Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 145 Antworten
und wurde 7.005 mal aufgerufen
 Regionalflughafen Memmingerberg (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
Naja Offline

Mitglied

Beiträge: 51

16.08.2011 22:11
#16 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Ich glaube die haben das am Airport schon durchdacht und durchgerechnet.Das wird keine Idee sein die bei nem Feierabendbier unter Freunden entstanden ist. Die Arbeiten an der Idee schon länger als Sie glauben. Dazu werden die sicher einen externen Berater ins Haus geholt. Keine Angst Nein Danke. Das soll ja auch nicht Ihre Sorgen sein. Das die Preise anderst sein werden dürfte ja wohl jedem klar sein. Die werden keine so Lockangebote machen können wie die Großen.

Hallo Leise,
sicherlich hat man die gleiche Berechnungen gemacht wie bei der Eröffnung vorhergesagt, dass der Airport mit 400.000 Passagieren Gewinn macht.
Nun hat man doppelt soviel und bekannterweise macht man immer noch deutlich minus.
Ja man hat sicherlich Experten ins Boot geholt von McKinsey.
Nun die Facebock Gemeinde fordert aber Preise die mit STR,MUC oder FDH im Wettbewerb stehen. Das Puplikum ist bekannt sehr Preissensibel.
Ist man teurer AB,4U oder LH ab STR/MUC keine Chance die Flüge vernünftig auszulasten.

Leise Offline

Mitglied

Beiträge: 175

17.08.2011 00:37
#17 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Lieber Naja, also auf was wollen Sie denn jetzt wieder raus? Erst gehts bei Ihnen um den Ausbau. Davon haben Sie keine Ahnung. Jetzt kommt das perfekte Wissen über die betriebswirtschaftlichen Aussichten einer privat betrieben Verbindung.

Zitat
Ja man hat sicherlich Experten ins Boot geholt von McKinsey.

Sie sind ja ein echter Scherzbold

Ich bein kein Experte in der Luftfahrt. Und die Gesellschafter am Airport sicher auch nicht. Daher wohl auch ein Experte für die innerdeutschen Verbindungen bzw. Luftverkehrsbraunche

Zitat
sicherlich hat man die gleiche Berechnungen gemacht wie bei der Eröffnung vorhergesagt, dass der Airport mit 400.000 Passagieren Gewinn macht



Im Planfeststellungsverfahren gehts nicht um Gewinn oder Verlust bei einer gewissen Pax-zahl. Sondern rein um die baulichen Anlagen. Mit den dafür vorzuhaltenden Einrichtungen und einer für einen bestimmten Zeitraum berechneten Entwicklung. Was sie darunter verstehen eröffnet sich mir langsam. D.h. sie haben einfach null Ahnung über ein Planfeststellungsverfahrens, dessen Berechnungen und Unterlagen. Daher macht es einfach keine Sinn mit Ihnen darüber weiter zu Diskutieren. Was schade ist.

Naja Offline

Mitglied

Beiträge: 51

17.08.2011 13:56
#18 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Lieber Leise,

ich denke Sie haben einfach überhaupt keine Ahnung von Luftfahrt. Sie posten hier als wären Sie ein Luftfahrtexperte und müssen den FMM wie ein GF verteidigen!!!

1. Ich frage wo kann man auf Experte für (wie Sie sagen) innerdeutschen Luftverkehr einkaufen???
bei der Lufthansa, AirBerlin, Unternehmensberater für solch spezielle Märkte (dann wären wir mal wieder in der Liga von McKinsey).
Wenigstens sind wir uns einig, dass die GF und Unternehmer außer vielleicht Kapital hier kein know how mitbringen um so etwas selber erfolgreich umzusetzen.

2. Rückblick 2007: Zur Genehmigung des FMM hat die GF Berechnungen gemacht, dass der Airport mit 400.000 Passagieren jährlich wirtschaftlich arbeitet, also Gewinne macht. 2010 hat FMM etwa 900.000 Passagiere gehabt und schreibt "minus" wie am 1. Tag. Dies sollte zeigen wie die GF mit ihren Berechnungen völlig daneben lag und vermutlich waren hier auch sogenannte "Experten" beteiligt.
Wie sie diese Ausführungen in einen Zusammenhang bringen mit dem Planfeststellungsverfahren ist mir ein Rätsel und bedarf einer Erklärung.

3. Auf das Planfeststellungsverfahren einzugehen, so sind die benannten Summen wohl kaum umsetzbar. Vergleichbare Flughäfen die ähnliche Modifikationen
umgesetzt haben (FKB, FDH, etc) waren deutlich höhere Summen im Spiel.

4. Wenn die Chancen/Risiko Kalkulation für dieses Airline Projekt so ausgewogen sind wie Ihr posting vom 13.08. "Selbest wenn, dann sollen sie es doch machen. Wenns klappt dann klappts. Sonst klappt es halt nicht", dann kann man nur hoffen, dass nur privates "Spielgeld" verwendet wird.
= dies nur als Ironie, Sie sehen sicherlich selber, dass solche Aussagen der Diskussion den Nährstoff entzieht.

Also bitte diskutieren und nicht verbal angreifen !!!

Leise Offline

Mitglied

Beiträge: 175

17.08.2011 15:30
#19 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

zu 1. Da geb sind wir uns wirklich mal einig

zu 2. Zur Erklärung. Das haben Sie mit ihrem Posting ins Spiel gebracht.

Zitat
Hallo Leise,
sicherlich hat man die gleiche Berechnungen gemacht wie bei der Eröffnung vorhergesagt, dass der Airport mit 400.000 Passagieren Gewinn macht.
Nun hat man doppelt soviel und bekannterweise macht man immer noch deutlich minus.



zu 3.

Zitat
3. Auf das Planfeststellungsverfahren einzugehen, so sind die benannten Summen wohl kaum umsetzbar. Vergleichbare Flughäfen die ähnliche Modifikationen
umgesetzt haben (FKB, FDH, etc) waren deutlich höhere Summen im Spiel.

An dies Flugplätzen hat man die komplett Bahn neugebaut mit CAT III. Dort hat sich auch das Land BW stark beteiligt. Ist ja auch in FDH Gesellschafter. Daher sind dort natürlich höhere Summen im Spiel als in FFM. Hier hat man keinen Neubau der Bahn vor, sondern eine Verbesserung der angrenzenden Schultern. Diese bestehen meines Erachtes aus dem gleichen Beton mit der Gleichen Stärke und Betongüte wie die momentan benutzen 30m. Daher wird man diese wohl nur oberflächlich Anfräsen und dann den fehlenden Antiskitbelag aufbringen. Was zu deutlich geringeren Preise zu machen ist wie ein Neubau. Da mir aber der Zustand der Schultern nicht bekannt ist, und dies nur durch eine Kernbohrung in Erfahrung zu bringen ist, kann ich mich dazu nicht weiter äußern. Da sie ja über die Planunterlagen verfügen können Sie ja mehr dazu sagen.

zu 4. Da wird nur privates Geld verwendet. Soll soweit man den Gerüchten glauben schenken kann, ja von den Gesellschaftern bezahlt und betrieben werden. Denn es wird sicherlich kein Steuergeld in eine FMM-Airline gesteckt wie in Hof.

Naja Offline

Mitglied

Beiträge: 51

17.08.2011 16:14
#20 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Hallo Leise,

Zu 2.: "sicherlich hat man die gleiche Berechnungen gemacht wie bei der Eröffnung vorhergesagt, dass der Airport mit 400.000 Passagieren Gewinn macht.
Nun hat man doppelt soviel und bekannterweise macht man immer noch deutlich minus."

= kein Bezug zum Planfeststellungsverfahren !!!!!

Zu 3.: Mir liegen auch keine Unterlagen vor.

Zu 4.: Schon passiert in FMM Anschub für TUIfly und Ryanair in form von "Marketingzuschüssen". Ja, man nennt dies heutzutage so.

Nein Danke Offline

Mitglied

Beiträge: 138

17.08.2011 19:26
#21 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Zitat von Leise
@ Nein Danke. Das ist richtig was du über den Prognosenullfall sagst. Der geht immer vom Nullfall aus. Da du aber ja der große Ingenieur bist, wirst du ja sicherlich wissen, dass man bei Planungen nicht mit dem Nullfall rechnet, sondern immer mit einer Zuhnahme in solche Planungen geht, damit es eine entsprechende Leistungsfähigkeit hat. Ob diese Prognosefälle eintreffen steht auf einem anderen Papier. Daher nochmal. Mach dir mal keine Kopf über diese Verfahren und Berechnungsmethoden. Ich nehme an davon verstehst du eh nichts. Deine Rolle in dem Spiel läuft morgen Abend ab. Ab dann werden die Unterlagen bei der Gehnehmigungsbehörde nachgerechnet und überprüft. Wenn dann in ein paar Monaten die Planfeststellung rechtskräftig ist, könnt ihr ja mit eurem Anwalt aus Berlin dagegen klagen soviel ihr wollt.



Zunächst mal ein paar Worte zum zweiten Teil deines obenstehenden Postings:

Zitat von Leise

Ob diese Prognosefälle eintreffen steht auf einem anderen Papier. Daher nochmal. Mach dir mal keine Kopf über diese Verfahren und Berechnungsmethoden. Ich nehme an davon verstehst du eh nichts. Deine Rolle in dem Spiel läuft morgen Abend ab.


Insbesondere der letzte Satz ist - mit Verlaub - die Krone der Arroganz. Worüber ich mir einen Kopf mache und worüber nicht, entscheide ich selbst. Auch braucht dich nicht zu interessieren, wovon ich etwas verstehe und wovon nicht, wobei ich weder behaupte vom Fach zu sein noch die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Mit dem gesunden Menschenverstand kommt man oft schon verblüffend weit, wenn man nicht gerade obrigkeitshörig a la "die machen das schon" ist. Wenn sich die Gutachter irren dürfen ("...steht auf einem anderen Papier."), darf ich das auch. Ich fände es interessant, sich hier über austauschen zu können, aber das habe ich schon lange abgehakt.

Zitat von Leise

Ab dann werden die Unterlagen bei der Gehnehmigungsbehörde nachgerechnet und überprüft.


Genau - das wird spannend. Schon das Verkehrsgutachten enthält soviele Fehler in Form von unlogischen bzw. irrigen Annahmen, daß hier mehr Sand im Getriebe sein dürfte als du glaubst. Schon der Änderungsantrag wurde damals zurückgewiesen und mußte neu ausgelegt werden, und dieses mal sind die Hürden in einigen Punkten ein ganzes Stück höher. Es könnte also ähnlich laufen.

Zitat von Leise
Wenn dann in ein paar Monaten die Planfeststellung rechtskräftig ist, könnt ihr ja mit eurem Anwalt aus Berlin dagegen klagen soviel ihr wollt.


Wenn man wartet, bis die Planfeststellung rechtskräftig ist, kann man nicht mehr klagen. Nur zur Info. Deshalb sollte man das vorher innerhalb der Frist tun. Was hast du eigentlich dauernd mit dem "Anwalt aus Berlin"? Scheint, als hätte dich das schwer beeindruckt...

Jetzt aber zurück zum Thema.
Natürlich ergibt sich beim Nullfall eine Zunahme der Paxzahlen, und zwar auf 1,973 Millionen pro Jahr bis 2025. Wie gesagt: Ohne Betriebszeitenerweiterung und ohne Baumaßnahmen (die Bahnverbreiterung hatten wir schon besprochen.) So wurde das zumindest errechnet. Das entspricht einer durchschnittlichen Steigerung von 5,7% pro Jahr. Eine sportliche Annahme, wie ich finde. Nach Flughafenangaben bietet die bestehende Infrastruktur dafür genügend Kapazität, nur die Gepäckbeförderungsanlage macht bei 1,5 Mio. schlapp.
Für den Planfall hingegen werden 2,8 Mio. Paxe p.a. (durchschn. 8% Steigerung) prophezeit. Die basieren ausschließlich auf der Betriebszeitenerweiterung (die Luftverkehrsprognose spricht übrigens von 5.30-24.00 Uhr inkl. Verspätungen), weil Ausbaumaßnahmen wie z.B. die Terminalerweiterung nur die Reaktion auf das die Kapazitätsgrenze überschreitende Paxaufkommen sind. Nun muß aber jede der prognostizierten Nachtflugbewegungen drei weitere pro Tag nach sich ziehen, um auf die knapp 830000 Paxe Differenz zu kommen. Zumindest wenn man eine halbwegs realistische Auslastung zu Grunde legt. Das bedeutet IMHO doppelte Tagesrandverbindungen für die durchschnittlich 5 Ziele. Stellen sich zwei Fragen: Woher soll die Nachfrage kommen und woher das Interesse der Airlines, FMM so ausgiebig anzufliegen? Schließlich würden diese Ziele nur wegen der Nachtflugmöglichkeiten auf FMM angesteuert werden, sonst wären sie bereits im Prognosenullfall enthalten. Bisher machen die Airlines ja eher einen Bogen um unseren Ryanport. Zumal jede nach 22.00 Uhr gelandete Maschine über Nacht hierbleiben muß, zunmindest nach dem bisher vorliegenden Antrag. Keine Ahnung, ob das so erwünscht ist, wenn sie hier nicht gerade ihren Stationierungsort hat. IMHO sind die Zahlen nur mit einer FR-Basis zu erreichen. Nachdem die Geschäfte der LCCs nicht mehr so glänzend laufen und sich FR neu positioniert bleibt abzuwarten, ob da noch was kommt.

gehts noch ( Gast )
Beiträge:

17.08.2011 20:39
#22 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Also Leute:
Wie wärs wenn jeder hier einfach nur mal ein,zwei Wochen die Klappe hält. Und zwar von JEDER Seite.
Dieses anonyme Beschimpfe ist sowas von jämmerlich. Jeder maßt sich hier an, der noch größere Flughafenexperte zu sein. Habt wahrscheinlich alle selbst eine Flughafen, also du Neindanke, Leise, Naja, und wie ihr euch alle nennt. K I N D E R G A R T E N !
Das geht mittlerweile schon seit Jahren so. Aber ihr könnt wohl alle nicht mehr anders. Voll doof.

Naja Offline

Mitglied

Beiträge: 51

17.08.2011 21:22
#23 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Ach ne !! "geht´s noch" ist doch auch ein Alias anonymus.
Ich bitte dich lass die Leute diskutieren.

Geb dir Recht die verbal Attacken waren nicht immer angebracht.

Forumbetreuer Offline

Administrator

Beiträge: 118

21.08.2011 20:00
#24 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Zitat von gehts noch
Also Leute:
Wie wärs wenn jeder hier einfach nur mal ein,zwei Wochen die Klappe hält. Und zwar von JEDER Seite.
Dieses anonyme Beschimpfe ist sowas von jämmerlich. Jeder maßt sich hier an, der noch größere Flughafenexperte zu sein. Habt wahrscheinlich alle selbst eine Flughafen, also du Neindanke, Leise, Naja, und wie ihr euch alle nennt. K I N D E R G A R T E N !
Das geht mittlerweile schon seit Jahren so. Aber ihr könnt wohl alle nicht mehr anders. Voll doof.



Was den Ton angeht, der hier oft herrscht, stimme ich Dir zu. Der ist deutlich verbesserungsbedürftig. Anscheinend hast Du aber auch was gegen eine sachbezogene Diskussion, so verstehe ich zumindest Dein "Jeder maßt sich hier an, der noch größere Flughafenexperte zu sein. Habt wahrscheinlich alle selbst eine Flughafen,...". Aber zum diskutieren ist ein Forum da. Und wer sich mit dem Thema beschäftigt, kann logischerweise Fakten liefern, auch ohne deshalb gleich ein Flughafenexperte zu sein oder einen eigenen Flughafen zu haben.
Und zum Schluß noch eine Bemerkung in aller Klarheit: Daß ein User hier dazu aufruft, für "ein, zwei Wochen die Klappe" zu halten, geht gar nicht.

Gruß und eine schöne Woche
Forumbetreuer

Spiderman Offline

Mitglied

Beiträge: 150

25.08.2011 21:27
#25 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Zitat von Leise
Diese bestehen meines Erachtes aus dem gleichen Beton mit der Gleichen Stärke und Betongüte wie die momentan benutzen 30m. Daher wird man diese wohl nur oberflächlich Anfräsen und dann den fehlenden Antiskitbelag aufbringen. Was zu deutlich geringeren Preise zu machen ist wie ein Neubau. Da mir aber der Zustand der Schultern nicht bekannt ist, und dies nur durch eine Kernbohrung in Erfahrung zu bringen ist, kann ich mich dazu nicht weiter äußern. Da sie ja über die Planunterlagen verfügen können Sie ja mehr dazu sagen.



Ein bißchen mehr Aufwand wird da schon betrieben werden. Die Runway und das Rollbahnsystem sollen eine höhere Tragfähigkeitsklasse erhalten. Dazu wird die Runway mit einer bis zu 28 cm dicken Schicht überbaut, bei den Rollbahnen beträgt die Dicke mindestens 85 cm. Ich als Laie würde sagen, daß eine einheitliche Höhe recht praktisch wäre, daher wird bei den Rollbahnen vermutlich kein Stein auf dem anderen bleiben.
In NUE laufen seit 2009 vergleichbare Arbeiten, also Sanierung der Start-/Landebahn und Rollwege, neue Elektroanlagen, neue Befeuerung, Bau eines Entwässerungssystems etc. Dafür sind Kosten von 18,7 Mio Euro vorgesehen. Ob es dabei bleibt, wird sich zeigen. Auch in Memmingen werden die geplanten 15 mio maximal für diese Arbeiten ausreichen. Ich schätze, daß man die Bahn als erstes in Angriff nimmt und sich mit den anderen Wünschen Zeit läßt. Auch hier NUE zum Vergleich: 2007 wurde dort ein Parkhaus mit mehr als 2200 Stellplätzen eröffnet, die Kosten lagen bei rund 18 Mio Euro. Das für Memmingen geplante Parkhaus (8400 m2 Grundfläche, 5 Etagen) soll mal 1832 Stellplätze haben. Dort lauert der nächste zweistellige Millionenbetrag.

Pusteblume Offline

Mitglied

Beiträge: 8

01.09.2011 15:02
#26 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Zu meiner Glaubwürdigkeit? Gerne. Schon mal was von einem ökologischen Fußabdruck oder einem ökologischen Rucksack gehört? Ich kann meine einmal wöchentliche Auto-Fahrt an meinen Arbeitsplatz (übrigens mit Autogas) gut vertreten. Da ich noch nie geflogen bin und aller Wahrscheinlichkeit auch nie fliegen werde, spare ich sehr viel CO2. Auch dadurch, dass ein Großteil unserer Lebensmittel um's Haus herum erzeugt werden und überwiegend nur regionale und saisonale Produkte auf den Tisch kommen. Unser Strom kommt vom Dach, das warme Wasser auch und geheizt wird mit heimischem Holz. Wir bemühen uns sehr, nachhaltig, umwelt- und klimabewusst zu leben, sind aber sicher nicht vollkommen. Oftmals erschweren die Umstände eine noch bessere Bilanz. Was das Fliegen angeht, sind wir, mein Mann und ich, schlicht und ergreifend nicht angreifbar, erst recht nicht von geistigen Tieffliegern. Sorry, aber das musste mal gesagt werden. Vielleicht beschäftigen sich einige der Diskutanten einfach mal mit Fakten und sachlichen Beiträgen. Informationen dazu gibt es zu Hauf.

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

03.09.2011 10:53
#27 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Alle Flugplatzfreunde, die hier im Forum frech behaupten der Flugbetrieb am Allgäu-Airport sei nicht so umfangreich, weil im Flugplan nur wenige Flüge stehen, sollen sich doch mal die Fluglärmmesswerte vom 30. September 2011 ansehen.

Ich selbst habe gesehen und gehört, was an diesem Vormittag alles geflogen ist: Viele Sportflugzeuge, Transalls der Bundeswehr, Transporthubschrauber der Bundeswehr, Linienflüge von Ryanair und ein zweimotoriges Privatflugzeug mit massenhaften Platzrunden. Die Starts fanden zum Teil im Minutenabstand statt und die Lautstärke wurden von der Fluglärmmessstation in Benningen meist nicht in voller Höhe erfasst, weil gerade die Bundeswehr-Luftfahrzeuge in Richtung Memmingen abdrehen und die Stadt überfliegen.

Diese vielen Flugbewegungen waren nicht ein einzelner Ausnahmefall, sondern sind durchaus typisch.

laut dagegen ( Gast )
Beiträge:

03.09.2011 12:34
#28 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Nicht schlecht die BI schaut in die Zukunft!!! Und das anhand belegbarer Zahlen!! Respekt!!1

Ich glaub der 30.September 2011 ist erst in 27 Tagen!!

Grüße

LD

Silenzio ( Gast )
Beiträge:

05.09.2011 22:02
#29 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Sorry war Dienstag der 30. August

Spiderman Offline

Mitglied

Beiträge: 150

07.09.2011 16:28
#30 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Das war bis auf "laut dagegen" allen klar. Aber auch am 30. September wird es wieder mehr Flugbewegungen geben als im Flugplan stehen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
 Sprung