo und Siebendächer, sowie dem Bauunternehmen Kutter bestimmt. Der Stadtrad selbst ist hier praktisch überflüssig. Umso wichtiger ist es, dass es einen Aktionskreis und eine Bürgerinitiative gibt, die sich um das Wohl der Bevölkerung und nicht um den Vorteil von wenigen Unternehmen kümmern.

P.S.: Ich bin kein Mitglied der oben genannten Parteien oder eines Aktionskreises bzw. einer Bürgerinitiative, sondern ein kritischer, mitdenkender Bürger.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.09.2007 16:57
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Ich kann dem Beitrag vom 18.09. nur vorbehaltlos zustimmen.
Wir müssten in diesem Lande noch viel mehr Menschen haben, die das Engagement und die Zivilcourage besitzen, nicht alles nur zu schlucken, was uns die "Oberen", egal ob Wirtschaftsbosse oder Politiker, alles zumuten.
Jeder kann seine eigene Meinung haben ( natürlich auch zum Allgäu Airport ), doch sich in derartig unqualifizierter, wenn nicht gar beleidigender Weise über andersdenkende zu äußern ist schon absolut unterste Schublade!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

05.10.2007 15:36
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Was ist es? Realitätsverlust? Selbstüberschätzung?

"Wir" wollen also den Flugplatz nicht? Für "uns" ist es also besser, wenn dort oben ein Naherholungsgebiet sein würde? "Wir" sollten alle lieber bei "uns" daheim bleiben, damit "unsere" Weitsicht höchstens von Grönenbach bis nach Osterberg reicht.

Na gottseidank kümmert sich zumindest eine Person um "unser" Wohl, das "wir" selbst zumindest teilweise wohl garnicht so sehen...

Offensichtlich gibt es aber viele "Ihrs", die gerne vom Flughafen MM'Berg im popligen Ferienflieger wegfliegen...
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

07.10.2007 22:33
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Egal wie man zu FMM steht: Wer ohne Flughafen in Memmingerberg "daheim bleiben" muß und dessen "Weitsicht" daher "höchstens von Grönenbach bis nach Osterberg reicht", hat wohl bisher im Leben so einiges nicht mitbekommen...
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

12.10.2007 17:56
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
hallo
so wie ich das sehe haben die flughafengegner nur eine möglichkeit noch den flugplatz zu stoppen. und zwar gerichtlich oder sie können nur noch hoffen das das ganze sich nicht lohnt für die tui und sie sich dann zurück zieht und der flughafen ohne airline dasteht...was dann aber wohl früher oder später zu einem frachtflugplatz führen würde denk ich mal und dann wäre lärm erst richtig da. weil frachtflugzeuge größer sind als die 737 der tui
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung