Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 96 Antworten
und wurde 4.875 mal aufgerufen
 Regionalflughafen Memmingerberg (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.10.2007 10:19
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Och nicht schon wieder das Thema Frachtflugzeuge [19]
Spiderman Offline

Mitglied

Beiträge: 150

14.10.2007 15:52
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Warum eigentlich nicht? Sehen wir’s doch mal ganz unromantisch: Der Flughafen ist momentan von einer einzigen (und noch dazu Billig-)Fluglinie abhängig und damit in einer entsprechend schwachen Verhandlungsposition. Wie jedes andere Wirtschaftsunternehmen will und muß aber auch ein Flughafen Umsatz und Gewinn machen, und daher wird die AAP ganz gewiss nicht die Hände in den Schoß legen und zuschauen, wie hier nur ein paar Linienmaschinen (an deren Billigangeboten noch nicht mal was verdient wird) herumfliegen. Und so wird man weitere Partner suchen, sei es im Passagier- oder eben auch Frachtbereich. Ich bin übezeugt, daß für jedes Szenario schon Pläne in der Schublade liegen. Einen gewissen Schutz vor ausuferndem Frachtverkehr bietet evtl. die relativ geringe Breite der S/L-Bahn von nur 30m, aber auch von der 737 gibt es Frachtversionen. In welchen Größenordnungen die eingesetzt werden, steht sicher wieder auf einem anderen Blatt. Aber für alle, die Frachtflug auf FMM als Spinnerei abtun, ein kurzes Zitat:“Anlässlich einer Sitzung des Wirtschaftsbeirates der Union in Kempten habe Schultz eingeräumt, dass künftig der militärische Fliegerhorst für den Frachtflugverkehr und für die Ansiedlung von Gewerbebetrieben genutzt werden solle.“ (Memminger Kurier vom 11.12.02). Und der Herr Schultz ist bekanntlich eines der Gründungsmitglieder der AAP (damals APA).
Eigentlich muß man sich fast schon wundern, daß da nicht schon was läuft. Brauchte nicht die Wirtschaft den FH ach so furchtbar dringend? Aber was haben die Betreiber nicht alles erzählt...
Heute und morgen werden wir hier sicher keinen sich explosionsartig entwickelnden Frachtflugbetrieb erleben, aber aus der Welt ist das Thema auch nicht. Ein bißchen fliegen (so wie jetzt) geht nach wie vor nicht!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.10.2007 19:28
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Ich bin auch sehr skeptisch ob das mit der Tuifly auf Dauer gut geht. Ist schon nen ganz schönes Risiko alles auf einen Partner zu setzen. Vor allem weil man dann wahnsinnig erpressbar wird. Hoffen wir mal das Tuifly nicht begreift in welcher "Verhandlungsposition" die sind.

Nich das Herr Schmid sich dann über einen Totalverlust wundert. Wobei, ob der sich überhaupt noch über irgendwas wundert...
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.10.2007 19:58
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Die TUIfly kennt ihre Position mit Sicherheit von Anfang an und wird sie auch schon intensiv genutzt haben. Ein neu eröffneter Flughafen, der unbedingt was vorweisen muß... wer da als Fluglinie nicht die Bedingungen diktiert, ist selber schuld. FMM braucht TUIfly mehr als umgekehrt.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

16.10.2007 08:07
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Ich gehe auch davon aus, dass die TUIFly sich ihrer Position
sehr wohl bewußt ist und dieses auch weidlich ausnützt, blöd wären sie ja auch, wenn sie es nicht täten!
Die AAP war nach ihren vollmundigen Ankündigungen und
ihrem unbeirrbar forschen Vorwärtspreschen ja auch unter
gewaltigem Druck, endlich etwas vorweisen zu müssen, koste
es was es wolle und das TUIfly - Engagement kostet im Moment vermutlich nur der AAP etwas und dies sicher nicht wenig. (Infrastruktur, Personalkosten, Kapitaldienst etc. für die der momentane Umsatz wohl kaum ausreicht ).
Man kann gespannt sein, wie lange sie das finanziell durchhalten, der TUIfly kann es wahrscheinlich egal sein, ein oder zwei Flugzeuge sind schnell auf einen anderen "aufstrebenden" Flughafen verlegt.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

18.10.2007 15:25
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Der Flughafen verdient an den Flügen von TUI so gut wie nichts, es ist sogar so, dass die Zollbeamten zur Kontrolle der Flüge in die Türkei aus dem Bayrischen Wald anreisen und dafür extra bezahlt werden müssen d. h da wird sogar kräftig Geld draufgelegt. Die Geschäftsflieger drängen jetzt darauf, dass eine Zollstelle nach Memmingerberg verlegt wird, damit sie dann auch billig den Zoll in Anspruch nehmen können.

Das Thema Frachtflug ist aktuelle denn je. Die IHK veranstaltet am 24. Oktober 2007 am Flugplatz eine Konferenz zum Thema Frachtflug. Jetzt sollte allen klar sein, was uns in Zukunft droht. Die Spedition Dachser handelt ja auch schon eifrig in diese Richtung. Touristikflüge und Frachtflug schließen sich leider nicht aus, wie hier vorher behauptet wurde. Tagsüber nerven die Urlaubsflugzeuge und nachts rauben einem die Frachtmaschinen den Schlaf.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.10.2007 18:01
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Nachts? Sonst gehts noch, oder? Schon mal was von Nachtflugverkehr gehört? Das können die nicht so leicht kippen.

Mich wundert das starke engagement von Landwirtschaftsminister Miller für den Airport. Welchen Vorteil zieht der eigentlich daraus??? Was hat ein Landwirtschaftsminister mit nem Airport am Hut? Ich beobachte das schon länger und es fällt langsam wirklich massiv auf, immer wenn was gegen den Airport kommt, ist Miller da um konter zu geben - sehr sehr seltsam. Im aktuellen Fall ist es die Zollfrage in der Herr Minister Miller gleich wieder in die Bresche springt. Wunderlich...
Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

19.10.2007 23:46
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Hallo,

Quote:

Schon mal was von Nachtflugverkehr gehört?



Vermutlich ist hier "Nachtflugverbot" gemeint. Das ist wahrscheinlich schneller gekippt als man glaubt. Ein Blick in den Genehmigungsbescheid des Luftamtes (einfach mal nach "besch_verkfh_allgaeu.pdf" googlen) zeigt, daß in Sachen Nachtflug zumindest von Seiten des Luftamtes alle Optionen offen sind. Ob es ansonsten im Fall der Fälle irgendwelchen ernstzunehmenden Gegenwind geben würde, bliebe abzuwarten. Seinerzeit sagte der Memminger OB Holzinger, daß Nachtflug "mit ihm nicht zu machen" sei. Nun ja, seinerzeit hat auch der Stadtrat einen Verkehrsflughafen rundweg abgelehnt. Aber es wäre schon interessant zu wissen, ob er immer noch glaubt, da oben auch nur den geringsten Einfluß zu haben.

Uns allen ein schönes Wochenende
ND
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

21.10.2007 16:41
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Türkeiflüge = Ende für den Flugbetrieb?

Man beachte die aktuellen Zeitungs/Radiomeldungen.

Ist das schon das Ende der hochgelobten Flughafenpläne? Wird wohl nix mit internationaler Flugbetrieb

Aber lieber nicht zu früh freuen, aml schauen ob sich der Landwirtschaftsminister auch hier wieder stark amcht und sich letztendlich durchsetzt.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.10.2007 13:23
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Weiß jemand was es mit der Internetauftritt www.profly-mm.de auf sich hat? Die Seiten haben leider kein Impressum, aber über eine Abfrage bei der Denic habe ich folgenden Verantwortlichen herausgefunden:

[...]

Ist das Ganze ernst gemeint oder ein Fake? Wenn ja was wird damit bezweckt?


Anmerkung vom Forumbetreuer: Persönliche Daten, die nicht vom Betreffenden selbst ins Forum eingestellt werden, haben hier nichts verloren und wurden deshalb entfernt. Bei Interesse kann jeder selbst eine Abfrage bei der Denic durchführen.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

23.11.2007 12:40
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Wer sich einbildet der Tourismus in Memmingen und dem Unterallgäu könnte vom Flugplatz in Memmingerberg profitieren, sollte sich einmal folgende Publikation
vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung ansehen:

http://www.bbr.bund.de/nn_21288/DE/Veroeffentlichungen/BBR-Online/2007/DL__ON202007,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/DL_ON202007.pdf

Hier ist zu sehen, dass Memmingen und das Unterallgäu zu den landschaftlich unattraktiven Regionen gehören d.h. es wird kein Tourist extra hier herkommen. Es
profitieren nur Kempten, das Ost- und das Oberallgäu, mit einem hohen landschaftlichen Attraktivitätsgrad. Der Raum Memmingen ist für Touristen nur eine
Durchgangstation in der kein müder Cent ausgegeben wird. Diverse Berichte in der Memminger Zeitung bestätigen, dass die Urlauber ohne Zwischenstopp oder Übernachtung in der Region direkt zum Flughafen fahren. Die Gaststätten- und Hotelbetreiber in Memmingen und Umkreis geben sich einer Illusion hin, wenn
sie glauben von einem Flughafen in Memmingerberg Vorteile zu haben.

Im Klartext heiß das: Vom Flugplatz profitieren die Hotelbetreiber in Kempten, im Ost- und im Oberallgäu, den Bewohnern von Memmingen und dem Unterallgäu
bleiben Fluglärm, Umweltverschmutzung, Risiko und die höhere Steuerbelastung.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.11.2007 18:01
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Die Feststellung im letzten Satz ist sicher richtig (wenn auch nicht ganz neu ), sofern allein durch den Flughafen ausreichend zusätzliche (!!) Gäste ins Allgäu kommen - wenn nicht, haben auch die Hotelbetreiber nichts davon. Nur der Link haut nich so ganz hin. Er führt zu einem Dokument mit dem Titel "Strategien zur Stärkung des Tourismus in den neuen Bundesländern (...)". Einiges ließe sich sicher übertragen, aber direkt zu MM und dem Unterallgäu ist da wohl nix zu finden.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.12.2007 12:33
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Die Karte auf Seite 18 des Dokuments zeigt, dass Memmingen und das Unterallgäu zu den landschftlich unattraktiven Regionen zählt. Darauf habe ich mich bezogen.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.12.2007 17:40
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Alles klar - das hatte ich übersehen.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.12.2007 20:00
Revision zugelassen!!!!!!! Zitat · antworten
Und abgeschmettert - noch viel Erfolg beim meckern! Der Airport ist rechtens!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung