Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 145 Antworten
und wurde 7.097 mal aufgerufen
 Regionalflughafen Memmingerberg (themenbezogen, z.Z. nur lesen)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

10.01.2015 21:02
#91 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Die Zusammenarbeit zwischen Allgäu Airport und InterSky bei Inlandsflügen erscheint zunächst nur Vorteile für beide zu bieten:
-> InterSky hat kaum einen zusätzlichen Aufwand, sondern muss auf dem Weg von Friedrichshafen nach Berlin oder Hamburg nur kurz in Memmingen Zwischenlanden und kann dabei zusätzliche Passagiere an Bord nehmen und dadurch die Auslastung verbessern. Vermutlich wurde auch wieder vom Allgäu Airport, Hotelbetreibern und vom steuerfinanzierten Allgäu Marketing ein festes Kontingent an Sitzplätzen gebucht, wodurch InterSky eine Planungssicherheit hat. Die Flüge nur zur Mittagszeit sind weniger durch Nebel gefährdet wie Tagesrandflüge und sollte doch Nebel in Memmingen herrschen, so kann die Maschine einfach ohne Zwischenlandung durchfliegen.
-> Der Allgäu Airport kann nicht nur die, angeblich so wichtigen innerdeutschen Flüge behalten, sondern sogar noch ausbauen.

Nur die Zukunft wird zeigen, ob die Kooperation von zwei finanziell angeschlagenen Unternehmen ein gutes Team bildet. Ich sehe da einige kritische Punkte:
- Der Preis von mindestens 99 Euro für den einfachen Flug dürfte für die Spaßflieger und Geiz ist Geil Gruppe zu hoch sein. Die Erfahrung von FlyTouropa zeigte, dass im Schnitt nur 16 Passagiere an Bord waren.
- Die Mittagsflüge sind für Geschäftsreisende unattraktiv, da mindestens zwei Arbeitstage und eine Übernachtung für einen Geschäftstermin nötig sind.
- Die Flüge mit InterSky von Memmingen nach Berlin bzw. Hamburg dauern ca. eine halbe Stunde länger als zuvor mit GermanWings, weil langsamere Propellerflugzeuge zum Einsatz kommen, was die Verbindung unattraktiver macht.
- Für Fluggäste aus Friedrichshafen verlängert sich die Flugzeit zusätzlich um mehr als eine halbe Stunde und es gibt eine von vielen Fluggästen als unangenehm empfundene Zwischenlandung, was dazu führen wird, dass die Friedrichshafener Fluggäste auf die Non-Stop-Flüge ab Friedrichshafen ausweichen werden.

Als Rechtfertigung für den Flugplatzausbau und die Verlängerung der Flugzeiten können die innerdeutschen Flüge jedenfalls nicht dienen, denn die Füge finden zur Mittagszeit statt und die wenigen Passagiere benötigen weder ein neues Parkhaus noch ein größeres Terminal und die kleinen Flugzeuge könnten sogar auf einer Bahn Starten und Landen, die halb so groß ist, wie die in Memmingen vorhandene Bahn.

segefieger ( Gast )
Beiträge:

10.01.2015 22:54
#92 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Was kann ich mit diesen Informationen jetzt machen? Ich möchte gerne aktiv im Bekanntenkreis das weitergeben. Darf ich das so sagen, dass Intersky eine Mogelpackung ist und der Airport zuschiesst. Oder muss ich da vorsichtig sein?

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

11.01.2015 10:58
#93 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Die Flugpreise und -zeiten sind Fakten, die an diversen Stellen nachgelesen werden können. Die Schlussfolgerungen daraus sind meine persönliche Meinung.

Ob die neuen innerdeutschen Verbindungen mit Intersky direkt subventioniert werden z.B. durch Erlassen der Landegebühren, Abfertigungsgebühren, usw. oder indirekt subventioniert wurden z.B. durch Kauf von einer bestimmten Anzahl von Tickets pro Flug, kann ich nicht nachweisen, deshalb steht im Text auch vermutlich. Ich vermisse an dieser Stelle Ehrlichkeit und Offenheit des Allgäu Airports.

segelflieger ( Gast )
Beiträge:

13.01.2015 21:44
#94 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

@segefieger

Dein Nickname ist ja fast wie meiner... aber was soll's

Sag deinen Bekannten doch, dass sie - falls sie einen großzügigen oder gar dummen Chef haben - zukünftig zwei halbe Tage zu Hause bleiben können und sich dann noch einen schönen Nachmittag und einen schönen Morgen in Berlin oder Hamburg machen können, wenn sie mal einen Geschäftstermin haben. So kann aus einem Gesschäftstermin mit Mittagessen einfach mal eine dreitägige Dienstreise werden, schon cool.... [alien][alien]
Falls der Chef nicht so großzügig ist, dann müssen sie halt nach FDH fahren und zum gleichen Preis morgens hin und abends zurück fliegen. Ab STR oder MUC können sie im Normalfall sogar billiger fliegen. Würde ich dem Chef aber nicht sagen, denn dann schickt der die noch auf die weite Reise. [zunge]

Privat würde ich als Schwabe eher nicht ab FMM fliegen, denn da ist ja der erste und der letzte Urlaubstag mit dem Flug kaputt...

Neugirig ( Gast )
Beiträge:

05.03.2015 21:47
#95 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Hallo, weiß jemand wie die Buchungslage auf den innerdeutschen Linien?
Sind die Maschinen gut gefüllt.
Steigt in Memmingerberg schon jemand zu?

tempo ( Gast )
Beiträge:

09.03.2015 10:24
#96 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Die Buchungslage ist wohl nicht so toll. Beim Erstflug wurde gleich eine kleinere Maschine eingesetzt (50-Sitzer). Auch auf der Hamburg-Linie wird teilweise der 50-Sitzer eingesetzt. Da war die Auslastung wohl auch nicht soooo toll.

Die ersten beiden Sonntagsflüge (je einer von FDH und einer von FMM nach Berlin) wurden am 1.3. und am 8.3 jeweils zusammengelegt.

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

31.03.2015 21:58
#97 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Gefährliche Landung in Hamburg. Viel Spass mit Intersky!
Es war das Intersky Flugzeug vom Typ ATR 72-600 mit der Registrierung OE-LIB, das aus Memmingen kam.
http://www.focus.de/panorama/videos/cros...id_4582810.html
http://www.flightradar24.com/data/flights/3l352/

Spiderman Offline

Mitglied

Beiträge: 150

01.04.2015 21:50
#98 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #97
Viel Spass mit Intersky!

Wenn Landungen bei Intersky auch unter normalen Verhältnissen so aussehen würden könnte ich Dich ja verstehen. Aber mitten im Sturm kann, nein muß man die Leistung des Piloten (und die aller anderen, die ihre Maschinen unter solchen Bedingungen unfallfrei gelandet haben) anerkennen, ganz egal welche Meinung man zur Fliegerei im Allgemeinen und zu FMM im Besonderen hat. Nicht so ganz klar ist mir, warum die Flüge bei solchen Windverhältnissen überhaupt durchgeführt werden, aber das ist OT.

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

02.04.2015 17:53
#99 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Natürlich ist es eine tolle Leistung des Piloten, dass er das Flugzeug bei diesem Sturm sicher gelandet hat und diese Leistung will ich auch gar nicht schlechtreden. Trotzdem darf man die Umstände hinterfragen:
- Warum wurde der Flug trotz Sturmwarnung überhaupt durchgeführt? Steht Intersky unter irgendeinem Druck die Flüge auszuführen?
- Warum wurde nicht auf einen anderen Flugplatz ausgewichen oder mehrere Warteschleifen gedreht. Reichte vielleicht der Sprit nicht mehr?

Leise Offline

Mitglied

Beiträge: 175

02.04.2015 22:34
#100 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #99
Natürlich ist es eine tolle Leistung des Piloten, dass er das Flugzeug bei diesem Sturm sicher gelandet hat und diese Leistung will ich auch gar nicht schlechtreden. Trotzdem darf man die Umstände hinterfragen:
- Warum wurde der Flug trotz Sturmwarnung überhaupt durchgeführt? Steht Intersky unter irgendeinem Druck die Flüge auszuführen?
- Warum wurde nicht auf einen anderen Flugplatz ausgewichen oder mehrere Warteschleifen gedreht. Reichte vielleicht der Sprit nicht mehr?


Also du solltest Reporter bei der Blöd-Zeitung werden.

Wieso sollte nicht geflogen werden? Crosswindlandings sind allgemeiner Standard der Pilotenausbildung. Da darfst du dir ruhig in Youtube mal noch mehr Filme zu dem Thema an schauen. Sieht für Leute die keine Ahnung vom Fliegen haben eindrucksvoll aus, dafür werden die Piloten aber ausgebildet, um bei diesen Bedingungen die Maschine sicher zu landen. Wohin ausweichen? Bei Sturm in ganz Deutschland bzw. Anreinerstaaten. Ausweichlandung in Spanien oder was? Dies betraf an dem Tag nicht nur Intersky sondern alle anderen Fluggesellschaften die irgendwo in D gestartet und gelandet sind.

Wir können ja beim nächsten Sturm/Orkan ein allgemeines LKW/Zug/Flugzeug/Bus- und PKW-Fahr-und Flugverbot aussprechen.

pusteblume ( Gast )
Beiträge:

03.04.2015 08:50
#101 RE: Inlandsverkehr Zitat · antworten

Trotz bester Ausbildung und Schulung schwieriger Flugbedingungen bleibt das sog. Restrisiko und die Möglichkeit menschlichen Versagens. Zum Thema Intersky konnte ich einen bezeichnenden Leserbrief in der MZ finden. Ein Herr Balla aus Durach scheint des logischen Denkens mächtig und stellt wohl zu Recht die Frage: "Woher kommt der Optimismus".

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

26.04.2015 18:12
#102 RE: Leserbrief Zitat · antworten

Die Hilfsflüge für die Erdbebenopfer in Nepal der Organisation Humudica starten am 26.04.2015 vom Flughafen Frankfurt!
https://www.humedica.org/berichte/2015/n.../index_ger.html

Im Januar 2012 wurde noch eine enge Kooperation von Humdica mit dem Allgäu-Airport bekannt gegeben. Tatsächlich wird der Allägu-Airport aber für Hilfsflüge nicht gebraucht, wie obige Meldung zeigt. Im Nachhinein muss man wohl feststellen, dass diese Kooperation nur dazu dienen sollte das Image des Allgäu-Airports aufzubessern und einen Grund für den Ausbau des Flugplatzes und Frachtflüge zu liefen.

Ein Gast ( Gast )
Beiträge:

27.04.2015 04:07
#103 RE: Leserbrief Zitat · antworten

[quote=Silenzio|p33229282]Die [b]Hilfsflüge für die Erdbebenopfer in Nepal[/b] der Organisation [b]Humudica[/b] starten am 26.04.2015 vom [b]Flughafen Frankfurt[/b]!
https://www.humedica.org/berichte/2015/nepal-humedica-schickt-helfer/index_ger.html

Im Januar 2012 wurde noch eine enge Kooperation von Humdica mit dem Allgäu-Airport bekannt gegeben. Tatsächlich wird der Allägu-Airport aber für Hilfsflüge nicht gebraucht, wie obige Meldung zeigt. Im Nachhinein muss man wohl feststellen, dass diese Kooperation nur dazu dienen sollte das Image des Allgäu-Airports aufzubessern und einen Grund für den Ausbau des Flugplatzes und Frachtflüge zu liefen.[/quote]

Sorry, aber dieser Beitrag ist schlichtweg Polemik. Für Nepal wird wohl ein großes Langstreckenflugzeug gebraucht, welches nach bestehenden Regularien erst gar nicht vom Berg fliegen dürfte. Wenn es mit einer Trall o.ä. innereuroäisch gehen sollte, dann ist der FMM sehr wohl zu gebrauchen.

Leise Offline

Mitglied

Beiträge: 175

27.04.2015 09:18
#104 RE: Leserbrief Zitat · antworten

Danke für die Antwort. Hatte den selben Gedanken wie Sie, wo ich den letzten Beitrag von Silenzio gelesen habe.

Silenzio Offline

Mitglied

Beiträge: 211

28.04.2015 19:44
#105 RE: Leserbrief Zitat · antworten

Interessanterweise ist seit 2012 die enge Kooperation von Humedica mit dem Allgäu Airport bekannt gegeben wurde kein einziges Hilfsflugzeug vom Allgäu Airport gestartet und Humedica hätte ja wissen können, dass Katastrophen nicht nur im Umkreis des Allgäu Airports stattfinden. Nur an zwei Terminen sind seither einzelne Humedica Mitarbeiter mit Wizzair Linienflügen, einmal nach Kiew und einmal nach Belgrad, geflogen. Eine im großen Umfang öffentlich bekannt gegebene Kooperation ist wirklich nicht nötig, jeder Flugplatz wird bei Bedarf Hilfsorganisationen unterstützen. Ich sehe die angebliche Zusammenarbeit von Humedica mit dem Allgäu Airport nach wie vor als reine PR-Aktion, um das Image des Allgäu Airports aufzubessern und einen Grund für den Ausbau des Flugplatzes und Frachtflüge zu liefen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung